Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Urteil nach Kreisliga-Schlägerei

Keine Punkte für Merklinde und Firtinaspor

CASTROP-RAUXEL Letztlich werden sich alle Beteiligten wie Verlierer gefühlt haben. Im Fall des am Sonntag, 31. Mai, in der 65. Minute abgebrochenen Kreisliga A-Spiels des SuS Merklinde gegen den Spitzenreiter SV Firtinaspor Wanne hat die Spruchkammer des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel (KSK) am Dienstag-Abend ihr Urteil gefällt.

Keine Punkte für Merklinde und Firtinaspor

Auslöser für die Schlägerei war eine Auseinandersetzung zwischen Merklindes Spielertrainer und ehemaligen Zweitliga-Profi Marco Gruszka (rechts im Bild mit Pferdeschwanz) und einem Herner Gegner, der Gruszka getreten haben soll.

Nach zweistündiger Sitzung im Haus Wenzel an der Händelstraße in Herne legten die KSK-Mitglieder fest: Beide Vereine tragen zu gleichen Teilen die Verantwortung an dem Abbruch der Begegnung, die zu diesem Zeitpunkt 2:1 für Merklinde gestanden hatte. Weshalb die Partie für beide Teams als verloren gewertet wird und auch so in die Tabelle einfließt.

Der KSK-Vorsitzende Heinz Rychlik (SV Sodingen) betonte: "Nach den Aussagen, die wir von beiden Seiten gehört haben, müssen wir den Abbruch beiden Partien zuordnen." Nach einem Rededuell zwischen Yüksel Turan, der auf der Merklinder Bank gesessen hatte, mit einem Firtinaspor-Akteur war es zu Handgreiflichkeiten von Spielern beider Lager und auch herbeigeeilten Zuschauern gekommen.

Martin Broll, Sportlicher Leiter es SuS hatte sich bereits im Vorfeld der Verhandlung vehement gegen den Vorwurf gewehrt, seine Mannschaft habe eine Teil-Schuld daran, dass die Partie eskaliert sei. Seine Schützlinge seien über weite Strecken der Begegnung von den Gästespielern im Rücken des Schiedsrichters getreten und mit nicht druckreifen Worten beleidigt worden.

Nach Kreisliga-Schlägerei

Merklinder weisen eine Mitschuld von sich

CASTROP-RAUXEL Die Massenschlägerei, die am Sonntag zum Abbruch der Partie zwischen dem SuS Merklinde und Firtinaspor Herne in der Herner Fußball-Kreisliga A geführt hatte, schlägt weiter hohe Wellen. Die Merklinder sehen die Schuld für die Eskalation beim Gegner.mehr...

Routinier Marco Gruszka war kurz vor dem Ausbruch der Keilerei tätlich angegriffen und beschimpft worden, schildert Broll die Szene. Yüksel Turan habe daraufhin auf Türkisch seinen deutschen Mitspieler in Schutz nehmen wollen. Die Merklinder wird wahrscheinlich neben der ihnen mit auferlegten Verantwortung am Spielabbruch noch eines schmerzen: Sie müssen die Hälfte der Verfahrenskosten tragen. Heinz Rychlik: "Das werden etwa 200 Euro für sie sein."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...