Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Landesliga

Der FC Frohlinde verliert gegen den Spitzenreiter

Frohlinde Mit einer knappen 1:2 (0:2)-Niederlage musste sich der FC Frohlinde (10.) in der Landesliga gegen den Spitzenreiter SV Horst-Emscher geschlagen geben. Schlechter konnte es dabei kaum laufen. Das hatte mit zwei Verletzungen und einem „Zeichen“ des Spielertrainers zu tun.

Der FC Frohlinde verliert gegen den Spitzenreiter

Kevin Brewko (l.) wehrte sich nach dem Platzverweis gegen Spielertrainer Stefan Hoffmann mit seinen Teamkollegen gegen die drohende Niederlage. Letztlich gingen die Frohlinder aber dennoch mit einem 1:2 vom Platz. Foto: Volker Engel

Schon in der ersten Halbzeit musste erst Christopher Pache (23.) und dann auch Ferhat Sahin (30.) verletzt aus dem Spiel. Damit nicht genug, sah zu allem Übel Spielertrainer Stefan Hoffmann in der 34. Minute die Rote Karte wegen eines Foulspiels im Mittelfeld. Hoffmann sagte nach dem Spiel: „Ich wollte ein Zeichen setzen, die Entscheidung der Roten Karte fand ich nicht richtig.“

Die Ereignisse hatten sich bis dahin schon mächtig überschlagen. Der Klassenprimus legte los wie die Feuerwehr. Schon in der 3. Minute gab es einen Elfmeter, als erst Timo Janicki den Ball nicht klärte und Marc Flaczek am Elfmeterpunkt in letzter Not den Gegner elfmeterreif foulte. Der sehr gute Torhüter Daniel Schultz, der einige Aktionen in Eins zu Eins-Situationen meisterte, besaß beim fälligen Strafstoß zum 0:1 keine Chance.

Ex-Profi Witczak ahnte Schlimmes

Frohlinde war kalt erwischt. Es kam noch bitterer. Norbert Witczak treuer Zuschauer an der Brandheide und ehemaliger Profi, ahnte an der Seite nichts Gutes: „Das gibt noch mehr Tore.“ Und zumindest mit einem Treffer sollte er Recht behalten. Wieder schaltete der Spitzenreiter den Turbo an, wieder ging es über außen zu schnell und in der Mitte konnte ein Horster mutterseelenallein zum 2:0 (29.) abschließen.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Doch dann zeigte das (rote) Zeichen von Hoffmann Wirkung. Denn in Unterzahl stemmte sich die FCF-Formation dem Spitzenreiter mächtig entgegen. Die Gäste aus Gelsenkirchen werden sich gewundert haben, dass Mario Djordic und Dietrich Liskunov plötzlich ihre Abwehr vor Probleme stellten. Liskunov wurde sogar im Strafraum gefoult, ein Pfiff blieb hier kurz vor der Halbzeit indes aus.

Slapstick-Nummer führt zum Anschlusstreffer

Die Aktionen machten Mut, und wurden nach der Pause belohnt. Mario Djordic war es, der nach einer fernsehreifen Slapstick-Nummer eines Gegners, der mit dem Ball am Fuß hinfiel, schnell reagierte und das 1:2 (47.) erzielte. Ging da noch mehr? Die Platzherren versuchten alles, auch mit der Gefahr, die schnellen Gästespieler zum Konterspiel einzuladen. Die scheiterten zweimal am Pfosten und ansonsten an Keeper Schultz. So blieb das Spiel bis in die Nachspielzeit spannend – zumindest ein Punkt sprang für die Frohlinder aber nicht mehr heraus.

Fotostrecke
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
/
sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB Frohlinde (blau) - SV Horst-Emscher
Der FC Frohlinde unterlag dem SV Horst-Emscher mit 1:2.

Foto: Volker Engel

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Korfball: Reise von Castrop-Rauxel nach London

Schweriner Korbjäger reisen auf die Insel

Castrop-Rauxel London calling“ heißt es für die Korfballer des Schweriner KC auf Einladung des englischen Klubs Bec KC am Wochenende.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

FCF geht in Schlussphase beim SV Sodingen baden

Castrop-Rauxel Der FC Frohlinde kann in der Fußball-Landesliga auch das zweite Duell mit einem Gegner aus Hernebinnen fünf Tagen nicht gewinnen.mehr...

Marc Kruska stand im Finale des DFB-Pokals

Die Endspiel-Medaille hat einen Ehrenplatz

Castrop-Rauxel Vor zehn Jahren stand der Castrop-Rauxeler Fußballer Marc Kruska mit seiner Mannschaft im DFB-Pokal-Finale gegen den FC Bayern München. Wirklich freudig blickte Kruska nicht drein, als er auf dem Siegerpodest inmitten des Berliner Olympiastadions stand. Gerade hatte Borussia Dortmund das Endspiel mit 1:2 (1:1) nach Verlängerung verloren.mehr...

HSG Rauxel-Schwerin trennt sich von Mertmann

Handballer vollziehen vorzeitigen Trainerwechsel

Castrop-Rauxel Der zur neuen Saison angekündigte Trainerwechsel beim Handball-Bezirksligisten HSG Rauxel-Schwerin ist vorzeitig vollzogen worden. Wie der Vereinsvorsitzende Karl Schiemann am Mittwoch mitteilte, haben sich die Rauxeler mit sofortiger Wirkung von Übungsleiter Randolf Mertmann getrennt.mehr...

Jugendteam der Woche

Der VfB Habinghorst hat für jeden Gegner eine andere Taktik

Habinghorst. ußball ist ein Mannschaftssport. Teamgeist ist das Zauberwort. Das wissen auch die noch sehr jungen C-Jugend-Spieler des VfB Habinghorst als auch die Trainer und Eltern der Spieler. Gemeinschaft wird hier gelebt, was positive Auswirkungen auf das Fußballverständnis habe, wie Trainer Tahirou Hassane Boureima sagt. Die C-Junioren des VfB Habinghorst stellen wir als unser Jugend-Team der Woche vor.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Die SG Castrop hat bereits sechs Neue an der Angel

Castrop-Rauxel Die Kader-Planungen für die neue Saison 2018/19 laufen bei den Bezirksliga-Fußballern der SG Castrop derzeit auf Hochtouren. Die Trainer Dennis Hasecke und Marco Taschke haben in den vergangenen Wochen gefischt – und bereits jetzt sechs Neue an der Angel.mehr...