Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Klare Vorzeichen - und dennoch warnt der Coach

SCHWERIN Die Vorzeichen deuten für die Partie am Sonntag (11. November) klar auf einen weiteren Heimsieg der Spvg Schwerin hin. Immerhin trifft Bezirksliga-Tabellenführer auf den krisengeschüttelten türkischen Fußball-Club aus Herne, der als Tabellenzehnter bislang nicht einmal ansatzweise an die hochgesteckten Erwartungen anknüpfen könnte.

von Von Jörg Laumann

, 09.11.2007
Klare Vorzeichen - und dennoch warnt der Coach

"Nicht auf dem Polster ausruhen". Schwerins Coach Helmut Schulz will trotz des Fünf-Punkte-Vorsprungs eine kämpferische Leistung sehen.

Im personellen Bereich mussten die Schweriner unter der Woche eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Mittelfeldakteur Dennis Gazioch hat sich schwer am Knöchel verletzt und wird wohl erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung stehen. Auch Ahmet Caki, ebenfalls für die kreativen Momente im Schweriner Spiel zuständig, fällt weiter aus.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige