Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Day of Song

Glück auf, die Sänger kommen

CASTROP-RAUXEL So voll wie Samstagmittag war der Kulturplatz Leo in der Altstadt noch nie: Bei der zweiten Auflage des revierweiten Day of Song drängelten sich die Besucher bei schönem Wetter, um bloß den offiziellen Startschuss mit der Fanfare des Herner Klangkünstlers Christof Schläger nicht zu verpassen.

Glück auf, die Sänger kommen

Auch die Kleinen machten Werbung für den Day of Song.

Auf’s gemeinsame Singen der Revierhymne „Glück auf, der Steiger kommt“, mussten sie allerdings ein bisschen warten, bis der MGV Castrop-Rauxel-Nord mit seinem Auftritt an der Reihe war. Dafür wurden sie belohnt mit einer schönen Darbietung von 130 Kindern der Waldschule Rauxel. Die sechs Lieder begleiteten die Jeki-Gruppen mit unterschiedlichen Instrumenten.

Teils mehrere hundert Gäste und Mitsänger gab‘s auch an den anderen Spielorten des Day of Song: Im Kulturzentrum Agora in Ickern und im Schiffshebewerk Henrichenburg. Das Steigerlied erklang vielstimmig an vielen Stationen, so auch an der Lambertuskirche in der Altstadt und im St. Lambertus-Altenheim, wo der Gemischte Chor Alt-Castrop sich in die Herzen der Senioren sang.

Day of Song 2012 in Castrop-Rauxel

Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.
Klangkünstler Christoph Schläger beim Day of Song ein bisschen im Abseits auf dem Kulturplatz Leo.
Rochus und später leo Hospital-Singers aus Lippstadt
Die Hospital-Singers aus Lippstadt im Rochus-Hospital.
Im Altenheim St. Lambertus sangen die Bewohner gern mit.
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.
Werbeträger.
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.
Am Kulturplatz Jeki musizierten die JeKi-Kinder der Waldschule.
Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.
Am Lambertusplatz sangen Kindergartenkinder aus der Gemeinde und die Kirchenchöre von St. Lambertus und Heilige Schutzengel Frohlinde.
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.
Leo Viele Sänger, viele Zuhörer: Der Kulturplatz Leo war Samstagmorgen sozusagen die "Zentrale" des Day of Song.
Kinder der Waldschule zeigten am Leo, was sie im JeKi-Projekt schon gelernt haben.
Begeisterung am Kulturplatz Leo.
Der MGV Teutonia am Abend in der ASG-Aula.
Der MGV Teutonia setzte am Abend sozusagen den Schlusspunkt unter den Day of Song.
Nico Gastreich sorgte mit den "Magnificent Five"für fröhliche und schwungvollle Klänge am Nachmittag des Day of Song auf dem Kulturplatz Leo
MGV Nord beim Edeka (Day of song)
Der MGV Castrop-Rauxel-Nord brachte vormittags unter dem Motto "Darfs ein bisschen mehr sein" ein Ständchen im Edeka auf dem Ickerner Markt und sang anschließend auch noch vor dem dm nebenan.

Kulturamtschef Ulrich Klimmek, bei dem die Federführung für das Programm lag, zog ein positives Fazit: „Gibt es in zwei Jahren wieder einen Day of Song, werden wir auf jeden Fall wieder mit dabei sein.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnMädchen bei Prügelei im Schulbus zum ASG verletzt

Mobbing und Schüler-Gewalt - Was kann man im Ernstfall tun?

Castrop-Rauxel Sie wollte - wie jeden Morgen - einfach nur zur Schule fahren. Doch dann wurde das 13-jährige Mädchen, das auf Schwerin in den Schulbus einsteigt, auf der Fahrt von zwei Mädchen angegangen und verprügelt. Die Polizei ermittelt. Wie verhindert man so etwas? Was können Eltern tun? Expertenrat gibt es von Anti-Gewalt-Trainern.mehr...

Wohnungssuche Großfamilie in Castrop-Rauxel

Familie Rahmann findet eine neue Bleibe

Castrop-Rauxel Über zwei Jahre dauerte die Suche. Die fünfköpfige Familie Rahmann hatte die Hoffnung nach einer neuen, einer größeren Wohnung fast aufgegeben. Doch jetzt die Wende - die Großfamilie ist fündig geworden. Dabei spielte auch Facebook eine Rolle. Und aus noch einem weiteren Grund hat die Familie allen Grund zur Freude.mehr...

Marktplatz-Umbau hat ein Nachspiel

Zur Sanierung wurde in Castrop falsches Material verwendet

Castrop Bald wird der Marktplatz noch einmal zur Baustelle. Nach dem Gewährleistungsschaden mit den zum Teil losen Pflastersteinen wird die Firma, die mit der Umgestaltung des Marktplatzes beauftragt war, zunächst einen Teil der Fahrbahn an der Ostseite des Marktplatzes nachbessern. So sollen die Mängel endgültig behoben werden, so die Stadtverwaltung.mehr...

Hotel Goldschmieding in Castrop-Rauxel renoviert

So sieht es jetzt im Vienna House Easy aus

CASTROP-RAUXEL Die Firma Vienna House hat mehr als eine Millionen Euro in das Hotel Goldschmieding investiert. Damit es wirklich schön wird, muss aber noch ein bisschen Zeit vergehen.mehr...

Lambertuskirche bekommt neuen kleinen Kirchturm

Millimeterarbeit 35 Meter über der Castroper Altstadt

Castrop Ein riesiger Autokran, viele Schaulustige aus der Gemeinde und eine zweiteilige Holzkonstruktion: St. Lambertus hat einen neuen kleinen Kirchturm bekommen. Wir haben uns das vom Boden aus und vom Balkon in 43 Metern Höhe über der Castroper Altstadt angesehen.mehr...

CAS-App ist ein Erfolg

Andere Städte nutzen den Castrop-Rauxeler Quellcode

CASTROP-RAUXEL Die CAS-App ist ein Erfolg. Für die Entwicklung dieses Programms investierte die Stadt 26.000 Euro. Seit über einem Jahr nun ist die App am Markt. Und erfolgreich, wie die Nutzer-Zahlen und Nachfragen anderer Städte belegen.mehr...