Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nachschub für alle Leseratten

CASTROP-RAUXEL Die Verbraucherberatungsstelle in Castrop-Rauxel bietet am 24. November wieder eine Buch-Tauschbörse an.

Nachschub für alle Leseratten

Zum vierten Mal gibt es die Tauschbörse der Verbraucherzentrale.

Welche Leseratte kennt nicht dieses Problem: Spannende und schöne Bücher werden gelesen und häufen sich dann im häuslichen Bücherregal. Der Lesestoff verliert für ihre Besitzer schon nach einmaligem Lesen seinen Wert. Viel zu schade, wenn man bedenkt, dass Bücher zum einen nicht ganz billig sind und zum anderen sehr gut mehrfach genutzt werden können.

Bücher nutzen

Unter dem Motto "Nutzen statt verbrauchen" und nach dem Erfolg der vergangenen Jahre veranstaltet die Ortsarbeitsgemeinschaft der Verbraucher (OAGV) in Kooperation mit dem Stadtbetrieb EUV in der Beratungsstelle an der Oberen Münsterstraße die vierte Buch-Tauschbörse an.

Die Buch-Tauschbörse gliedert sich in zwei Phasen: In der Sammelphase vom 12. bis 23. November können ausgelesene, jedoch gut erhaltene Bücher zu den Öffnungszeiten in der Verbraucherzentrale abgegeben werden. Pro Person werden maximal zehn Bücher angenommen, jedoch nur Romane, Erzählungen und Kinderbücher sowie Reiseführer, keine Sach- und Fachbücher. Für die Bücher gibt es einen Gutschein mit der entsprechenden Anzahl für den späteren Tausch.

10 bis 13 Uhr

Der eigentliche Tauschtag findet am Samstag, 24. November, von 10 bis 13 Uhr statt. In dieser Zeit kann der Gutschein gegen die entsprechende Anzahl von Büchern getauscht werden.

Öffnungszeiten der Beratungsstelle: Mo 9-12 Uhr und 14-18 Uhr, Di 10-15 Uhr, Mi nach Vereinbarung, Do 9-12 Uhr und 14-18 Uhr, Fr 10-15 Uhr

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnWas macht der Vizepräsident des CCCS?

Ralf Renker ist ein Botschafter des Karnevals

Castrop-Rauxel Ein eigenes Prinzenpaar ist zwar längst Vergangenheit. Die Begeisterung bei den Karnevalisten vom CCCS Rot-Weiß fürs Feiern aber ist geblieben. Bei Präsidentin Conny Straßmann sowieso. Aber auch bei ihrem Stellvertreter Ralf Renker. In unserer Serie „Die Nummer 2“ stellen wir heute den Vizepräsidenten vor – und erfahren dabei, wie wohl er sich in seiner Nebenrolle fühlt.mehr...

Theater sucht noch Darsteller

Road-Movie-Theater „Odysseus kam bis Ickern Nord“

Ickern „Odysseus kam bis Ickern-Nord“: Das neue interkulturelle Road-Movie-Theater, das im Juni in der Agora stattfindet, widmet sich der Mythologie. Dabei weicht das Stück jedoch von der Vorlage ab. Mitspielen ist noch möglich.mehr...

Am Castroper Markt mit Schlagstock verprügelt

Gericht verhängt Bewährungsstrafe nach Streit am Kiosk

Castrop. Der Angreifer wurde zuvor selbst angegriffen - trotzdem verhängte der Richter am Amtsgericht Castrop-Rauxel am Dienstag gegen einen 27-Jährigen eine Bewährungsstrafe. Er hatte einen Schlagstock eingesetzt.mehr...

SPD-Politiker kritisiert Mitgliedstaaten

Frank Schwabe zu Fraktions-Chef im Europarat gewählt

Schwerin Der SPD-Politiker, der auf Schwerin wohnt und seinem Beruf in erster Linie im Bundestag nachgeht, will die Prinzipien von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie hochhalten. Im Europarat versucht er das - und kritisiert einige Staaten.mehr...

Rütgers Germany GmbH in Castrop-Rauxel

Betriebsrats-Chef bei Rütgers nicht wiedergewählt

Castrop-Rauxel Die Rütgers Germany GmbH hat einen neuen Betriebsrats-Vorsitzenden. Bei der Wahl setzte sich jetzt Ulrich Sternemann durch und löst damit Ralf Danszczyk, der zehn Jahre lang die Vertretung der Arbeitnehmer leitete, an der Spitze ab. Verwunderung gab es indes bei den Straßenschildern, die auf das Chemieunternehmen verweisen. Denn dort steht nicht mehr der Name Rütgers.mehr...

„InnovationCity roll out“ in Castrop-Rauxel

Ein Großprojekt für die Energiewende

Castrop-Rauxel Die CO2-Emissionen reduzieren: Ein nachhaltiger Aspekt des Klimaschutzes, an dem auch das Projekt „InnovationCity roll out“ aus dem Ruhrgebiet arbeitet. Dabei dient eine Modellstadt als Vorbild. Und Castrop-Rauxel spielt auch eine Rolle.mehr...