Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Der TuS Ickern ist in die Kreisliga abgestiegen

Castrop-Rauxel Die Handballer des TuS Ickern sind in die Kreisliga abgestiegen. Im entscheidenden Spiel unterlag die Sieben von Trainer Ralf Utech mit 24:27 bei der HSG Wetter/Grundschöttel und rutschte auf den drittletzten Platz ab.

Der TuS Ickern ist in die Kreisliga abgestiegen

Die Handballer des TuS Ickern (gelbe Hemden) sind am Samstag, 12. Mai, nach der 24:27-Niederlage bei der HSG Wetter/Grundschöttel abgestiegen und müssen erstmals seit der Saison 2014/05 wieder in der Kreisliga antreten. Foto: Foto Jörg Laumann

Vor der abschließenden Partie, die am späten Samstagnachmittag in der Sporthalle Oberwengern ausgetragen wurde, hatte es zunächst gute Nachrichten aus Sicht der Ickerner gegeben. Da der HC Westfalia Herne 2 (15.) beim HSC Haltern-Sythen 2 verloren hatte, wäre der TuS auch im Falle eines Unentschiedens in Wetter auf dem zwölften Platz und somit sicher in der Liga geblieben.

Doch für die Schützlinge von TuS-Trainer Ralf Utech wurde es die erwartet schwere Aufgabe bei den heimstarken Grundschöttelern, die mit einem Punkt Rückstand auf die Ickerner in das Spiel gingen. Beide Mannschaften konnten sich auf lautstarke Unterstützung durch ihre Fans auf den gut gefüllten Rängen verlassen, beiden war aber auch die Nervosität anzumerken.

Die Ickerner kamen in der Anfangsphase vor allem zu Toren durch Nils Rodammer und Kai Schlottke, die mit insgesamt jeweils sechs Treffern die besten Werfer waren. Deutlicher als bis auf zwei Tore Vorsprung konnte sich der TuS aber nicht absetzen.

Bruch nach 9:7-Führung

Nach dem 9:7 von Rodammer in der 16. Minute kam der erste größere Bruch ins Spiel der Gäste aus Castrop-Rauxel. Eine Zeitstrafe gegen Björn Böcking nutzte Grundschöttel zum Ausgleich und drehte danach das Spiel. Bis zur Pause gerieten die Ickerner mit drei Toren in Rückstand. TuS-Torhüter Viktor Dick entschärfte in drei 1:1-Situationen Angriffe des Gegners und verhinderte Schlimmeres.

Nach dem Seitenwechsel liefen die Ickerner dem Rückstand hinterher, hielten die Partie aber bis in die Schlussphase offen. Der so wichtige Punktgewinn war noch einmal in Reichweite, als Tristan Pensky acht Minuten vor Schluss auf 22:23 verkürzte.

Doch danach folgte wieder eine Schwächephase im Angriffsspiel des TuS. „Wir haben in zu vielen Situationen nicht die Nerven behalten und leichte Fehler gemacht“, kommentierte Utech. Auch die Umstellung auf eine offene Deckung brachte in den letzten Minuten keinen Erfolg mehr. „Letztlich haben uns in der Schlussphase dann auch die Alternativen von der Bank gefehlt“, so der Trainer.

Besonders bittere Nachrichten erreichten die Ickerner kurz vor Spielende aus Witten, wo der FC Erkenschwick gewonnen hatte. Die Erkenschwicker, die als Drittletzter in den Spieltag gegangen waren, rückten somit noch auf den ersten Nichtabstiegsplatz (12.) vor. Wetter/Grundschöttel qualifizierte sich auf Rang 13 für die Abstiegs-Relegationsspiele, während der TuS Ickern (14.) direkt absteigt.

Erstmals seit der Saison 2004/05 müssen die Ickerner somit wieder unterhalb der Bezirksliga antreten. Trainer Utech blieb nach der Partie in Wetter trotzdem gefasst. „Heute Abend sind wir natürlich alle traurig“, sagte er, „aber danach muss es dann auch weitergehen.“ Der Kader werde voraussichtlich bis auf die bereits feststehende Abgänge Kai Schlottke und Fabian Krix zusammenbleiben.

Bezirksliga Ruhrgebiet

HSG Wetter/Grundschöttel - TuS Ickern 27:24 (13:10)

ICKERN: Dick, Krix; V. Esser, Stephan (1), Höfer (1), Rodammer (6), Pensky (4), B. Böcking (3), Gutt, Schlottke (6/2), Pelzer (3).

HSG Rauxel-Schwerin - TV Gladbeck 25:25 (12:11)

RAUXEL-SCHWERIN: Pavlakovik, Weinert; Paskaran, Mi. Zimmer (6), Pinzler (4), Wenge (6/1), Krause (2), Ziegler, Soumagne, Steinhoff (4), Wieser (3).

2. Kreisklasse

HSG Rauxel-Schwerin 2 - TuS Ickern 2 43:21 (17:7)

RAUXEL-SCHWERIN 2: Zautke, Koch, Pies; Ma. Zimmer (1), Nowak (2), Kirchberg, Fehring (2), Mo. Neuhaus (7), N. Zöpel (6), Materna (5), Bellendorf (5), Zinfert (4), L. Zöpel (10), Clausen (1/1) - ICKERN 2: Ress; J. Esser (2), Chalupa (4), Kreiner, Goms (1), R. Sachweh (10/2), Hertel (1), Burczik (2), Leifels, Schultz (1).

3. Kreisklasse

HSG Rauxel-Schwerin 3 - HSC Welper 22:22 (10:9)
RAUXEL-SCHWERIN 3: Löhr, Steinkirchner, Müller; Crämer (2), Mrachacz (2), Schäfer, Hünnemeyer (2), Dibbern, Peick (1), Barthelt, Wieser (9/2), Brüggemann, Günther (4), Schießl (2).

Frauen-Bezirksliga Ruhrgebiet

VfL Bochum - TuS Ickern 22:31 (9:17)

ICKERN: D. Skiba, J. Becker; Scheipers (3), Wolf, Dunschen (2), Nädler (1), Müller (8), Völker (3), Schnabel (6), Ittermann (2), Katterle (1), D. Becker (5).

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Juniorenfußball

Spvg Schwerin: Mit Spaß in der Mannschaft zum Erfolg

Schwerin. Mit fünf Punkten Vorsprung haben die D1-Junioren der Spvg Schwerin die vergangene Kreisliga-A-Saison erfolgreich als Tabellenerster beendet. Doch viel Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht.mehr...

Bei Eintracht Ickern

Fußball-Stadtmeisterschaft findet statt

Ickern. Der Fußballverein Eintracht Ickern wird im Sommer in die Gastgeber-Rolle der Stadtmeisterschaften bei Männern und Frauen schlüpfen. Darauf haben sich der Klub und die Stadt Castrop-Rauxel final am vergangenen Freitag geeinigt.mehr...

Ernst Rux ist wieder da

86-Jähriger aus Castrop-Rauxel war zwei Tage vermisst

Castrop-Rauxel Seit Samstagmittag galt Ernst Rux als vermisst. Der 86-Jährige ist vielen Castrop-Rauxelern durch seine zahlreichen Funktionen bei der SG Castrop bekannt. Jetzt ist er wieder da. Ausschlaggebend war ein Zeugenhinweis.mehr...

Fußball-Stadtmeisterschaft in Castrop-Rauxel

So sieht der Spielplan der Titelkämpfe aus

Castrop-Rauxel Am Freitagabend wurde im Vereinsheim von Eintracht Ickern der Spielplan der Feld-Stadtmeisterschaft der Fußballer ausgelost. 16 Teams, darunter die 14 Erstvertretung sowie zwei zweite Mannschaften nehmen daran teil. Bereits in der ersten Runde kommt es zu einem Aufeinandertreffen zweier Favoriten.mehr...

rnWahl zur Castrop-Rauxeler Fußballelf des Jahres

Das ist das Team des Jahres

Castrop-Rauxel Insgesamt 34 Spieler und vier Trainer standen im Kader für die Castrop-Rauxeler Fußballelf des Jahres. Unsere User haben abgestimmt und 1546-mal ihr eigenes Team des Jahres ausgewählt. Herausgekommen sind zum Teil sehr deutliche Ergebnisse, aber auch knappe Resultate auf den einzelnen Positionen.mehr...

Public Viewing

Castrop-Rauxeler Wirte freuen sich auf das nächste Vorrunden-Spiel

CASTROP-RAUXEL Auch wenn die das Public Viewing nicht mehr ganz so angesagt wie zur Weltmeisterschaft 2006: An einigen Orten gibt es in Castrop-Rauxel auch 2018 die Möglichkeit zum Rudelgucken. Nach dem ersten Spiel der DFB-Auswahl zeigen sich die Gastronomen zufrieden, mit dem Zulauf der Gäste. Man freut sich schon auf die nächste Partie am Samstag. Und Castrop-Rauxel hat sogar eine eigene WM-Torte.mehr...