Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreislauf 2008: Walker machen Tempo

CASTROP-RAUXEL Rund 110 Castrop-Rauxeler Läufer haben den gläsernen Staffelstab zum Zwischenziel auf die Wartburginsel gebracht. Gerd Freiling will sich nach dem Kreislauf 2008, der nun schon achten Stafette durch alle zehn Städte des Kreis Recklinghausen, Gedanken machen.

/

Ein Foto vom Kreislauf 2008.

Sorgen bereiten dem Geschäftsführer des Stadtsportverbandes (SSV) Castrop-Rauxel die Walker. Deren Anzahl in der Castrop-Rauxeler Kreislauf-Gruppe ist stetig gewachsen. Und damit auch das Leistungsgefälle unter den schnellen Gehern. "Die besten Walker können inzwischen sogar bei den Joggern mithalten", erklärte Freiling, "andere kommen erst nach der Gruppe im Ziel an". Dabei strebte der Castrop-Rauxeler SSV, wie in den Jahren zuvor, auch diesmal an, mit seiner rund 110-köpfigen Laufgruppe gemeisam im Ziel auf der Wartburginsel anzukommen.

Läufer aus Recklinghausen haben gewartet Die Europastädter hatten sich diesmal vom Rathaus in Waltrop aus auf den Weg gemacht. Zehn Kilometer in gemächlichem Tempo von 7:00 Minuten pro Kilometer, wie Freiling betonte, gedrosselt von den Vorläufern Ulf Baranowsky und Jörg Freundl (Lauftreff Castrop-Rauxel). An der Lohburg vorbei hinein nach Ickern, zur Verpflegungs-Station an der Voerstestraße und weiter bis zur Wartburginsel. Auf dem Gelände des RV Rauxel standen bereits die Läufer aus Recklinghausen bereit, um den neuen, gläsernen Staffelstab bis in ihrer Heimatstadt zu tragen.

Start und Ziel war beim achten Kreislauf Marl. In einer Ost- und einer Westschleife lief die Stafette durch den Kreis Recklinghausen. In Marl wurde derweil ein Familien-Sportfest gefeiert.

950 Teilnehmer Rund 950 Teilnehmer hat Gerd Meuer vom Kreissportbund Recklinghausen gezählt: "Es geht wieder aufwärts." Im letzten Jahr hatten nur 850 Sportler teilgenommen, nachdem 2006 die Rekordzahl von 1100 Athleten unterwegs war. Meuer verkündete stolz: "Es war ein schöner Lauf, und vor allem ist unterwegs nichts passiert."

Die größte Laufgruppe stellte der SSV Herten mit 170 Teilnehmern. "Das kam nicht ganz überraschend", erklärte Meuer, "das hatte sich schon nach den Voranmeldungen angedeutet".

Ältester Läufer in der Gruppe aus der Europastadt war übrigens der 72-jährige Willi Scherer vom Lauftreff Castrop-Rauxel. Und auch das war keine Überraschung: Der frühere Kanute beim Castroper TV hat sich dem Langstreckenlauf verschrieben und ist unter anderem regelmäßiger Gast beim Ickerner Volkslauf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...

Eckhardt Böhm vom TuS Henrichenburg

Vorsitzender möchte dem Nachwuchs eine Chance geben

Henrichenburg Seit 13 Jahren leitet er die Geschicke beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg. Doch Eckhardt Böhm tritt bei der Mitgliederversammlung am 9. März nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden an. Die Anforderungen an das Amt sind in den vergangenen Jahren gestiegen.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Im Lokalderby

Wacker Obercastrop stolpert erneut über die SG Castrop

Castrop-Rauxel Das Fußball-Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) hat am Sonntag gehalten, was es versprochen hat. Die rund 400 Zuschauer in der Erin-Kampfbahn sahen beim 3:3 (2:1) packende Zweikämpfe, viel Einsatz und jeweils drei Tore auf beiden Seiten.mehr...

Handball-Bezirksliga: Im Lokalderby

TuS Ickern hat gegen HSG Rauxel erneut knapp die Nase vorn

Castrop-Rauxel Der TuS Ickern hatte nach dem 21:20 im Hinspiel daheim gegen die HSG Rauxel-Schwerin auch im Rückspiel die Nase vorn – und verließ durch den Erfolg am Sonntag in der ASG-Halle die Abstiegsplätze.mehr...

Jugendhandballer des TuS Ickern

E-Jugend blickt auf starke Entwicklung zurück

Ickern. Die gemischte E-Jugend des TuS Ickern hat eine starke Entwicklung zurückgelegt und ist Tabellenerster. Doch ein möglicher Meistertitel des Teams würde nicht gewertet werden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Dennis Hasecke verlängert bei der SG Castrop

CASTROP-RAUXEL. Mitte Dezember war das Bezirksliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) wegen des Wintereinbruchs ausgefallen. Im Interview erklärt SG-Trainer Dennis Hasecke, warum er damals gerne gespielt hätte, seine Schützlinge bei der Neuauflage aber nicht chancenlos sieht. Und er verkündet eine Neuigkeit.mehr...