Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Horst Lichter kommt im März in die Europahalle

CASTROP-RAUXEL Er ist der lebenslustigste Schnurrbartträger der Republik und der Verfechter von viel Sahne und Butter: Horst Lichter tourt mit seinem Programm „Sushi ist auch keine Lösung“ durch Deutschland und macht am 7. März in der Europahalle Castrop-Rauxel halt.

Horst Lichter kommt im März in die Europahalle

Horst Lichter.

Der Restaurantbesitzer wird für seine bodenständigen Rezepte, aber fast noch mehr für seine direkte Art und rheinische Schnauze geliebt.

Aber wo im Fernsehen für Plaudereien oft die Zeit fehlt, nimmt Horst Lichter sich diese nun: live auf der Bühne. Nach den ersten fünf ausverkauften Terminen im Herbst startet er im Frühjahr 2009 eine große Deutschland-Tour. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 8. November. Bei „Sushi ist auch keine Lösung!“ lässt Horst Lichter allen Zuschauern das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wenn der leidenschaftliche Küchenchef erst einmal ins Plaudern kommt, gerät auch so manch simple Küchentätigkeit plötzlich zur kurzweiligen One-Man-Show.

Mit 14 Jahren absolvierte Horst Lichter eine Ausbildung zum Koch. Seit 1989 betreibt er in Butzheim sein Restaurant „Oldiethek“, welches ein Jahr im Voraus ausgebucht ist. 1999 folgten erste Auftritte im Fernsehen. Bundesweit bekannt wurde er durch Johannes B. Kerners wöchentliche Kochshow und vor allem „Lafer! Lichter! Lecker!“. Tickets sind im FORUM Ticket-Shop sowie in den bekannten eventim-VVK-Stellen erhältlich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Offene Ganztagsschule in Castrop-Rauxel

Beim OGS-Ausbau ziehen alle an einem Strang

Castrop-Rauxel Geht es um den Ausbau der Offenen Ganztagsgrundschulen, ziehen alle Fraktionen an einem Strang. Doch zunächst muss ein neues Konzept entwickelt werden, das dem enorm gestiegenen Bedarf an OGS-Plätzen gerecht wird. Eine Reaktivierung und ein Anbau könnten dabei helfen.mehr...

rnDiagnose Brustkrebs im St. Rochus Hospital

Wie eine Krankenschwester mit ihrer Krankheit umging

Castrop-Rauxel „Ich hab's geschafft, und Du kannst es auch schaffen!“ Das könnte Jutta Mühlenkamp heute krebskranken Menschen sagen, die sie an ihrem Arbeitsort, dem Rochus-Hospital antrifft. Die Krankenschwester hatte Brustkrebs. Jetzt erzählt sie, wie sie mit ihm lebte und ihn besiegte.mehr...

32-Jähriger wegen Stalking vor dem Amtsgericht

Liebesschwüre gehen in Drohungen über

Castrop-Rauxel Ein 32-Jähriger stand wegen Stalking, Bedrohung und Beleidigung vor Gericht. Der Grund dafür war verschmähte Liebe.mehr...

Kolping veranstaltete „Aktion Rumpelkammer“

Kolpingsfamilien sammeln 45 Tonnen Kleidung

Castrop-Rauxel Zum 52. Mal sammelten die Kolpingsfamilien am Samstag bei der Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“. Etwa 45 Tonnen Kleidung, Taschen sowie Bettfedern spendeten die Castrop-Rauxeler Bürger – eine deutliche Steigerung zum Vorjahr (40 Tonnen). Der Zeitpunkt war dafür wohl entscheidend.mehr...

Bürgermeister Rajko Kravanja im Interview

Was bedeutet für das Stadtoberhaupt Heimat?

Castrop-Rauxel Jeder Mensch hat eine Heimat. Oder sogar mehrere. Was bedeutet für einen Bürgermeister im Ruhrgebiet, dessen Familie slowenischen Hintergrund hat, der Begriff Heimat? Im interview hat er es uns verraten.mehr...

rnABIkalypse und das Ende Woche - Folge 9

Unsere Redakteurin über OGS-Beiträge, Sneks und das Bürgerbüro

Castrop-Rauxel Dass das Bürgerbüro bald nur noch auf Termin bedient - einige unserer Leser hat das geärgert. Abi Schlehenkamp weist in der ABIkalypse auf ein besonderes Problem bei diesem Thema hin und kommentiert weitere Themen der Woche.mehr...