Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanusport

Neuer Rekord beim 24-Stunden-Paddeln der FK Rauxel

CASTROP-RAUXEL Paddelnd Kilometer sammeln für das Konto: Diese Herausforderung nahmen 64 Wassersportler beim 24-Stunden-Paddeln der Freien Kanufahrern Rauxel an. Und das "Guthaben" kann sich sehen lassen: 3824 Kilometer lang waren die Bahnen, die die Aktiven auf dem Rhein-Herne-Kanal gezogen hatten. Ein neuer Rekord.

Neuer Rekord beim 24-Stunden-Paddeln der FK Rauxel

FKR-Wanderwart Hermann Schock läutete mit einer Schiffsglocke den Start des zehnten 24-Stunden-Paddelns ein.

Zwei Touren waren möglich. Der von den meisten Kanuten eingeschlagene Weg vom Bootshaus an der Suderwicher Straße nach Herne und wieder zurück mit 14 Kilometern Länge. Vier Kilometer brachte der Weg zum Henrichenburger Schiffshebewerb und retour.

FKR-Vorsitzender Christoph Kerger: "Das Wetter war in diesmal für viele Teilnehmer ein Problem. Zunächst machte der stramme Gegenwind Richtung Herne die Paddelei zu einer Qual. Dann setzte abends der Regen ein und weichte so manchem Hartgesottenen die Knochen auf."

Wolfgang Bablcik "eifrigster Kilometerfresser" Eifrigster "Kilometerfresser" war Wolfgang Bablick (Essener Faltbootfahrer) mit 184 Kilometern. Bei den Frauen hatte wie im Vorjahr Jutta Heyden (FK Marl) die Nase vorn. Sie kam diesmal auf 120 Kilometer.

In der Vereinswertung landeten die FK Marl mit 1392 Kilometern vorn. Die Aktiven des Gastgebers FK Rauxel kamen in Summe auf 500 Kilometer. Die Gäste aus Marl stellten auch die aktivste Jugend-Mannschaft mit 688 Kilometern. Als bester Jugendlicher fuhr der 17-jährige Rene Schniedenharn (Marl) die meisten Kilometer ein. Beste Juniorin war die gleichaltrige Lisa Klasen (Marl) mit 19 Kilometern.Till Schniedenharn verbucht 140 Kilometer

Richtig eifrig waren die Schüler auf dem Rhein-Herne-Kanal: Till Schniedenharn (Marl) wurden 140 Kilometer gutgeschrieben. Laura Eger (14 Jahre/Marl) verbuchte 114 Kilometer.

Von Samstag um 11 Uhr bis Sonntag um 11 Uhr hatten die Wassersportler der Freie Kanufahrer Marl, Essener Faltbootfahrer, Freie Kanufahrer Rauxel, der Kanuten Emscher Lippe, des Gelsenkirchener KC, des KSC Bünde, swoe des WSC Bayer Dormagen und der Kanugruppe Unisport Braunschweig den Kanal zwischen Herne und Henrichenburg bevölkert.

Lichter in der Nacht

Bereits tags zuvor waren einige von ihnen gekommen und schlugen ihr Nachtlager beim FKR auf. Pünktlich um 11 Uhr läutete der Rauxeler Wanderwart Hermann Schock mit einer Schiffsglocke das neunte 24-Stunden-Rennen seines Vereins ein. Für die Nachtstunden wurden die Boote mit weißen Positionslichtern ausgestattet.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...

Eckhardt Böhm vom TuS Henrichenburg

Vorsitzender möchte dem Nachwuchs eine Chance geben

Henrichenburg Seit 13 Jahren leitet er die Geschicke beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg. Doch Eckhardt Böhm tritt bei der Mitgliederversammlung am 9. März nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden an. Die Anforderungen an das Amt sind in den vergangenen Jahren gestiegen.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Im Lokalderby

Wacker Obercastrop stolpert erneut über die SG Castrop

Castrop-Rauxel Das Fußball-Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) hat am Sonntag gehalten, was es versprochen hat. Die rund 400 Zuschauer in der Erin-Kampfbahn sahen beim 3:3 (2:1) packende Zweikämpfe, viel Einsatz und jeweils drei Tore auf beiden Seiten.mehr...

Handball-Bezirksliga: Im Lokalderby

TuS Ickern hat gegen HSG Rauxel erneut knapp die Nase vorn

Castrop-Rauxel Der TuS Ickern hatte nach dem 21:20 im Hinspiel daheim gegen die HSG Rauxel-Schwerin auch im Rückspiel die Nase vorn – und verließ durch den Erfolg am Sonntag in der ASG-Halle die Abstiegsplätze.mehr...

Jugendhandballer des TuS Ickern

E-Jugend blickt auf starke Entwicklung zurück

Ickern. Die gemischte E-Jugend des TuS Ickern hat eine starke Entwicklung zurückgelegt und ist Tabellenerster. Doch ein möglicher Meistertitel des Teams würde nicht gewertet werden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Dennis Hasecke verlängert bei der SG Castrop

CASTROP-RAUXEL. Mitte Dezember war das Bezirksliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) wegen des Wintereinbruchs ausgefallen. Im Interview erklärt SG-Trainer Dennis Hasecke, warum er damals gerne gespielt hätte, seine Schützlinge bei der Neuauflage aber nicht chancenlos sieht. Und er verkündet eine Neuigkeit.mehr...