Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tödlicher Unfall

Mann auf Lange Straße von LKW zerquetscht

HABINGHORST Auf der Lange Straße im Castrop-Rauxeler Stadtteil Habinghorst hat es am Freitagmittag einen dramatischen Unfall gegeben: Ein 85-jähriger Mann wollte mit seinem Rollator eine Baustelle durchqueren, wurde dabei von einem LKW-Fahrer übersehen und überrollt. Der Mann starb noch vor Ort. Die Polizei steht vor mehreren Problemen.

Mann auf Lange Straße von LKW zerquetscht

In der Baustelle auf der Lange Straße ist ein Mann von einem Laster überrollt und getötet worden.

Der Mann - ein 85-Jähriger aus Castrop-Rauxel, wie die Polizei am Abend bekannt gab - hat mit seinem Rollator gegen 13.30 Uhr die Lange Straße auf Höhe des Penny Marktes von einem Bürgersteig zum anderen überqueren wollen. Dort wird derzeit die Straßendecke erneuert, der Bereich ist abgesperrt - jedoch sei die Absperrung an dieser Stelle nicht geschlossen gewesen, wie ein Augenzeuge berichtet. Zwischen zwei Trennwänden hindurch habe der Mann sich also auf den Weg gemacht, direkt vor einem stehenden Laster. Der Fahrer - ein 49-jähriger Mann aus Polen - habe den Mann wohl nicht gesehen und sei langsam angefahren. Passanten und er selbst hätten noch versucht, die beiden zu warnen, so der Zeuge weiter. Aber vergebens. Wie in Zeitlupe habe der Laster den Mann mit allen fünf Reifen überrollt. Er starb noch vor Ort. Anwesende kümmerten sich vor dem Eintreffen der Sicherheitskräfte notdürftig um den Fahrer, der geschockt vor einer Post-Filiale saß. Wann dieser erste Angaben machen kann, stand am Freitag noch nicht fest. Ladenbesitzer in der unmittelbaren Nachbarschaft zeigten sich bestürzt, beschrieben den Weg durch die Baustelle als alltäglich. Seit dem Bestehen der Baustelle kreuzten sich ständig die Wege zwischen Fußgängern und Baumaschinen, hieß es. 

Bis zum Abend konnte die Beamten zum Hergang nicht viel sagen. Eine Sprecherin bestätigte zunächst nur, dass der Fußgänger gestorben ist. Die Ermittlungen waren aus zwei Gründen problematisch:

  • Der Fahrer stand unter Schock. Zudem gibt es erhebliche Sprachprobleme, weil er kein Deutsch spricht. 
  • Das Gewicht des Lasters war so groß, dass der Körper des Mannes in erheblichem Maße entstellt wurde. Eine Identifikation des Toten fiel daher nicht leicht.

Aus diesem Grund sollte ein spezielles Ermittlungsteam anrücken, um Spuren zu sichern und herauszufinden, wer der Tote war. Die Ermittlungen könnten sich noch ein paar Stunden hinziehen, erklärte die Einsatzleiterin gegen 15 Uhr. Am Abend gab die Polizei dann das Alter der beiden Männer bekannt. Demnach muss die Leiche mittlerweile identifiziert worden sein.

HABINGHORST Gutachter der Polizei waren am Montag noch einmal an der Baustelle auf der Lange Straße im Castrop-Rauxeler Stadtteil Habinghorst. Dort, wo am Freitag ein 85-Jähriger von einem LKW überrollt und tödlich verletzt worden war. Die Ermittlungen sind damit abgeschlossen, nun wartet man auf das Gutachten.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Video

Pfeile schießen auf dem Habinghorster Bogenplatz

HABINGHORST Die vierte Kompanie auf dem Bogenplatz der Schützengilde Habinghorst verzichtet auf Flinten – die Pfeile und Bögen, mit denen sie schießen, bieten genügend Herausforderungen. Im Video zeigt Bogenschütze Ingo Oppermann, wie es richtig geht.mehr...

Trachten-Party im Tanzpalast Mythos

Castrop-Rauxel feierte sein erstes Oktoberfest

HABINGHORST Das gab es noch nie - und die erste Auflage eines Oktoberfestes in Castrop-Rauxel am Abend vor dem Tag der Deutschen Einheit war ein Erfolg. So resümierte zumindest Veranstalter Jörg Schlösser die Party im Tanzpalast Mythos. Rund 200 Gäste feierten mit. Unser Fotograf stand mit auf der Tanzfläche.mehr...

Ticket-Verlosung

Mythos: Karten gewinnen für das Oktoberfest

HABINGHORST Zum ersten Mal veranstaltet Entertainer Jörg Schlösser in Zusammenarbeit mit dem Tanzpalast Mythos an der Borghagener Straße 19 am Montag, 2. Oktober, also am Vorabend des Tags der Deutschen Einheit, ein Oktoberfest. Es ist das erste in Habinghorst - und Sie können dabei sein. Mit etwas Glück bei freiem Eintritt.mehr...

Bestandsprüfung erfolglos

Proberaum-Ersatz in Castrop-Rauxel nicht in Sicht

RAUXEL Das Aus für das Proberaum-Zentrum an der Wartburgstraße in Castrop-Rauxel rückt näher. Bis April gilt die Zusage von Verwalter Trudewig, dann könnte der Abriss folgen. Ein Problem für rund 50 Bands und zwei Bewohner. Jetzt reagiert die Politik - ohne konkretes Ergebnis. Dabei gibt es noch Optionen.mehr...

Größere Störung bei 1&1?

Habinghorster hat nur bei miesem Wetter Internet

HABINGHORST Seit Mitte Juni hat der Habinghorster Wolfgang Jankowski große Probleme mit seinem DSL-Anschluss des Anbieters 1&1. Jetzt sucht er Leute mit demselben Problem. Denn das Kuriose ist: Der Anwohner der Recklinghauser Straße hat nur dann Internet, wenn draußen schlechtes Wetter ist.mehr...

Samstag, 12. August

Festival lockt Metal-Fans nach Castrop-Rauxel

Habinghorst Harte Gitarrenklänge locken Heavy-Metal-Fans am Samstag erneut an die Waldbühne in Castrop-Rauxel. Dort steigt die 16. Auflage des Steel-meets-Steel-Festivals. Bei freiem Eintritt werden ab 13 Uhr sieben Bands geboten. Welche Bands wann die Bühne unsicher machen, lesen Sie hier.mehr...