Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dressurreiten: Knickenberg und Sonntag auf die nationale Bühne

CASTROP-RAUXEL Julia Knickenberg und Deborah Sonntag von der RG Obercastrop gehen ab Freitag (15. August) bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften der Dressurreiter in Hannover an den Start. Im Feld der 46 Teilnehmer hoffen beide auf den Sprung ins Finale der besten zwölf.

Dressurreiten: Knickenberg und Sonntag auf die nationale Bühne

Deborah Sonntag (l.) und Julia Knickenberg auf dem Dressurviereck. Am Wochenende sind sie bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Hannover an den Start.

Der Weg zu den nationalen Titelkämpfen in der niedersächsischen Landeshauptstadt führte für die beiden RGO-Nachwuchsreiterinnen über drei Sichtungen des westfälischen Landesverbandes in Hattingen, Bochum und Hamm. Bei allen drei Prüfungen schafften die 16-jährige Julia Knickenberg und die 18-jährige Deborah Sonntag jeweils die Norm für die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse der Junioren (bis 18 Jahre).

Als Lohn für die guten Leistungen dürfen die beiden RGO-Rreiterinnen nun bei den Deutschen Jugendmeisterschaften die Castrop-Rauxeler Farben innerhalb der fünfköpfigen Junioren-Dressurequipe des Landesverbandes vertreten. Für Knickenberg sind die nationalen Titelkämpfe kein Neuland: Sie konnte sich bereits im vergangenen Jahr für die DM in Steinfeld qualifizieren und belegte dort den 19. Platz.

Auf nach Hannover

Am Donnerstag, 14. August, brechen die beiden Obercastroper Reiterinnen, die von Trainerin Sabine Becker betreut werden, in Richtung Hannover auf. Dort finden im zentral gelegen Reiterstadion die Meisterschaften statt. Noch am Nachmittag ist vor Ort eine Trainingseinheit angesetzt, bevor es am Freitag richtig ernst wird: Ab 8 Uhr steht dann in Hannover die erste Dressur-Wertungsprüfung der Klasse M auf dem Turnierplan, abends werden mit einer großen Flaggenparade der beteiligten Landesverbände die Meisterschaften offiziell eingeläutet.

Starke Konkurrenz

Um die Qualifikation für den Endkampf geht es am Samstag, 16. August, ab 10.30 Uhr, wenn Julia Knickenberg (mit ihrem Pferd "Werner") und Deborah Sonntag (auf "Rubin Magic") zur zweiten Wertungsprüfung der Klasse M antreten. "Wir hoffen natürlich, dass die beiden den Einzug ins Finale schaffen", sagt Julias Mutter Cordula Knickenberg. Allerdings ist die Konkurrenz im Feld der Dressur-Junioren stark. 46 Reiter der Alterklasse bis 18 Jahre sind für das nationale Turnier in Hannover gemeldet, darunter auch die amtierenden Europameister Sanneke und Sönke Rothenberger aus Bad Homburg. Nur die besten zwölf können den Sprung ins Finale schaffen, bei dem am Sonntag ab 12.15 Uhr eine Kür der Klasse M absolviert werden muss.

Julia Knickenberg hat sich im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften in jedem Fall schon einmal in guter Verfassung präsentiert. Beim Turnier im Waltrop am vergangenen Wochenende konnte die RGO-Reiterin beide M-Dressuren in ihrer Altersklasse für sich entscheiden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...

Neue Regelung im Tischtennis

Frauen dürfen bei den Männern aufschlagen

Castrop-Rauxel. Die Tischtennisspielerinnen Beatrice Sommer vom Post SV und Christiane Nimser von der DJK Roland Rauxel spielen bei den Herren mit. Eine neue Regelung macht das seit Saisonbeginn möglich. Doch es gibt auch eine Einschränkung.mehr...

Besondere Tombola beim Heimspiel

Der FC Frohlinde sammelt um Leben zu retten

Frohlinde Mit einer optisch außergewöhnlichen Deko-Maßnahme hat der FC Frohlinde für eine ganz besondere Tombola am Sonntag beim Fußball-Landesligaspiel gegen den SV Hilbeck geworben. Der Sinn dahinter ist aber plausibel: Der Verein sammelt, um künftig Leben retten zu können.mehr...

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...

Eckhardt Böhm vom TuS Henrichenburg

Vorsitzender möchte dem Nachwuchs eine Chance geben

Henrichenburg Seit 13 Jahren leitet er die Geschicke beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg. Doch Eckhardt Böhm tritt bei der Mitgliederversammlung am 9. März nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden an. Die Anforderungen an das Amt sind in den vergangenen Jahren gestiegen.mehr...