Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Korfball in Castrop-Rauxel

Der Schweriner KC kassiert im ersten Finale gegen Rommerscheid eine deutliche Niederlage

Castrop-Rauxel Starke Männer müssen sich ihrer Tränen nicht schämen. Auch nicht Korfballer Lennart Schwirtz, der nach seinem letzten Heimspiel im Regionalliga-Trikot des Schweriner KC von seinen Emotionen am Sonntagnachmittag in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule übermannt wurde.

Der Schweriner KC kassiert im ersten Finale gegen Rommerscheid eine deutliche Niederlage

Lennart Schwirtz (am Ball) und sein Schweriner KC unterlagen der SG Pegasus Rommerscheid im ersten Regionalliga-Finale deutlich mit 13:22. Foto: Volker Engel

Soeben hatte das Team von Lennart Schwirtz, dem er seit 15 Jahren angehört, deutlich mit 13:22 (5:11) das erste Play-Off-Endspiel um den Meister-Titel verloren. Der Titelverteidiger SG Pegasus Rommerscheid aus dem Rheinland hatte den Castrop-Rauxelern schmerzhaft die Grenzen aufgezeigt.

Ein besseres Ergebnis oder gar einem Erfolg war für die heimischen Korbjäger vor 300 Zuschauern nicht möglich, weil sie zwischen der vierten und zwölften Minute nur einmal durch Lucas Witthaus in die Reuse trafen. Wodurch die Gäste aus Bergisch Gladbach von 2:1 auf 10:2 davonziehen konnten.

Zwar konnten die Schweriner bis zur Halbzeitpause den durch Körbe von Björn Kremerskothen, Lucas Witthaus und Lea Witthaus zum 5:11 von acht auf sechs Zähler verkürzen. Ein echter Hoffnungsschimmer war dadurch aber nicht zu erkennen. Dieser schien durch die Halle an der Bahnhofstraße erst, als Lucas Witthaus mit einem Doppelpack zu Beginn des zweiten Spielabschnittes zum 6:11 und 7:11 traf.

Sieg ist jetzt Pflicht

SKC-CoachThomas Lipperheide, der durchgehend seine Einwechselbank umkreiste, trieb jetzt seine Schützlinge vehement nach vorne. Das Team von Pegasus-Spielertrainer Fabian Kloes schlug aber zurück und führte in der 40. von 50 Spielminuten vorentscheidend mit 17:10. Nicht zu bändigen war die sechsfache Rommerscheider Korbschützin Johanna Peuters, die aus allen Lagen traf. Letztlich agierten die Schweriner in vielen Szenen zu nervös. Was auch zwei verworfene 2,50-Meter-Strafwürfe (vergleichbar mit Elfmetern im Fußball) – beide von Lucas Witthaus – belegen.

Der Schweriner KC muss nunmehr am Sonntag, 13. Mai, das zweite Duell mit Rommerscheid in Bergisch Gladbach gewinnen, um noch eine dritte Begegnung zu erzwingen. Ansonsten wäre die SG Pegasus bereits Meister.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Kreisliga A in Castrop-Rauxel

Spannendes Saisonfinale für den TuS Henrichenburg und den FC Frohlinde II

Castrop-Rauxel Am abschließenden Spieltag der Fußball-Kreisligen A Herne sowie Recklinghausen stehen der FC Frohlinde II und der TuS Henrichenburg im Abstiegskampf unter Erfolgsdruck. Sie sind zudem abhängig von Spielen auf anderen Plätzen.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Der SV Wacker Obercastrop geht auf Titeljagd am Forsthaus

Castrop-Rauxel Nur noch einen Punktgewinn von der Landesliga entfernt ist der SV Wacker Obercastrop. Diesen wollen die Wackeraner am Sonntag, 27. Mai, beim Erler SV holen.mehr...

Fußball-Landesliga in Castrop-Rauxel

Daniel Diaz winkt zum Abschluss ein Einsatz für den FC Frohlinde

Castrop-Rauxel Vor dem Saisonkehraus am Sonntag, 27. Mai, können die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde einen Neuzugang vermelden. Zudem feiert Daniel Diaz gegen den SV Sodingen sein Comeback.mehr...

Serie „Yesterday“: Habinghorst steigt 1998 in die Bezirksliga auf

Der Weg zum VfB-Klubheim war tagelang blau und weiß

Habinghorst Der 24. Mai 1998 wird wohl ein Tag bleiben, den Spieler, Trainer, Betreuer und Fans des VfB Habinghorst nicht vergessen werden. Damals kehrte der VfB in die Bezirksliga zurück und diese Zeitung berichtete darüber.mehr...

rnDer Schiedsrichter-Assistent Meik Jahr

Mr. Zuverlässig an der Außenlinie des Fußballplatzes

Castrop-Rauxel Sonntags ordnet sich Meik Jahr als Assistent mit der gelb-orangen Fahne für 90 Minuten oft einem erfahrenen Fußball-Schiedsrichter unter. Es gibt aber auch Wochenenden, an denen der 21-Jährige der Chef ist. In unserer Serie „Die Nummer 2“ erklären wir, was ihm mehr liegt und wovon er wirklich träumt.mehr...

Interview mit Torschützenkönig Sebastian Purchla

„Ich bin immer mit Herz und Leidenschaft dabei“

Castrop-Rauxel Der Castrop-Rauxeler Torschützenkönig Sebastian Purchla bestreitet am kommenden Sonntag sein vorerst letztes Fußballspiel. Er will aufhören.mehr...