Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

Nur die SG Castrop gewinnt ihre Partie

Castrop-Rauxel Nur einen Sieg konnten die heimischen Bezirksliga-Fußballer einfahren. Die SG Castrop gewann ihr Heimspiel gegen Westfalia Gelsenkirchen. Der Spitzenreiter SV Wacker Obercastrop konnte indes eine Niederlage noch gerade eben abwenden. Bei der Spvg Schwerin gab es viel Dramatik, denn die Schweriner standen am Ende nur noch zu acht auf dem Platz.

Nur die SG Castrop gewinnt ihre Partie

Timo Springwald (weißes Trikot) wurde bereits in der 33. Minute für den Neuzugang Youssouf Joe Kourouma eingewechselt. Der Afrikaner hatte früh die gelbe Karte gesehen und durfte sich nach einem Handspiel nicht mehr erlauben, bevor er mit „Gelb-Rot“ vom Platz gemusst hätte. Foto: Volker Engel

Es lief einfach nicht rund auf dem Sportplatz des Teutonia/SuS Waltrop für den Spitzenreiter SV Wacker Obercastrop. Torchancen ja, erfolgreiche Torschüsse nein. So könnte die einfache Analyse aussehen. Wenn es denn nicht so spannend hergegangen wäre.

Erst in der 90. Minute war es nämlich Julian Ucles Martinez, der aus einem Gewühl heraus das 2:2 markierte und wenigstens einen Punkt für den Favoriten sicherte. Wenigstens einen. Dadurch bleiben die Wackeraner an der Tabellenspitze, weil sich die Verfolger aus Disteln und Langenbochum auch mit einem Remis trennten.

"Haben alles in eigener Hand"

Lachender Vierter war somit der BV Rentfort, der am kommenden Spieltag in Obercastrop gastiert. Da könnten die Spieler von Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu den Waltroper Ausrutscher wieder glätten. So sieht das auch der Trainer, der nach dem Spiel am Sonntag sagte: „Wir haben dann alles in eigener Hand.“

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Kurz vor dem Halbzeitpfiff wären die Hausherren einmal durch einen Freistoß vor das Obercastroper Tor gekommen, so der Wacker-Coach. Die Folge? Das 1:0 (45.).

Nach der Pause war es dann Phil Rosenkranz, der nach einem Eckball von Stefan Kitowski den Ball zum 1:1 (54.) über die Linie brachte. Doch die Tor-Allergie setzte sich beim Tabellenersten fort. Der musste sogar noch um den einen Punkt bangen. Ein weiter Schlag aus der eigenen Spielhälfte heraus überraschte Torwart David Scholka zur erneuten Waltroper Führung (2:1/86.). Die Zeit raste davon, ehe Martinez durch das 2:2 (90.) den Totalschaden abwehrte.

Der Freudenschrei von Coach Dennis Hasecke war gewaltig. Nach dem Schlusspfiff war der Trainer des Bezirksligisten SG Castrop erleichtert. Sein Team hatte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt.

tag doch alles so gut begonnen für den Tabellensiebten. Offensivmann Hakan Cayirli, der sich immer wieder fallen ließ und damit erste Anspielposition der Castroper Defensive war, sorgte mit einem harten Schuss aus 25 Metern für die 1:0-Führung in der 16. Minute. Torwart Fabian Maraun zeigte bei dem Schuss keine Regung, als der Ball knapp über ihm ins Tornetz einschlug.

Fotostrecke
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
/
sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel

sp 180303cr FB SG Castrop (weiß) - Westf Gelsenkir
Die SG Castrop hätte gegen Westfalia Gelsenkirchen fast eine 3:0-Führung verspielt, gewann aber letztlich mit 3:2.

Foto: Volker Engel


Die SG blieb gegen die abstiegsbedrohten Gelsenkirchener (15.) am Drücker. Folgerichtig erzielten die Castroper das 2:0. Nach einem abgewehrten Schuss von Manuel Backes zirkelte Christopher Barfuß eine Flanke an die Grenze des Fünfmeterraums, die Raphael Rupieper per Kopf vollendete (23.). Und nach dem Seitenwechsel erhöhte André Muth sogar auf 3:0 (63.).

Der eingewechselte Jan Gendreizig wurde geschickt und schloss souverän vor SG-Keeper Dominik Altmeppen ab (82.). Nur drei Minuten später: Erneut bekommt Gendreizig den Ball, nimmt ihn an und lupft das Leder über den Torwart hinweg in den Kasten – 2:3. „Wir müssten eigentlich vor den beiden Toren schon das 4:0 machen, stattdessen haben wir den Gegner stark gemacht“, so Hasecke.

Vedat Öz verwandelt vom Elfmeterpunkt

Nach aufreibenden neunzig Minuten kehrte die Spvg Schwerin (5.) mit einem 2:2 vom TuS Eichlinghofen (7.) in der Fußball-Bezirksliga zurück. Zur Pause lagen die Hausherren mit 2:1 vorne. Das erste Tor erzielte die Gäste-Elf von Trainer Marco Gruszka. Marvin Wikczynski war in der 27. Minute im Strafraum gefoult worden und Vedat Öz hatte den Elfmeter zum 1:0 verwandelt.

Normal war es schon nicht, dass die Platzherren innerhalb von vier Minuten das Spiel drehten. Dem 1:1 (28.) folgte schnell das 2:1 (32.). Sollte das schon für Aufregung gesorgt haben, wurde es mit zunehmender Spielzeit noch brisanter. Marco Gruszka reagierte auf den Rückstand. Er brachte in der 73. Minute Cihangir Sahinli (für Wikczynski) und Florian Eurich (Vedat Öz) aus seiner auch von ihm trainierten A-Jugend. Der Offensiv-Coup gelang nur eine Minute später. Eurich „ackerte“ sich laut seines Trainers an der Außenlinie durch und in der Mitte machte „Django“ Sahinli was er am liebsten macht: Das Tor zum 2:2 (74.).

Mit acht Mann das Remis gerettet

Noch mehr Dramatik? Ja. Felix Zimmermann verletzte sich und musste aus dem Spiel. Das Wechsel-Kontingent war erschöpft. Das Unterzahlspiel sollte aber noch um einiges größer werden. Erst sah Tolga Yasar (85.) die Gelb-Rote Karte und dann auch noch Mohamed El Marsi nach einem Foulspiel den Roten Karton (90.). Mit nun drei Spielern weniger schafften es die Schweriner am Ende aber dennoch, das 2:2 und damit den einen Punkt über die Zeit zu retten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga: Wacker Obercastrop gegen Westfalia Langenbochum

Spitzenspiel erster Güte steigt an der Karlstraße

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop trifft in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 22. April, in einem Spitzenspiel erster Güte, auf BW Westfalia Langenbochum. Der Erste gegen den Zweiten, da könnten die Castrop-Rauxeler zwei Rechnungen auf einen Streich begleichen.mehr...

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Clausen fordert Leidenschaft bei seinem Debüt als Trainer der HSG Rauxel-Schwerin

Castrop-Rauxel Vor der Bezirksliga-Partie gegen die DJK Westfalia Welper (4.), die am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr in der ASG-Sporthalle an der Schillerstraße angeworfen wird, hat Sebastian Clausen den Trainerposten bei den Handballern der HSG Rauxel-Schwerin (11.) übernommen. mehr...

Fußball-Bezirksliga: SG Castrop

Trainer Dennis Hasecke hat keine Erinnerung an das Hinspiel

Castrop-Rauxel Keine Erinnerungen an das Hinspiel hat Dennis Hasecke, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) vor dem Duell mit dem SV Vestia Disteln (4.). Bei der ersten Begegnung, die mit 1:3 verloren gegangen war, saß Hasecke nicht auf der Bank.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

Rasen-Tour geht beim VfB Günnigfeld weiter für den FCF

Castrop-Rauxel Mit dem Spiel beim VfB Günnigfeld (6.) am Sonntag, 22. April, geht in der Fußball-Landesliga die Naturrasen-Tour für die Kicker des FC Frohlinde (11.) weiter. Der Anstoß im Bochumer Stadtteil erfolgt an der Martin-Langstraße um 15.15 Uhr.mehr...

Korfball: Reise von Castrop-Rauxel nach London

Schweriner Korbjäger reisen auf die Insel

Castrop-Rauxel London calling“ heißt es für die Korfballer des Schweriner KC auf Einladung des englischen Klubs Bec KC am Wochenende.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

FCF geht in Schlussphase beim SV Sodingen baden

Castrop-Rauxel Der FC Frohlinde kann in der Fußball-Landesliga auch das zweite Duell mit einem Gegner aus Hernebinnen fünf Tagen nicht gewinnen.mehr...