Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball: Kreispokal

Nur Ickerns Damen-Reserve schafft es ins Viertelfinale

CASTROP-RAUXEL Lediglich eines der drei Teams aus Castrop-Rauxel hat den Einzug in das Viertelfinale des Frauenhandball-Kreispokals geschafft. Während der Castroper TV und der TuS Ickern ihre Achtelfinal-Partien verloren, setzte sich die Reserve des TuS sehr deutlich mit 22:3 beim SuS Olfen durch.

Nur Ickerns Damen-Reserve schafft es ins Viertelfinale

Auch der unermüdliche Einsatz von Denise Bothe (am Ball) gegen die HSG Gelsenkirchen (rote Hemden) brachte den Kreisliga-Handballerinnen des TuS Ickern keinen Erfolg. Sie unterlagen dem Bezirksligisten und schieden aus dem Kreispokal aus.

Der Bezirksligist Castroper TV verabschiedete sich bereits am Freitagabend aus dem Pokalwettbewerb. Beim eine Klasse tiefer antretenden FC Schalke 04 kassierte das Team von Trainer Jan Schimmelmann eine 15:21 (8:9)-Niederlage. Der Castroper Übungsleiter nannte den ungewohnten Freitagabend-Termin als einen möglichen Grund dafür, dass nicht alle Spielerinnen mit voller Konzentration zu Werke gegangen seien.

Allerdings übte er auch Selbstkritik. "Die von mir gewählte Aufstellung zu Beginn der zweiten Halbzeit war nicht gut." Die Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft (Kreisklasse) hätten in dieser Phase nicht mehr ganz an ihre guten Leistungen aus dem ersten Abschnitt anknüpfen können. Schimmelmanns Fazit fiel trotz der Niederlage recht gelassen aus: "Die Liga hat für uns absolute Priorität." Mit einem klassenhöheren Team, dem Bezirksliga-Fünften HSG Gelsenkirchen, bekam es der TuS Ickern (Kreisliga) zu tun. Die Sieben von Trainer Fabian Wolf musste sich am Samstag in der Sporthalle an der B 235 mit 24:33 (9:19) geschlagen geben. "Gelsenkirchen war uns nicht spielerisch überlegen", befand Wolf, "wir haben uns aber viel zu viele leichte Fehler erlaubt, die der Gegner konsequent bestraft hat." Das Fazit des Trainers, der mit dem TuS zuvor alle Spiele in dieser Saison gewonnen hatte, fiel eindeutig aus: "Das war unsere schlechteste Saisonleistung."

Somit ist der TuS Ickern 2 das einzige Team, das die Castrop-Rauxeler Farben im Kreispokal-Viertelfinale vertreten wird. Mit 22:3 (10:2) deklassierte der TuS 2 am Samstag den Gastgeber SuS Olfen, obwohl beide Teams eigentlich in einer Liga (Kreisklasse) antreten. Christina Schlering (7) war die erfolgreichste Ickerner Torschützin.

"Wir haben von Beginn an Gas gegeben und den Gegner aus einer starken Abwehr heraus unter Druck gesetzt", kommentierte der Trainer des TuS Ickern 2, Thomas Hengst, der auch schon den Blick auf die nächste Runde richtete: "Jetzt wünschen wir uns ein Heimspiel gegen einen schlagbaren Gegner."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...