Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Der VfB Habinghorst und sein Punkte-Wunschzettel

CASTROP-RAUXEL Auf anderen witterungsbedingt gesperrten Rasenplätzen der Stadt dürfen am 1. Advent höchsten vorweihnachtliche Lieder gesungen werden. Der Trainer des VfB Habinghorst, Dieter Beleijew, verkündete dagegen freudig am Freitagmittag: "Wir können im Habichthorst gegen Hombruch spielen."

Der VfB Habinghorst und sein Punkte-Wunschzettel

Marcus Plarre, hier einsam unter Gegnern, will mit dem VfB Habinghorst auch den Advent erfolgreich gestalten.

Und das müssen die Heimischen gut tun, denn der Blick auf die Tabelle lenkt doch extrem über den eigentlichen Leistungsstand der Dortmunder hinweg. Hombruch (10.) mit zwei Punkten weniger auf dem Konto als der VfB Habinghorst (8.), hatte zum Saisonauftakt in vier Spielen einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt und musste so erst am fünften Spieltag bei "Null" anfangen.

Geschockt über das Spruchkammer-Urteil gab es dann auch sofort eine Niederlage. Aber seitdem geht es im Dortmunder Süden bergauf. Immerhin gehörte der Sonntagsgegner im Vorfeld zum Favoritenkreis, wovon sich die Besucher im Habichthorst ein Bild machen können. Die Mannen von Trainer Dieter Beleijew tun also gut daran, diesen Gegner nicht nach dem Tabellenstand einzuordnen.

Gegen Favoriten ist der VfB stark Beleijew wird seine Mannschaft auch diesbezüglich vorbereiten: "Hombruch gehört in der Tabelle weiter nach oben." Hoffentlich verinnerlichen die Spieler um Mannschaftskapitän Gordon Schwarze auch diese Aussage. Denn nur wenn es gegen so genannte Favoriten ging, konnten die VfB´ler ihre Stärken ausspielen. Aus einer dicht gestaffelten Abwehr zu spielen, das haben die Platzherren schon häufiger erfolgreich durchgezogen.

So kommt es nicht von ungefähr, dass gegen den Tabellenführer Waltrop, Eving Lindenhorst (2.) und dem aktuellen Vierten SV Sodingen (4.), gewonnen wurde. Dazu kamen Unentschieden gegen Schwerin (6.) und Wattenscheid (3.). Die Niederlagen gegen Mengede (7.) und Günnigfeld (5.) bilden da nur die berühmte Ausnahme von der Regel.

"Wenn Nährig und Plarre auflaufen können..." Habinghorst ist eine Überraschung in dieser Saison. Und ein paar Punktgeschenke mehr würden doch wunderbar in die Vorweihnachtszeit passen. Das Unterfangen steht auch bei Trainer Beleijew auf seinem fußballerischen Wunschzettel ganz oben: "Wenn meine Verletzten Philipp Nährig und Marcus Plarre auflaufen können, dann glaube ich daran auch nach diesem Spiel wieder Zählbares in den Händen zu halten." Mit einem Unentschieden bleibt der Abstand zum Gegner erhalten, mit drei Zählern würde man jetzt schon " eine fröhliche Weihnachtszeit" einläuten dürfen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Korfball: Bei U21-Weltmeisterschaft und Europameisterschaft

Heißer Sommer und Herbst für Korbjäger

Castrop-Rauxel. Nicht nur einen heißen Sommer, sondern wohl auch einen solchen Herbst kann es für die Korfballer Johanna Treffts vom KV Adler Rauxel und Lucas Witthaus vom Schweriner KC in diesem Jahr geben.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die SG Castrop wahrt die Chance auf Rang vier, die Spvg Schwerin schafft Pflichtsieg

Castrop-Rauxel Die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) haben sich am Sonntag selbst die Chance eröffnet, bis zum Saisonende noch in die Top 4 einbrechen zu können.mehr...

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

HSG Rauxel-Schwerin siegt bei Clausen-Debüt, TuS Ickern verpasst Befreiungsschlag

Castrop-Rauxel Einen 36:26-Sieg feierten die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag gegen Landesliga-Absteiger DJK Westfalia Welper. Der TuS Ickern hat unterdessen keinen Grund zum Feiern.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Obercastrops Goalgetter Elvis Shala war im Topspiel gegen Langenbochum nicht zu halten

Castrop-Rauxel Was für eine Macht-Demonstration: Der SV Wacker Obercastrop (1.) hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga mit vier Punkten Vorsprung nun für klarere Verhältnisse an der Spitze gesorgt: Mit einem 5:0 (2:0) wurden der bis dato hartnäckigste Verfolger Westfalia Langenbochum in die Hertener Heimat geschickt.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Wacker Obercastrop gegen Westfalia Langenbochum

Spitzenspiel erster Güte steigt an der Karlstraße

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop trifft in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 22. April, in einem Spitzenspiel erster Güte, auf BW Westfalia Langenbochum. Der Erste gegen den Zweiten, da könnten die Castrop-Rauxeler zwei Rechnungen auf einen Streich begleichen.mehr...