Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Evangelische Gemeinde

Festbesucher gaben ihren Senf dazu, denn das war das Motto

HABINGHORST Sie haben ihren Senf dazu gegeben, die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Habinghorst. Denn das Motto "Wir geben unseren Senf dazu" zog sich wie ein roter Faden durch das Programm des zweitägigen Sommerfestes. Und schließlich heißt ja auch der Kindergarten "Senfkorn".

Festbesucher gaben ihren Senf dazu, denn das war das Motto

Gaben ihren Senf dazu: Pfarrer Teschner, Darline, Rabea und Lena (von links).

Nach einem gemütlichen Dämmerschoppen mit Live-Musik am Samstag, startete der Sonntag mit einem Freiluft-Gottesdienst auf der Waldbühne: ein wahrhaft himmlischer Gottesdienst. Denn im Mittelpunkt stand der Vergleich Jesu, das Himmelreich gleiche einem Senfkorn. Es sei zunächst klein und unscheinbar, doch es wachse, werde groß, werde Wirklichkeit. Dabei wurde nicht nur über den Himmel geredet, mit Hilfe der Kindergarten-Kinder wurde er ausgemalt, gesungen, gefühlt und geschmeckt.

 Der Gottesdienst war der Rahmen für eine Taufe und die Verabschiedung der langjährigen Kindergarten-Mitarbeiterin Margot Cichowz, die nach Herne wechselt. Ihr Abschiedsgeschenk: ein Blumentopf voller Senfkörner.

Nach dem Gottesdienst waren die Besucher eingeladen, zum Thema "Sonntag" ihren Senf dazu zu geben. Chillen, verkaufsoffene Sonntage, Zeit für die Eltern, der Gottesdienst, ein Ruhetag, so lauteten die vielfältigen Gedanken zu diesem Stichwort.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hubschrauber-Einsatz in Rauxel

Polizei stoppt Einbrecher auf der Flucht – und meldet es nicht

Castrop-Rauxel Die Tat, um die es geht, ereignete sich bereits am 12. Februar. Dabei fahndete die Polizei sogar mit einem Hubschrauber und stoppte so einen Einbrecher. Die Meldung erging aber erst jetzt – auf Nachfrage. Woran liegt das?mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

CAS-Sounds - Folge 17

The Boc‘s: Die Band, die nie eine Band werden sollte

CASTROP-RAUXEL The Boc’s gibt es seit 2001. Eine lange Zeit für eine Band, die eigentlich keine sein wollte. Wie sie es doch wurde, erklären wir in Teil 17 unserer Serie. Und lauschen in ihrem Probenraum an der Oskarstraße dem Song „P stands for Paddy“.mehr...

Elf Jugendschöffen gesucht

Bewerbungen sind noch bis zum 20. März möglich

Castrop-Rauxel Insgesamt elf Männer und Frauen sollen ab 2019 neu als Jugendschöffen anfangen. Bewerbungen sind bis 20. März möglich. Doch die Wahl hat am Ende der Schöffenwahlaussschuss.mehr...

Altenheim und Wohnungen

Neue Bauten für Senioren in Castrop und Habinghorst

Castrop-Rauxel. Gute Nachrichten in Sachen Stadtentwicklung: Am Standort In der Kemnade haben die Bauarbeiten zur Errichtung eines Altenheimes mit 80 Plätzen begonnen. Das erste Haus mit 16 barrierefreien Wohnungen soll in zwei Monaten bezugsfertig sein. Und auch in Habinghorst tut sich was.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...