Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Suppenküche des Caritasverbandes 

Neue Kochgruppen vergrößern das Frischeangebot

Castrop-Rauxel In der abgelaufenen Suppenküchen-Saison 2017/18 konnte mehr frisch aufgetafelt werden. An drei statt bis dato einem Tag wurde ab 9:30 Uhr frisches und gesundes Essen zubereitet. Aber nicht nur deshalb ist Leiterin Nina Diring mit der Entwicklung sehr zufrieden. 

Neue Kochgruppen vergrößern das Frischeangebot

Hannelore Janzik, Wilfried Kurrath, Adelheid Elting, Veronika Borghorst, Nina Diring und Agnes Winkelmann (v. l.) mit der großen Schüssel Heringssalat.Foto Meyer

Jede Menge Betrieb herrscht am Mittwoch an der Essenausgabe der Suppenküche. Es gibt Heringssalat mit frischen Äpfeln und Kartoffeln. „Lecker war es“, ruft einer der Besucher in die Küche, in der wir uns mit Leiterin Nina Diring unterhalten. Das Gespräch dreht sich um die bald endende Suppenküchsensaison 2017/2018.

Jeweils von November bis Ostern hat die Küche für Bedürftige geöffnet. Auch an Sonn- und Feiertagen. Längst hat die Suppenküche einen festen Platz im Jahresablauf des Caritasverbandes Castrop-Rauxel. Und es war eine sehr erfolgreiche 25. Saison, wie Diring berichtet. „Wir haben zwei neue Kochgruppen dazu bekommen. Insgesamt sind das zwölf neue ehrenamtliche Mitarbeiter. Das ist toll.“

Kostenloses Angebot

Dank der zwei neuen Kochgruppen wird von Montag bis Mittwoch frisch vor Ort am Lambertusplatz 16 gekocht. An den Donnerstagen gibt es ein gemeinsames Frühstück, freitags holen die Fahrer der Tafel einen Eintopf von der ambulanten Suppenküche in Herne und am Wochenende bringen vornehmlich die Helfer und Helferinnen Speisen mit. „Das hat alles sehr gut funktioniert“, sagt Nina Diring.

Das angebotene Essen ist grundsätzlich kostenlos, um eine Spende von 50 Cent wird jedoch gebeten. Aber auch wenn jemand dieses Geld nicht aufbringen könne, würde er seine Mahlzeit bekommen, versichert Veronika Borghorst aus dem Vorstand der Caritas. „Hier geht niemand hungrig raus.“

Castrop-Rauxel Wie viele Suppen sie in den vergangenen 25 Jahren ausgegeben hat, ist nur eine Zahl. Viel wichtiger ist, dass die Suppenküche des Caritasverbandes für viele die einzige Chance ist, gemeinsam zu essen. Am Montag hat die neue Suppenküchen-Saison begonnen.mehr...


Und am gestrigen Mittwoch waren auch zwei Mädchen des Leo-Clubs Castrop-Rauxel mit von der Partie. Sie halfen unter anderem bei der Essensausgabe mit. Auf der Homepage des Leo-Clubs heißt es: Bei Leo helfen Jugendliche [...] dort, wo Hilfe benötigt wird. „Und wir können jede helfende Hand gebrauchen“, so Nina Diring erfreut. Schließlich gilt es, täglich 20 bis 30 bedürftige und hungrige Gäste zu versorgen.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„InnovationCity roll out“ in Castrop-Rauxel

Ein Großprojekt für die Energiewende

Castrop-Rauxel Die CO2-Emissionen reduzieren: Ein nachhaltiger Aspekt des Klimaschutzes, an dem auch das Projekt „InnovationCity roll out“ aus dem Ruhrgebiet arbeitet. Dabei dient eine Modellstadt als Vorbild. Und Castrop-Rauxel spielt auch eine Rolle.mehr...

Parkbad Nord in Ickern

So wird das Freibad fit gemacht für den Sommer

Castrop-Rauxel Bevor das Hallenbad für drei Monate in den „Sommerschlaf“ versetzt wird, muss das Freibad wieder zum Leben erweckt werden. Und das dauert: In der vergangenen Woche, als das Wetter so wunderbar war, dass man am liebsten gleich ins Freibad gegangen wäre, war auch viel Betrieb im Parkbad Nord – aber nur interner. Warum es von einer Öffnung aber noch weit entfernt ist.mehr...

Offene Ganztagsschule in Castrop-Rauxel

Beim OGS-Ausbau ziehen alle an einem Strang

Castrop-Rauxel Geht es um den Ausbau der Offenen Ganztagsgrundschulen, ziehen alle Fraktionen an einem Strang. Doch zunächst muss ein neues Konzept entwickelt werden, das dem enorm gestiegenen Bedarf an OGS-Plätzen gerecht wird. Eine Reaktivierung und ein Anbau könnten dabei helfen.mehr...

rnDiagnose Brustkrebs im St. Rochus Hospital

Wie eine Krankenschwester mit ihrer Krankheit umging

Castrop-Rauxel „Ich hab's geschafft, und Du kannst es auch schaffen!“ Das könnte Jutta Mühlenkamp heute krebskranken Menschen sagen, die sie an ihrem Arbeitsort, dem Rochus-Hospital antrifft. Die Krankenschwester hatte Brustkrebs. Jetzt erzählt sie, wie sie mit ihm lebte und ihn besiegte.mehr...

32-Jähriger wegen Stalking vor dem Amtsgericht

Liebesschwüre gehen in Drohungen über

Castrop-Rauxel Ein 32-Jähriger stand wegen Stalking, Bedrohung und Beleidigung vor Gericht. Der Grund dafür war verschmähte Liebe.mehr...

Kolping veranstaltete „Aktion Rumpelkammer“

Kolpingsfamilien sammeln 45 Tonnen Kleidung

Castrop-Rauxel Zum 52. Mal sammelten die Kolpingsfamilien am Samstag bei der Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“. Etwa 45 Tonnen Kleidung, Taschen sowie Bettfedern spendeten die Castrop-Rauxeler Bürger – eine deutliche Steigerung zum Vorjahr (40 Tonnen). Der Zeitpunkt war dafür wohl entscheidend.mehr...