Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Stadt sperrt die Fußballplätze - diese Spiele fallen aus

CASTROP-RAUXEL Das Sportamt der Stadt hat alle Naturrasen- und Aschenplätze, die in städtischer Hand sind, für Fußballspiele am Wochenende gesperrt. Damit wird an diesem Wochenende kaum ein Fußballspiel angepfiffen. Der Fußballkreis Herne sagte am Nachmittag die Jugendspiele ab - nur ein Junioren-Pokalfinale könnte angepfiffen werden.

Die Stadt sperrt die Fußballplätze - diese Spiele fallen aus

Auf Castrop-Rauxeler Kunstrasen kann nach derzeitigem Stand der Dinge gespielt werden. Am Nachmittag gab der Fußballkreis Herne eine Absage aller Spiele aller Juniorenspiele. Offen ist aber noch, ob das Kreispokal-Endspiel der A-Junioren zwischen dem DSC Wanne-Eickel und der

angepfiffen wird (Sa., 15 Uhr, Sportplatz Herne-Süd). Dort wird vermutlich erst kurz vor dem Anpfiff entschieden. Die städtischen Plätze in Castrop-Rauxel sind derweil seit Freitagmorgen bis einschließlich Sonntag für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt. Am Montag will das Sportamt die Felder dann erneut begehen und neu entscheiden. „Die Plätze sind randvoll mit Wasser“, begründete Gisbert Babel vom Sport- und Bäderamt die Entscheidung der Stadt am Freitagmittag. Nur gut, dass es an diesem Wochenende sowieso nur ein eingeschränktes Fußball-Programm gegeben hätte. Denn am Sonntag ist Totensonntag, ein stiller Feiertag, an dem traditionell spielfrei ist in den Amateurligen. Die für Samstag (22. November) angesetzten Nachholpartien fallen allerdings teilweise aus. Während

auf der Herner Asche beim RSV Holthausen voraussichtlich auflaufen wird, ist der Naturrasenplatz des

gesperrt, so dass die VfB-Reserve gegen

nicht auflaufen darf. Einige Jugendspiele, die allesamt am  Samstag stattfinden sollten, fallen ebenfalls aus. Der Rasenplatz des

an der Vördestraße ist gesperrt, betroffen davon sind die Spiele der B- und D-Junioren der Rauxeler. Daneben darf

mit seinen B-Junioren nicht auf der Asche an der Uferstraße auflaufen und auch der Rasenplatz am Gänsebusch wurde geschlossen, so dass die C- und D-Junioren der

an diesem Wochenende ebenfalls auf einen Einsatz verzichten müssen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga: SG Castrop

Trainer Dennis Hasecke hat keine Erinnerung an das Hinspiel

Castrop-Rauxel Keine Erinnerungen an das Hinspiel hat Dennis Hasecke, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) vor dem Duell mit dem SV Vestia Disteln (4.). Bei der ersten Begegnung, die mit 1:3 verloren gegangen war, saß Hasecke nicht auf der Bank.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

Rasen-Tour geht beim VfB Günnigfeld weiter für den FCF

Castrop-Rauxel Mit dem Spiel beim VfB Günnigfeld (6.) am Sonntag, 22. April, geht in der Fußball-Landesliga die Naturrasen-Tour für die Kicker des FC Frohlinde (11.) weiter. Der Anstoß im Bochumer Stadtteil erfolgt an der Martin-Langstraße um 15.15 Uhr.mehr...

Korfball: Reise von Castrop-Rauxel nach London

Schweriner Korbjäger reisen auf die Insel

Castrop-Rauxel London calling“ heißt es für die Korfballer des Schweriner KC auf Einladung des englischen Klubs Bec KC am Wochenende.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

FCF geht in Schlussphase beim SV Sodingen baden

Castrop-Rauxel Der FC Frohlinde kann in der Fußball-Landesliga auch das zweite Duell mit einem Gegner aus Hernebinnen fünf Tagen nicht gewinnen.mehr...

Marc Kruska stand im Finale des DFB-Pokals

Die Endspiel-Medaille hat einen Ehrenplatz

Castrop-Rauxel Vor zehn Jahren stand der Castrop-Rauxeler Fußballer Marc Kruska mit seiner Mannschaft im DFB-Pokal-Finale gegen den FC Bayern München. Wirklich freudig blickte Kruska nicht drein, als er auf dem Siegerpodest inmitten des Berliner Olympiastadions stand. Gerade hatte Borussia Dortmund das Endspiel mit 1:2 (1:1) nach Verlängerung verloren.mehr...

HSG Rauxel-Schwerin trennt sich von Mertmann

Handballer vollziehen vorzeitigen Trainerwechsel

Castrop-Rauxel Der zur neuen Saison angekündigte Trainerwechsel beim Handball-Bezirksligisten HSG Rauxel-Schwerin ist vorzeitig vollzogen worden. Wie der Vereinsvorsitzende Karl Schiemann am Mittwoch mitteilte, haben sich die Rauxeler mit sofortiger Wirkung von Übungsleiter Randolf Mertmann getrennt.mehr...