Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vodafone-Shop in Castrop

Einbrecher werfen Scheibe mit Gullydeckel ein

CASTROP Mehrere Unbekannte sind in der Nacht zu Samstag in den Vodafone-Shop an der Münsterstraße in Castrop eingebrochen. Die Täter nahmen einen Gullydeckel um die Scheibe der Eingangstür einzuschlagen. Um große Beute zu machen, fehlte ihnen wohl die Zeit.

/
Unbekannte brachen in der Nacht zu Samstag in den Vodafone-Shop in der Münsterstraße ein. Die Täter schmissen die Scheibe in der Tür mit einem Gullideckel ein.

Unbekannte brachen in der Nacht zu Samstag in den Vodafone-Shop in der Münsterstraße ein.

Bis zu drei Unbekannte sind in der Nacht zu Samstag in den Vodafone-Shop an der Münsterstraße eingebrochen. Laut Polizeiangaben warfen die Täter um kurz nach 1 Uhr die Scheibe der Eingangstür mit einem Gullydeckel ein und verschafften sich so Zutritt. „Sie haben sich mehrere Mobiltelefone geschnappt und sind dann in unterschiedliche Richtungen geflüchtet“, sagte Polizeisprecherin Ramona Hörst.

Ein Zeuge beschrieb die Tatverdächtigen als drei jugendliche Männer. Zwei von ihnen sollen mit Kapuzenpullovern bekleidet gewesen sein, einer trug eine Tasche. Unmittelbar nach dem Gullydeckel-Wurf löste der Alarm aus. Daraufhin gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein.

Hauptsächlich Handy-Attrappen

Laut Filialleiter Ralf Zupan liegt der Verlust „deutlich unter 1000 Euro. Es waren hauptsächlich Handy-Attrappen im Laden.“ Die Täter seien zwar auch im Lagerraum gewesen, „die Zeit hat offensichtlich aber nicht gereicht, um dort die Schränke aufzubrechen.“

Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht beziffert. Laut Zupan seien die Täter zunächst in Richtung der Espressobar Barcelona am Biesenkamp geflüchtet. Als ihnen Gäste des Cafés entgegenkamen, seien sie umgedreht und in unterschiedliche Richtungen geflüchtet.

Hinweise

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Noch Platz für zwei Teams

Drei Tage Beachvolleyball auf dem Castroper Marktplatz

CASTROP Sommer, Sonne, Sandstrand: Der Marktplatz wird zum Beachvolleyball-Feld. 200 Tonnen Sand verwandeln die Parkfläche in ein großes Spielfeld. Die ersten „Beach Volley Days“ finden von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August, in der Altstadt statt. Infos zu der Teilnahme und zum Programm gibt es hier.mehr...

Gutes Spätsommer-Wetter

So viel war beim Castroper Viktualienmarkt 2017 los

Das schöne Wochenendwetter hat dafür gesorgt, dass der Viktualienmarkt in der Castroper Altstadt gerade am Samstag und Sonntag gut besucht worden ist. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, noch einmal das herrliche Spätsommerwetter zu genießen und mit einem Bummel durch die Fußgängerzone zu verbinden.mehr...

Überfall auf Lieferdienst

Fahrer bedroht: 184 Pakete in Ickern gestohlen

ICKERN Falls einige Ickerner momentan vergeblich auf Pakete warten, könnte dieser Überfall der Hintergrund sein: Am Dienstag ist der Fahrer eines Kurierdienstes von Räubern überfallen worden. Während er von einem Mann mit einer Waffe bedroht wurde, räumten Komplizen fast 200 Pakete aus seinem Lieferwagen.mehr...

Fall wirft viele Fragen auf

Zwei gefährliche Hunde in Henrichenburg gesichert

HENRICHENBURG Zwei als gefährlich eingestufte Hunde haben Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und Kreisveterinäramt am Sonntagnachmittag bei einem gemeinsamen Einsatz in Henrichenburg beschlagnahmt. Woher kommen die Tiere? Welche Rasse sind sie? Für die Ermittler beginnt jetzt mühsame Kleinstarbeit.mehr...

Umfangreiche Modernisierung

Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße soll wachsen

CASTROP-RAUXEL Die Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße wird seit Mitte September ausgebaut. Der Shop in der Station soll wachsen. Und seinen Kunden in Zukunft mehr bieten, als es bisher möglich war. Doch dafür muss die jetzige Tankstelle erst einmal verschwinden.mehr...

Ausverkauf bis Ende Januar

"Tisch & Design" in der Castroper Altstadt schließt

CASTROP Es ist ein Eckpfeiler der Castroper Altstadt, der jetzt wegbricht. Bei "Tisch & Design" gehen die Lichter für immer aus. Die bei ihrer Stammkundschaft so beliebte Geschäftsfrau Marianne Kreuch wirft das Handtuch und gibt auf. Warum?mehr...