Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schach

Neuzugang vom SV 23 ist Einzelmeister im Ruhrgebiet

CASTROP-RAUXEL Er startete mit einer Niederlage und einem Remis ins Turnier und gewann danach alle fünf Partien: Mark Kusnetsov, Neuzugang beim SV Castrop-Rauxel 23, heißt der neue Einzelmeister des Schachverbandes Ruhrgebiet.

Neuzugang vom SV 23 ist Einzelmeister im Ruhrgebiet

SV23-Neuzugang Mark Kusnetsov (Mitte) holte den Ruhrgebietsmeister-Titel vor Jürgen Kaufeld (links) und Detlev Wolter (rechts).

Mit einem Endspurt überholte der ehemalige Spieler des SK Recklinghausen-Altstadt alle Mitkonkurrenten und sicherte sich den Titel in Herne. Am Ende hatte der Neu-Castroper mit 5,5 Zählern einen Punkt Vorsprung auf Jürgen Kaufeld. Der Mann vom Oberhausener SV verlor zum Abschluss gegen Heiko Kummerow (4./RSG Läufer-Ost) in einem Zeitnotduell und verpasste den Titel. Dritter wurde Detlev Wolter von der SG Höntrop und ergatterte somit das letzte Ticket zur NRW-Meisterschaft im Oktober in Herne. Unterdessen hat Uwe Gräbe, der Mannschaftsführer des SV Castrop-Rauxel 23 in der NRW-Klasse, die Personalplanungen für die Saison 2012/13 mit zwei Neuzugängen bei einem Abgang bereits abgeschlossen.Kusnetsov soll eben jene Lücke schließen, die Marcel Racherbäumer mit seinem Weggang zum SV Holsterhausen nach Essen hinterlässt.  Als weiteren Neuzugang begrüßt Gräbe den Israeli Yochanan Afek in seinem Team. SV 23-Spieler Sander van Eijk hatte den Kontakt zu dem 60-Jährigen geknüpft, mit dem er in Amsterdam in einer Mannschaft auftritt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...

Eckhardt Böhm vom TuS Henrichenburg

Vorsitzender möchte dem Nachwuchs eine Chance geben

Henrichenburg Seit 13 Jahren leitet er die Geschicke beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg. Doch Eckhardt Böhm tritt bei der Mitgliederversammlung am 9. März nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden an. Die Anforderungen an das Amt sind in den vergangenen Jahren gestiegen.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Im Lokalderby

Wacker Obercastrop stolpert erneut über die SG Castrop

Castrop-Rauxel Das Fußball-Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) hat am Sonntag gehalten, was es versprochen hat. Die rund 400 Zuschauer in der Erin-Kampfbahn sahen beim 3:3 (2:1) packende Zweikämpfe, viel Einsatz und jeweils drei Tore auf beiden Seiten.mehr...

Handball-Bezirksliga: Im Lokalderby

TuS Ickern hat gegen HSG Rauxel erneut knapp die Nase vorn

Castrop-Rauxel Der TuS Ickern hatte nach dem 21:20 im Hinspiel daheim gegen die HSG Rauxel-Schwerin auch im Rückspiel die Nase vorn – und verließ durch den Erfolg am Sonntag in der ASG-Halle die Abstiegsplätze.mehr...

Jugendhandballer des TuS Ickern

E-Jugend blickt auf starke Entwicklung zurück

Ickern. Die gemischte E-Jugend des TuS Ickern hat eine starke Entwicklung zurückgelegt und ist Tabellenerster. Doch ein möglicher Meistertitel des Teams würde nicht gewertet werden.mehr...