Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Enttäuschung über Korfballer: "Blöd und bedauerlich"

BRNO An ihrem spielfreien Tag bei der Weltmeisterschaft hatte die deutsche Nationalmannschaft einmal überhaupt nichts mit Korfball zu tun. Was nach dem Absturz ins Platzierungsspiel um Rang elf am heutigen Freitag (18.45 Uhr) gegen Indien womöglich bitter notwendig war.

von Von Carsten Loos

, 09.11.2007

Das Team des Trainergespanns Thorsten Cramer und Thomas Kupka besuchte derweil in Brün (Tschechische Republik) eine Sportschule, in der die Kinder und Jugendlichen neben den regulären schulischen Fächern vor allem Eishockey erlernen. Die Schüler waren Zuschauer beim ersten WM-Spiel der Deutschen. Da dürften sie die Equipe des Deutschen Turner-Bundes (DTB) in guter Erinnerung behalten: Zum Auftakt hatten bekanntlich die Cramer-Schützlinge sich mit 24:10 gegen die USA durchgesetzt - und auf eine erfolgreiche WM hoffen lassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige