Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Bühne raus...!"

Dreigroschenoper unter freiem Himmel

CASTROP Zum zwölften Mal in Serie verwandelt sich der Marktplatz in der Altstadt von Freitag, 29. Juni, bis Sonntag, 1. Juli, in eine riesige Freiluft-Bühne, wenn dort das Westfälische Landestheater die ganze Familie zu "Bühne raus...!" einlädt.

Dreigroschenoper unter freiem Himmel

Die "Bühne raus...!"-Premiere der Dreigroschenoper ist bereits ausverkauft.

Die Vorfreude auf das Spektakel ist bei allen Beteiligten riesig. Die Sparkassenstiftung sponsert auch in diesem Jahr das von den Ruhr Nachrichten präsentierte Freiluft-Happening mit 10000 Euro. "Sonst könnten wir das nicht schultern", betonte der Kaufmännische Direktor des WLT, Günter Wohlfahrt in einem Pressegespräch.

Einen Vorgeschmack aufs Programm boten bei dieser Gelegenheit Roni Merza in der Rolle des Macheath und Sophie Schmidt (Polly Peachum). Die Premiere der Dreigroschenoper von Bert Brecht mit der Musik von Kurt Weill am 29. Juni ist bereits ausverkauft. Für die zweite Vorstellung am Samstag, 30. Juni, ebenfalls um 20 Uhr, gibt es noch Karten. Ebenso für das Familientheater am Sonntag, 1. Juli, um 14 Uhr, wenn ein spannendes Abenteuer mit TKKG auf dem Programm steht. Das Stück „Im Schloss der tanzenden Vampire“ eignet sich für Kinder ab sechs Jahren. Karten gibt‘s unter Tel. (02305)978020, im Ticketshop in der Altstadt und über die Homepage des WLT.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

rnSorge um die Lange Straße in Habinghorst

Ein Quartier, viele Fragen

Habinghorst. Viele haben die Lange Straße als Problembezirk schon lange abgeschrieben, andere sehen die die Zukunft der Einkaufsstraße optimistischer. Klar ist: Zwei Monate, nachdem das Projekt "Soziale Stadt Habinghorst" ausgelaufen ist, bleiben viele Fragen offen - das zeigt der Rundgang unserer Redakteurin Abi Schlehenkamp an einem Winter-Mittwoch.mehr...

Zwei tote Schwäne am Schiffshebewerk

"Die sind bestimmt wieder vergiftet worden"

CASTROP-RAUXEL Spaziergänger riefen Freitag die Feuerwehr zu zwei bewegungslosen Schwänen am Oberwasser nahe des Schiffshebewerks. Ein Tier konnten die Retter nur tot bergen. Der andere Schwan musste kurz darauf in einer Tierarztpraxis eingeschläfert werden. Die Todesursache ist dubios.mehr...

Handy gestohlen und verletzt

37-Jähriger in der Nähe von St. Lambertus ausgeraubt

Castrop Es geschah Samstagabend gegen 20 Uhr: Vor der Lambertuskirche am Biesenkamp wurde ein Castrop-Rauxeler angegriffen, geschlagen und ausgeraubt. Es gibt eine Täterbeschreibung.mehr...

Erst Ausweis-, dann Ladendiebstahl

Detektiv erkennt: Auf der Anklagebank saß nicht die Diebin

Castrop-Rauxel In Castrop-Rauxel stand jetzt eine falsche Frau vor Gericht. Nicht sie stahl Haarbürsten, sondern offenbar ihre Cousine. Die hatte vor auch schon einen Ausweis gestohlen.mehr...

Amtsgericht Castrop-Rauxel

Viel Aufwand vor Gericht für einen kaputten Autospiegel

Castrop-Rauxel Eine Angeklagte nebst Anwältin, Richter, Staatsanwaltschaft und vier Zeugen. Ein beträchtlicher Aufwand für eine Anklage, bei der es eigentlich nur um einen Bagatellschaden von rund 150 Euro ging. Das Amtsgericht verhandelte den Fall trotz der geringen Schadenssumme.mehr...