Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kolping veranstaltete „Aktion Rumpelkammer“

Kolpingsfamilien sammeln 45 Tonnen Kleidung

Castrop-Rauxel Zum 52. Mal sammelten die Kolpingsfamilien am Samstag bei der Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“. Etwa 45 Tonnen Kleidung, Taschen sowie Bettfedern spendeten die Castrop-Rauxeler Bürger – eine deutliche Steigerung zum Vorjahr (40 Tonnen). Der Zeitpunkt war dafür wohl entscheidend.

Kolpingsfamilien sammeln 45 Tonnen Kleidung

Insgesamt 45 Tonnen an Kleidung, Taschen und Bettfedern sammelten die Helfer der Kolpingsfamilien ein. Foto: Volker Engel

„Wir haben die Aktion zum genau richtigen Zeitpunkt durchgeführt“, sagte Markus Balz, Kolping-Bezirksvorsitzender. „Die kalte Zeit ist gerade vorbei und so gaben viele Leute ihre warme Kleidung ab.“ Wäre der Termin für die Aktion vier Wochen eher angesetzt gewesen, hätte Balz mit nicht so einer großen Menge an Kleidung gerechnet.

Insgesamt dauerte die Aktion über sechs Stunden. Allerdings ärgerte sich Balz über einige Trittbrettfahrer, die die Kleidersäcke nicht für die Kolping-Aktion einsammelten. Balz sagte: „Das ärgert einen, denn die Bürger spenden die Kleidung gezielt an Kolping.“

Fotostrecke
180422cr Rumpelkammer 2 (Engel)
180422cr Rumpelkammer 3 (Engel)
180422cr Rumpelkammer 4 (Engel)
180422cr Rumpelkammer 5 (Engel)
180422cr Rumpelkammer 6 (Engel)
/
180422cr Rumpelkammer 2 (Engel)
Viele fleißige Helfer sammelten die Kleidersäcke im gesamten Stadtgebiet ein. Auf dem EUV-Gelände am Westring wurden die Säcke dann weiter verladen.

Foto: Volker Engel

180422cr Rumpelkammer 3 (Engel)
Viele fleißige Helfer sammelten die Kleidersäcke im gesamten Stadtgebiet ein. Auf dem EUV-Gelände am Westring wurden die Säcke dann weiter verladen.

Foto: Volker Engel

180422cr Rumpelkammer 4 (Engel)
Viele fleißige Helfer sammelten die Kleidersäcke im gesamten Stadtgebiet ein. Auf dem EUV-Gelände am Westring wurden die Säcke dann weiter verladen.

Foto: Volker Engel

180422cr Rumpelkammer 5 (Engel)
Viele fleißige Helfer sammelten die Kleidersäcke im gesamten Stadtgebiet ein. Auf dem EUV-Gelände am Westring wurden die Säcke dann weiter verladen.

Foto: Volker Engel

180422cr Rumpelkammer 6 (Engel)
Viele fleißige Helfer sammelten die Kleidersäcke im gesamten Stadtgebiet ein. Auf dem EUV-Gelände am Westring wurden die Säcke dann weiter verladen.

Foto: Volker Engel

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Angriff auf Ordnungsamts-Außendienst im Februar

Ordnungsdienst-Mann verprügelt – Jetzt muss der Schläger zahlen

Castrop Der Mann hatte 2,2 Promille Alkohol im Blut. Aber ist das eine Entschuldigung dafür, einen Mitarbeiter des neuen Ordnungsamts-Außendienstes der Stadtverwaltung klinikreif zu schlagen? Für den Richter war es jetzt Anlass für eine mildere Strafe. mehr...

rnABIkalypse und das Ende der Woche

Kein Kita-Platz, kein Fleisch, keine Kurbel - Abis Themen der Woche

Castrop-Rauxel Vor zwölf Jahren gastierte die deutsche Nationalelf gleich zweimal in Castrop-Rauxel, Eltern klagen einen Kita-Platz ein, ein Leben ohne Fleisch und Tierprodukte, die Lösung für den Bahnübergang Westring und das endgültige Ende der Kurbel - unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Betrugs-Prozess am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Angeklagter hat 7000 Euro kassiert, VW T1 aber nie geliefert

Castrop-Rauxel Er soll einem Bekannten für 7000 Euro einen VW T1 verkauft haben. Den hat der Bekannte jedoch nie zu Gesicht bekommen. Genauso wenig wie den Angeklagten. Der ließ sich nämlich erst gar nicht zu seinem Prozess blicken. mehr...

Feuerwehr kann wieder über Bahnübergang Westring fahren

Öffnung des Bahnübergangs per Anruf

Castrop-Rauxel. Die langersehnte Lösung ist da: Die Feuerwehr kann wieder schneller bei Einsätzen in Pöppinghausen sein. Bei geschlossener Schranke am Bahnübergang Westring unweit des Schlosses Bladenhorst reicht für die Rettungskräfte ein Griff zum Telefon.mehr...

rnVeganer: Sechs Klischees und was wirklich stimmt

So lebt es sich ohne Fleisch und Tierprodukte in Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Veganer können fast nichts essen, sind schwach, blass und kränklich und wollen andere missionieren. Stimmt das? Wir haben mit zwei Veganern gesprochen und untersuchen die Klischees. Die beiden haben zudem Rezept-Vorschläge und eine Idee für die Castroper Innenstadt.mehr...

Metalcore-Festival im Parkbad Süd

Wie erfolgreich wird das Madhouse Open Air?

Castrop Mit dem Madhouse Open Air kommt ein Metalcore-Musikfestival ins Parkbad Süd. Eskimo Callboy sind nicht dabei, dafür feiert die heimische Band A Thousand Suns ihr erstes Album. Ein Überblick über das Konzert-Programm.mehr...