Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nach Nazi-Vergleich: Rat will Aussagen missbilligen

Sitzung am Donnerstag

Das erste Mal in der Geschichte Castrop-Rauxels wird der Rat am Donnerstag eines seiner Mitglieder förmlich missbilligen. Betroffen ist UBP-Ratsfrau Gisela Schrank, die mit streitbaren Nazi-Äußerungen in einem Beitrag der Heute Show im ZDF für Unmut gesorgt hatte. Doch bei all dem handelt es sich um einen symbolischen Akt.

Castrop-Rauxel

von Michael Fritsch, Tim Stobbe

, 16.06.2015

"Ich rechne mit einer großen Mehrheit dafür", sagt Bürgermeister Johannes Beisenherz als Prognose für den Missbilligungsantrag. Denn erst einmal müssen die Ratsmitglieder über diesen Schritt abstimmen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige