Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mayersche Buchhandlung kommt

CASTROP-RAUXEL Die Mayersche Buchhandlung kommt nach Castrop-Rauxel. An der Münsterstraße 5, also im Hettlage-Komplex, will das Unternehmen auf rund 575 Quadratmetern eine Filiale eröffnen.

/
Ende 2008 will die Mayersche im Gebäude an der Münsterstraße eröffnen, das heute noch Hettlage beherbergt.

Die Mayersche Buchhandlung eröffnet einen Filiale in Castrop. Aber erst im Jahr 2009.

„Wir haben den Mietvertrag gerade unterschrieben“, kündigte Simone Thelen, Sprecherin des 190 Jahre alten Unternehmens gestern Abend an. Die Immobilie wurde von der Firma Comfort Düsseldorf vermittelt. Bis die Mayersche im Untergeschoss des Hauses einzieht, werden aber noch einige Monate ins Land gehen. „Wir übernehmen das Gebäude, aber bevor wir einziehen, wird es komplett umgebaut“, so Simone Thelen. Geht alles wie geplant von statten, könnte die Eröffnung noch Ende 2008 sein. Ansonsten fällt der Startschuss in 2009.

Aufstrebende StadtFür den neuen Standort hat man sich bewusst entschieden. „Castrop-Rauxel ist eine aufstrebende Stadt, außerdem ist die räumliche Nähe zu den Häusern in Dortmund, Herne oder Bochum von Vorteil. Gerade aus logistischer Sicht“, verdeutlicht die Sprecherin. Zudem setze das Unternehmen auf Regionalität. Was die Größenordnung angeht, zähle die geplante Filiale in Castrop-Rauxel eher zu den kleineren Häusern. „Wir konzentrieren uns zurzeit verstärkt auf kleinere Städte, in den großen Städten erschöpft sich der Markt langsam“, sagt Simone Thelen.     Die Mayersche wurde im Jahr 1817 von Jakob Anton Mayer in Aachen gegründet. Im April feierte sie ihr 190-jähriges Bestehen. Seit der Gründung ist die Mayersche in Familienbesitz. Heute wird das Traditionsunternehmen von der Familie Falter geführt und ist derzeit an 34 Standorten in Nordrhein-Westfalen vertreten. Es werden rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und etwa 120 Auszubildende beschäftigt.      

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

OGS-Essen ab 1. August in Castrop-Rauxel teurer

Mehrheit stimmte im Ausschuss für die Erhöhung

Castrop-Rauxel Zum 1. August wird das OGS-Essen für Eltern teurer. Das hat die Politik im Fachausschuss so beschlossen – gegen die Stimmen von Linken, Grünen und FWI. Die Verwaltung hat aber noch einen eiligen Prüfauftrag.mehr...

Familienstreit endet vor Amtsgericht Castrop-Rauxel

22-Jähriger schlägt Onkel mit Bierflasche nieder

Castrop-Rauxel Weil ein 22-Jähriger seinen Onkel mit einer Bierflasche niedergeschlagen hat, musste er sich wegen Körperverletzung vor dem Amtsrichter verantworten. Beim Prozess kam heraus, dass der eskalierte Streit die Folge jahrelanger Familienquerelen war.mehr...

Suche nach Kita-Plätzen in Castrop-Rauxel

Rund 100 Eltern müssen weiter um einen Platz zittern

CASTROP-RAUXEL Mindestens 100 Eltern suchen für August immer noch händeringend nach einem Betreuungsplatz-Platz für ihren Nachwuchs. Die tatsächliche Zahl könnte sogar noch höher sein.mehr...

1000 Euro für ein neues Rettungsboot

Wie die DLRG sich eine dicke Spende im Radio sicherte

Castrop-Rauxel Manchmal muss es schnell gehen, manchmal muss man spontan sein, um etwas zu erreichen: Die DLRG-Kreisgruppe ist das offensichtlich. Am Dienstag schafften es die Lebensretter, binnen wenigen Stunden spontan über 100 Leute für eine Aktion zusammenbekommen. Das bringt nun bares Geld.mehr...

Außengastronomie füllt Stadtkasse auf

Wer Stühle rausstellt, muss Sonder-Gebühren zahlen

Castrop-Rauxel. Ob in der Mittagspause oder am Wochenende – bei schönem Wetter zieht es die Castrop-Rauxeler jetzt wieder in Straßencafés. Viele wissen nicht, dass die Gastronomen, die das anbieten, dafür ins Portemonnaie greifen müssen. Wir erklären die „Sondernutzungsgebühr“.mehr...

rnFeuerwehr Castrop-Rauxel wird neu ausgestattet

So gut ist die 1600-Euro-Ausrüstung für Feuerwehrleute

Castrop-Rauxel Wenn die Feuerwehr anrücken muss, geht es oft um Leben und Tod. Allerdings nicht nur für diejenigen, die möglicherweise in einer Brandwohnung eingeschlossen sind, sondern auch für die Feuerwehrbeamten selbst. Wir erklären im Detail, wie ihre neue Ausrüstung sie vor den Flammen schützt.mehr...