Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball: TuS Ickern gefangen im Keller

ICKERN Die Handballer des TuS Ickern (13./5:13 Punkte) sind nach dem neunten Spieltag im Landesliga-Keller gefangen. Durch das 26:34 bei der HSG Unna-Lünern (3.) wurden die Ickerner vom Mitaufsteiger TV Ennigerloh (12./31:27 gegen den HC Heeren-Werve/2.) und fielen auf den vorletzten Rang zurück.

Handball: TuS Ickern gefangen im Keller

Nur gut, dass der HC Dortmund-Süd 2 (14./4:12) gegen Westfalia Hörde (10.) keine Punkte einsammeln konnte. Dann würde nämlich die "Rote Laterne" des Tabellenletzten in der Europastadt leuchten.

Am Sonntag, 18. November, kommt es nunmehr zum "Duell der Kellerkinder" in der Sporthalle an der B235. TuS-Coach Stephan Pade hatte den "Leidensgenossen" Dortmund-Süd 2 am Sonntag als Zaungast in der Wellinghofer Sporthalle unter die Lupe genommen.

Nach der Partie in Unna kündigte Pade für die kommende Trainingswoche eine harte Schelte für seine Mannschaft an: "Man muss nach einer Niederlage zwar nicht in tiefe Depression verfallen; aber wenn sich die Spieler nach dem Spiel nicht ärgern und direkt zur 'Tagesordnung' übergehen, ist das nicht richtig!"

Zudem hatte der TuS-Coach in der Schlussphase bei einem Rückstand von vier Toren das nötige Aufbäumen seiner Mannen vermisst, um das Ergebnis im erträglich Rahmen zu halten. Pade: "Die haben sich einfach ihrem Schicksal ergeben."

Sechs Tore zurück - auf drei verkürzt

In der ersten Halbzeit hatte Ickern einen schnellen Sechs-Tore-Rückstand bis auf drei Treffer Rückstand zur Pause verkürzt. Mit einem Doppelschlag direkt nach dem Wiederanpfiff zog Unna-Lünern auf 17:12 davon, hielt den Fünf-Tore-Vorsprung zunächst aufrecht und baute ihn gar bis zur Schluss-Sirene auf acht Treffer aus.

Keiner seiner Schützlinge habe eine Trefferquote von 50 Prozent oder mehr gehabt, bemängelte Trainer Pade. Bereits in der letzten Woche hatte der Übungsleiter beim 19:23 bei Westfalia Hörde eine mangelhafte Tor-Ausbeute gesehen, die einen Punktgewinn zunichte machte.

"Jetzt müssen Punkte her!", fordert der TuS-Fitmacher mit Blick auf die negative Tabellensituation. Hoffnung schöpft Stephan Pade aus der Tatsache, dass sein Team bis zum Ende der Hinrunde noch gegen drei aktuelle Abstiegskandidaten antritt: nach dem HC Dortmund-Süd 2 auch noch gegen den Lüner SV sowie den HSV Herbede.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HSG Rauxel-Schwerin trennt sich von Mertmann

Handballer vollziehen vorzeitigen Trainerwechsel

Castrop-Rauxel Der zur neuen Saison angekündigte Trainerwechsel beim Handball-Bezirksligisten HSG Rauxel-Schwerin ist vorzeitig vollzogen worden. Wie der Vereinsvorsitzende Karl Schiemann am Mittwoch mitteilte, haben sich die Rauxeler mit sofortiger Wirkung von Übungsleiter Randolf Mertmann getrennt.mehr...

Jugendteam der Woche

Der VfB Habinghorst hat für jeden Gegner eine andere Taktik

Habinghorst. ußball ist ein Mannschaftssport. Teamgeist ist das Zauberwort. Das wissen auch die noch sehr jungen C-Jugend-Spieler des VfB Habinghorst als auch die Trainer und Eltern der Spieler. Gemeinschaft wird hier gelebt, was positive Auswirkungen auf das Fußballverständnis habe, wie Trainer Tahirou Hassane Boureima sagt. Die C-Junioren des VfB Habinghorst stellen wir als unser Jugend-Team der Woche vor.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Die SG Castrop hat bereits sechs Neue an der Angel

Castrop-Rauxel Die Kader-Planungen für die neue Saison 2018/19 laufen bei den Bezirksliga-Fußballern der SG Castrop derzeit auf Hochtouren. Die Trainer Dennis Hasecke und Marco Taschke haben in den vergangenen Wochen gefischt – und bereits jetzt sechs Neue an der Angel.mehr...

24-Stunden-Schwimmen in Castrop-Rauxel

Weniger Teilnehmer sorgen für mehr Kilometer

Castrop-Rauxel Der Rekord ist gefallen. Um 170 Kilometer wurde der alte Bestwert des 24-Stunden-Schwimmens im Hallenbad aus dem Jahr 2016 überboten. 2316 Kilometer schwammen die 275 Teilnehmer (2016: 316) in der siebten Auflage des 24-Stunden-Schwimmens zusammen. Obwohl weniger Aktive als noch im Jahr 2016 ins Becken stiegen, das Event war ein Erfolg. Und das hatte viele Gründe.mehr...

Fußball-Landesliga

Frohlinde flutscht der Sieg wieder durch die Finger

Castrop-Rauxel Die Fußballer des FC Frohlinde bleiben durch ein 1:1 gegen die Spvg Horsthausen im vierten Landesliga-Spiel in Serie unbesiegt, verpassten aber einen Sieg.mehr...

Handball-Bezirksliga

Ickerner überzeugen beim Sieg in Suderwich, HSG unterliegt beim Drittletzten

Castrop-Rauxel Die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin konnten am Samstag nicht an die gute Vorstellung der Vorwoche anknüpfen,der TuS Ickern sammelte am Sonntag unterdessen zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg ein.mehr...