Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gestaltungsbeirat wird jetzt Chefsache

CASTROP-RAUXEL Die erste Halbzeit wurde "vergeigt". Der Seniorenwohnpark am Stadtgarten (Foto), die neue Waldschule, das Café Del Sol und auch der bevorstehende Neubau des Kindergartens Lummerland am Ickerner Markt gingen am Kunst- und Gestaltungsbeirat vorbei. Jetzt macht der Bürgermeister das Gremium zur Chefsache.

von Von Peter Wulle

, 07.11.2007

Gerade das aktuelle Bauprojekt Lummerland bereitet Professor Kleine-Alekotte, dem Vorsitzenden des Kunst- und Gestaltungsbeirats, große Bauchschmerzen. "Die Planung findet in keinster Weise unsere Zustimmung. Wir haben bereits im November 2006 Empfehlungen dazu gegeben, von denen nichts in die Weiterbearbeitung eingeflossen ist. Das Bauprojekt wurde uns erst jetzt, da alle Entscheidungen gefallen sind, wieder vorgelegt", sparte Prof. Kleine Alekotte während einer Pressekonferenz zur Zwischenbilanz des Beirats nicht mit Kritik. Weder funktional noch architektonisch habe das Gebäude am Ickerner Markt Qualität, erklärte er.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige