Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Markt am Europaplatz

Die Castrop-Rauxeler im Holland-Fieber

CASTROP-RAUXEL "Einkaufen mit Herz" versprach der erste Castrop-Rauxeler Hollandmarkt am Sonntag auf dem Europaplatz. Bei den Kunden kamen Motto und Angebot offenbar hervorragend an.

Die Castrop-Rauxeler im Holland-Fieber

Käse - das können die Holländer.

Kaufen konnte man bei den insgesamt 30 Händlern aus dem kleinen Nachbarland alles Ländertypische vom klassischen Gouda über praktische Kurzwaren bis hin zu Poffertjes. Bei stimmungsvoller holländischer Blasmusik schoben sich die vielen neugierigen Hollandfans durch die Reihen.Eine von ihnen: Astrid Wemhöner. Die Castrop-Rauxelerin war von dem neuen Markt begeistert: „Erst einmal sind die Holländer einfach klasse. Der Käse ist besser, und gleich gönnen wir uns bestimmt noch eine Pommes. Bevor man bei dem guten Wetter zu Hause doof herumsitzt, ist das doch viel besser.“

 Klingt nach einem gelungenen Start für den Holland-Markt in Castrop-Rauxel. Große Besuchermagnete waren an diesem Tag aber auch die vielen Oldtimer, die neben dem Markt auf dem Europaplatz auf Hochglanz poliert zur Schau gestellt wurden. Etwa 50 alte Flitzer aus dem Umkreis wurden von ihren Besitzern dort stolz präsentiert. Die ein oder andere Dame konnte da ihren Mann ruhigen Gewissens für eine entspannte Shoppingtour absetzen.

Der Hollandmarkt 2013

Die Händler versprachen "Einkaufen mit Herz".
Einen Genussmarkt - hier ein Käsestand - wird es zumindest donnerstags vorerst in Greven nicht geben.
Beim Hollandmarkt kamen auch Autofreunde auf ihre Kosten.
Obst, Gemüse, Textilien - die Auswahl war reichlich.
Blasmusik auf dem Hollandmarkt.
Dieses "Schätzchen" kam aus Bottrop zum Hollandmarkt.
Eine Reihe historischer Autos war am Stadtmittelpunkt zu sehen.
Der Fahrsimulator stieß vor allem bei der Jugend auf Interesse.
Pause auf dem Hollandmarkt.

Im Markttrubel selbst wusste der echte Holländer, warum die Landsleute so gut bei den Deutschen ankommen: „Freundlichkeit, gute Ware und gute Qualität. Vor allem die guten ,Klompen‘ mögen die Leute“, erklärte Karlie Keupink hinter seinem Wurststand. Mit den „Klompen“ waren natürlich die traditionellen Holzschuhe gemeint, bei Keupnik passenderweise auch randvoll mit Wurst gefüllt. „Wir Holländer können das halt.“ 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnDie Zukunft der Sozialdemokratie

Wie die SPD-Basis im Mitgliederentscheid mit sich ringt

Castrop-Rauxel Die Frage ist einfach: Soll die SPD den mit der CDU und CSU ausgehandelten Koalitionsvertrag unterschreiben? Jedes Mitglied darf ein Kreuz machen. Bei Ja oder Nein. Wie schwer kann dieses eine Kreuz sein? Das weiß man, wenn man mit dem ältesten und dem jüngsten SPD-Mitglied der Stadt und den Vorsitzenden des größten und des kleinsten Ortsvereins gesprochen hat. Es ist: ein Dilemma.mehr...

Unfallstatistik 2017

Castrop-Rauxel ist ein gefährliches Pflaster für Kinder

Castrop-rauxel Die aktuellen Zahlen der Unfallstatistik zeichnen für Castrop-Rauxels Kinder ein erschreckendes Bild. Besonders der Schulweg steht im Fokus. Trotz aller Bemühungen der Polizei ist die Unfallzahl viel zu hoch geblieben.mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

Am Golfplatz Frohlinde

Spaziergänger beklagen schlechten Zustand der Wege

Frohlinde Bei der täglichen Hunderunde am Golfplatz entlang hat Leser Peter Berg die schlechten Zustände der Wege bemerkt. Er fragt, was dort passiert ist und ob sich die Situation ändert. Die Stadt ist informiert.mehr...

Grippewelle verschont Stadt

Erkältungen und Schnupfen sorgen für volle Wartezimmer

Castrop-Rauxel Deutschland kämpft mit dem bisherigen Höhepunkt der Grippewelle. In Castrop-Rauxel traten bisher nur vereinzelt schwere Fälle auf. Anders ist das bei Erkältungen und Schnupfen. Kein Grund in Panik zu verfallen, wenn man sich an ein paar grundlegende Tipps hält.mehr...

Neuer Bürgerverein für Schwerin

„Wir auf Schwerin“ lädt mit vielen Plänen zum Treffen ein

Schwerin Die Initiative „Wir auf Schwerin“ wird ein Bürgerverein. Koordinatorin Katrin Lasser-Moryson lädt zum Treffen am 2. März ins Café Zuhause ein. Auf der Agenda stehen auch Verbesserungen für Kinder.mehr...