Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neueröffnung

Das will das Café "Hof Emscher" den Gästen bieten

CASTROP-RAUXEL Direkt am Hochwasserrückhaltebecken zwischen Ickern und Mengede hat jetzt das Café "Hof Emscher" eröffnet. Vor allem für Wanderer und Radfahrer soll das Lokal im urigen Gebäude eine interessante Anlaufstelle sein. Die Betreiber versprechen Ruhe und Erholung in der Natur - aber auch Veranstaltungen sollen dort stattfinden.

Das will das Café "Hof Emscher" den Gästen bieten

Das Café "Hof Emscher" hat am Hochwasserrückhaltebecken Ickern-Mengede eröffnet und läutet den Saisonstart ein.

Wer in sein Navi die Adresse „Rittershofer Straße 151“ eingibt, wird keine Hilfe erhalten. Denn der „Hof Emschertal“ am Hochwasserrückhaltebecken zwischen Ickern und Mengede hat keine Zufahrt für private Autos.

Am Samstag wurde in dem historischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mitten im Landschaftsschutzgebiet ein kleines Café eröffnet. „Unsere Zielgruppe sind die Wanderer und Radfahrer. Denen wollen wir einen Rast- und Ruhepol bieten“, sagt Uwe Frisch, der im Auftrage seines Sohnes Mike als Pächter für die Gästebetreuung zuständig ist. Denen werden Getränke, Snacks, Kaffee und Kuchenspezialitäten je nach Wetterlage und persönlicher Vorliebe in einem kleinen Gastraum oder auf einer Terrasse mit Blick auf die „Ickerner Seenplatte“ geboten.

CASTROP-RAUXEL Drei Übernachtungsmöglichkeiten in Kunstwerken der Emscherkunst können online gebucht werden – eine davon auch in Castrop-Rauxel. In der Holzbrücke „Warten auf den Fluss“ können Abenteuerlustige während der Ausstellung „Emscherkunst" eine ungewöhnliche Nacht im Neuen Emschertal verbringen.mehr...

Fast wäre das Gebäude abgerissen worden

Sichtlich stolz auf das Objekt ist Abteilungsleiter Detlef Gerwin von der Emschergenossenschaft. „Vor Jahren haben wir ernsthaft überlegt, das Gebäude abzureißen, denn dass es überhaupt noch stand, war ein statisches Wunder. Und jetzt ist in enger Zusammenarbeit mit den Fachkräften der benachbarten Justizvollzugsanstalt ein wahres Schmuckstück entstanden.“ Diese Kooperation mit dem Meisenhof soll auch weiter betrieben werden, bei der Pflege der Außenanlagen und bei weiteren Verbesserungen und Verschönerungen.

In der Planung sind ein Spielplatz, Müllbehälter, Ruhebänke und Hinweisschilder. Mittelfristig sind im Gebäude und auf dem Gelände auch kulturelle Veranstaltungen, Vorträge, Ausstellungen und Umweltseminare geplant. „Allerdings werden wir hier keinen Partyschuppen einrichten“, warnt Gerwin vor vielleicht falschen Erwartungen.

CASTROP-RAUXEL Dass die Emschergroppe - ein Süßwasserfisch - tatsächlich im Deininghauser Bach auf Schmusekurs geht und sich vermehrt, hätte niemand beim Startschuss der Renaturierung der Emscher und ihrer Nebenläufe vor rund 25 Jahren gedacht. Wir haben uns diese "neue" Tierwelt in Castrop-Rauxel einmal näher angeschaut.mehr...

Das sagen die Spaziergänger und Vereine

Paul Brogt vom Verein „Menschen an der Emscher“ ist vom Wandel begeistert: „Wir werden unseren Kindern eine hervorragende touristische Gegend in ökologischer Ausgewogenheit hinterlassen.“ Er kann sich vorstellen, dass man für Radwanderer ein einfaches „Heuhotel“ einrichtet und im Café eines Tages ein noch zu kreierendes „Emscherbräu“ aus eigenem Brauhaus anbietet.

Spaziergänger Lothar Berger lobt das bereits Erreichte: „Ich finde es toll, was für ein wunderschönes Ambiente hier geschaffen wurde, für das das Café eine wertvolle Ergänzung ist. Gut, dass der Autoverkehr nicht zugelassen ist. So bleibt die Beschaulichkeit erhalten. Einen Rummel wie am Phoenixsee möchte ich hier nicht erleben.“

Dann gibt es doch noch eine Panne am Eröffnungstag. Nachdem Uwe Frisch bei strömendem Regen lange vergeblich auf Gäste gewartet hat, schließt er den Betrieb gegen 15.30 Uhr. Kurz darauf scheint die Sonne und mit ihr kommen die Spaziergänger. So stehen dann etwa 20 erwartungsfrohe Gäste vor verschlossenen Türen...

Öffnungszeiten und Kontakt


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...