Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Korfball: Im DTB-Pokal

Letzte Szene entscheidet über Final-Sieg zwischen Adler Rauxel und dem TuS Schildgen

Castrop-Rauxel/Bergisch Gladbach Kleine Frau, ganz groß. Julia Strach, Korfballerin des KV Adler Rauxel, stand in der abschließenden Szene des DTB-Pokal-Finals gegen den Regionalliga-Rivalen TuS Schildgen im Mittelpunkt.

Letzte Szene entscheidet über Final-Sieg zwischen Adler Rauxel und dem TuS Schildgen

So sehen Sieger aus: Die Korfballer des KV Adler Rauxel, gewannen am Samstagabend in Bergisch Gladbach das Endspiel des DTB-Pokal-Wettbewerbs nach Golden Goal mit 23:22 gegen den TuS Schildgen.Foto Schittkowski (DTB)

Der 20-Jährigen gelang am Samstagabend in der Verlängerung der Begegnung mit einem Wurf aus der Halbdistanz das Golden Goal zum 23:22 (22:22/9:10)-Sieg der Rauxeler gegen die Rheinländer. Ihr Trainer Patrick Fernow sagte nach dem Endspiel: „Ich mag nicht sagen, dass es eine hochklassige Partie war, aber spannend war sie allemal. Mein Puls war die gesamte Zeit ziemlich hoch.“

So auch in der Schlussphase der regulären Spielzeit. Denn zunächst hatten die Castrop-Rauxeler Korbjäger zwei Treffer Vorsprung, gerieten aber 23 Sekunden vor dem Ende mit 21:22 in Rückstand. Letztlich war es Lea Sander, die fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 22:22 ausgleichen konnte.

Coach Fernow, dessen Schützlinge die Liga-Duelle mit Schildgen jeweils mit einem Korb Differenz verloren hatte, gestand ein: „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir hätten durchaus auch als Verlierer die Halle verlassen können, weil Schildgen in der Verlängerung eine sehr gute Chance bei einem Durchlaufball liegengelassen hat.“

Einstudierter Spielzug

Bereits zu Beginn des Finals in der Bergisch Gladbacher Sporthalle der Integrativen Gesamtschule deutete sich das an. Denn die Rauxeler konnten eine 4:2-Führung nicht weiter ausbauen – und gerieten durch sechs Gegentreffer in Folge gar unversehens mit 4:8 in Rückstand. Bis zur Pause (9:10) konnten die Adleraner den Schaden fast komplett reparieren.

300 Euro für Bälle

In der zweiten Halbzeit konnten beide Teams zwischenzeitlich jeweils mit zwei Körben Vorsprung davonziehen. Der Siegtreffer von Julia Strach sei letztlich Resultat eines einstudierten Spielzuges gewesen, betonte Fernow: „Eigentlich wollten wir diesen schon früher so durchführen. Es kam aber erst jetzt dazu.“ Julia Strach selbst berichtete: „Wir sind mit beiden Frauen in den Angriff gegangen. Am Ende bin ich dadurch in eine ruhige Wurfsituation gekommen.“

Bei der Siegerehrung bekamen die Castrop-Rauxeler nicht nur den DTB-Siegerpokal, sondern auch 300 Euro Prämie überreicht. Trainer Fernow erklärte: „Wir wollen mit einem Teil der Summe unserem Vorstand unter die Arme greifen und Trainingsbälle für den Verein kaufen. Den Rest setzen wir bei einem Mannschaftsabend dann unter anderem in Pizza um.“

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Juniorenfußball

Spvg Schwerin: Mit Spaß in der Mannschaft zum Erfolg

Schwerin. Mit fünf Punkten Vorsprung haben die D1-Junioren der Spvg Schwerin die vergangene Kreisliga-A-Saison erfolgreich als Tabellenerster beendet. Doch viel Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht.mehr...

Bei Eintracht Ickern

Fußball-Stadtmeisterschaft findet statt

Ickern. Der Fußballverein Eintracht Ickern wird im Sommer in die Gastgeber-Rolle der Stadtmeisterschaften bei Männern und Frauen schlüpfen. Darauf haben sich der Klub und die Stadt Castrop-Rauxel final am vergangenen Freitag geeinigt.mehr...

Ernst Rux ist wieder da

86-Jähriger aus Castrop-Rauxel war zwei Tage vermisst

Castrop-Rauxel Seit Samstagmittag galt Ernst Rux als vermisst. Der 86-Jährige ist vielen Castrop-Rauxelern durch seine zahlreichen Funktionen bei der SG Castrop bekannt. Jetzt ist er wieder da. Ausschlaggebend war ein Zeugenhinweis.mehr...

Fußball-Stadtmeisterschaft in Castrop-Rauxel

So sieht der Spielplan der Titelkämpfe aus

Castrop-Rauxel Am Freitagabend wurde im Vereinsheim von Eintracht Ickern der Spielplan der Feld-Stadtmeisterschaft der Fußballer ausgelost. 16 Teams, darunter die 14 Erstvertretung sowie zwei zweite Mannschaften nehmen daran teil. Bereits in der ersten Runde kommt es zu einem Aufeinandertreffen zweier Favoriten.mehr...

rnWahl zur Castrop-Rauxeler Fußballelf des Jahres

Das ist das Team des Jahres

Castrop-Rauxel Insgesamt 34 Spieler und vier Trainer standen im Kader für die Castrop-Rauxeler Fußballelf des Jahres. Unsere User haben abgestimmt und 1546-mal ihr eigenes Team des Jahres ausgewählt. Herausgekommen sind zum Teil sehr deutliche Ergebnisse, aber auch knappe Resultate auf den einzelnen Positionen.mehr...

Public Viewing

Castrop-Rauxeler Wirte freuen sich auf das nächste Vorrunden-Spiel

CASTROP-RAUXEL Auch wenn die das Public Viewing nicht mehr ganz so angesagt wie zur Weltmeisterschaft 2006: An einigen Orten gibt es in Castrop-Rauxel auch 2018 die Möglichkeit zum Rudelgucken. Nach dem ersten Spiel der DFB-Auswahl zeigen sich die Gastronomen zufrieden, mit dem Zulauf der Gäste. Man freut sich schon auf die nächste Partie am Samstag. Und Castrop-Rauxel hat sogar eine eigene WM-Torte.mehr...