Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball-Bezirksliga

HSG Rauxel-Schwerin dreht das Spiel nach der Pause

RAUXEL. Die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin sind gut aus der einwöchigen Herbstferien-Spielpause gekommen. In der Sporthalle am Westring besiegten sie den gastgebenden HC Westfalia Herne 2 mit 21:17 (7:10). Pascal Meyer kam eine entscheidende Rolle zu.

HSG Rauxel-Schwerin dreht das Spiel  nach der Pause

Björn Wieser war mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze der HSG Rauxel-Schwerin beim 21:17-Erfolg in Herne. Foto: Volker Engel

Die Schützlinge von HSG-Trainer Randolf Mertmann weisen somit nach acht Spieltagen ein ausgeglichenes Punktekonto auf, während die Gastgeber aus Herne vom drittletzten auf den vorletzten Platz zurückfielen.

Zunächst hatte es am Sonntagnachmittag allerdings nicht gut ausgesehen für die HSG, die zuvor zwei Partien in Folge verloren hatte. Der Gegner aus Herne lag nach 25 Minuten mit 9:3 in Führung. An Einstellung und Kampfgeist seiner Spieler hatte Mertmann in dieser Phase nichts auszusetzen, wohl aber an der schwachen Chancenverwertung.

Nach dem Timeout lief es bei der HSG

Der Trainer fand kurz vor der Pause aber offenbar die richtigen Worte. „Im Timeout habe ich alle noch einmal daran erinnert, was wir uns vorgenommen hatten“, berichtete er, „danach lief es.“ In der Tat schaffte die HSG, die in Björn Wieser (fünf Tore) den besten Werfer hatte, nach dem Seitenwechsel die Wende.

Nur noch sieben Gegentreffer ließen die Rauxeler Abwehr und der laut Mertmann „bärenstarke“ Torhüter André Weinert im zweiten Durchgang zu. Zudem waren die Aktionen in der Offensive jetzt deutlich erfolgreicher.

In der 43. Minute gelang Fabian Wenge der Ausgleich zum 12:12, zwei Minuten später ging die HSG durch Niels Soumagnes Treffer zum 14:13 erstmals in dieser Partie in Führung.

Spannung bis zum Schluss

Bis in die Schlussphase hinein blieb es spannend, doch nach dem Herner Treffer zum 16:16 (51.) setzte sich Rauxel-Schwerin durch Tore von Luca Ziegler (2), Alexander Materna und Pascal Meyer auf 20:16 ab. „Pascal hat davor einige Fehlwürfe gehabt, im entscheidenden Moment aber alles richtig gemacht“, lobte Rauxel-Schwerins Coach Mertmann.

Danach waren nur noch drei Minuten zu spielen, in denen die HSG die Punkte nicht mehr aus der Hand gab. Der Trainer war zufrieden: „In der zweiten Halbzeit haben wir so Handball gespielt, wie ich es mir vorstelle.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Kann Schwerin dem SV Wacker Hilfe leisten?

Castrop-Rauxel Der 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga steht an. Der erste komplette Spieltag nach der Winterpause. Die Spvg Schwerin hat direkt eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Der Spitzenreiter Vestia Disteln kommt an den Grafweg. Auch die anderen beiden heimischen Bezirksligisten laufen auf.mehr...

Handball-Bezirksliga

Schwere Auswärtsspiele für heimische Teams

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern und die HSG Rauxel-Schwerin müssen am Wochenende anspruchsvolle Aufgaben in der Handball-Bezirksliga lösen. Ralf Utech, Trainer des TuS, hofft, dass sein Team eine Serie fortsetzen kann.mehr...

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...

Neue Regelung im Tischtennis

Frauen dürfen bei den Männern aufschlagen

Castrop-Rauxel. Die Tischtennisspielerinnen Beatrice Sommer vom Post SV und Christiane Nimser von der DJK Roland Rauxel spielen bei den Herren mit. Eine neue Regelung macht das seit Saisonbeginn möglich. Doch es gibt auch eine Einschränkung.mehr...

Besondere Tombola beim Heimspiel

Der FC Frohlinde sammelt um Leben zu retten

Frohlinde Mit einer optisch außergewöhnlichen Deko-Maßnahme hat der FC Frohlinde für eine ganz besondere Tombola am Sonntag beim Fußball-Landesligaspiel gegen den SV Hilbeck geworben. Der Sinn dahinter ist aber plausibel: Der Verein sammelt, um künftig Leben retten zu können.mehr...

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...