Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

EUV: "Gefahr beseitigt"

Öl-Film entstand durch Panne bei Heizöl-Lieferung

BECKLEM Die Ursache für den Ölfilm, der in den vergangenen Tagen durch den Becklemer Bach bis in den Rhein-Herne-Kanal zog, scheint gefunden: Offenbar hat ein Heizöl-Lieferant einen Teil seiner Ware verschüttet. Ihn erwarten nun Konsequenzen, denn er hat den Vorfall nicht gemeldet.

Öl-Film entstand durch Panne bei Heizöl-Lieferung

Die Feuerwehr sagt, sie könne nichts gegen den Ölfilm unternehmen.

Es riecht zwar immer noch ein bisschen fremd im Umfeld der Stelle, von der Öl in den Rhein-Herne-Kanal gelangt ist, aber das mag möglicherweise mit dem trockenen Wetter zu tun haben. Das vermutet jedenfalls Thomas Trojan. Der zweite Vorsitzende des Angelsportvereins „Früh auf“ radelte am Montag extra noch mal zum Becklemer Bach, aus dem das Öl vermutlich Donnerstagabend in den Kanal gelangt war.

Feuerwehr kann nichts unternehmen

Öl verschmutzt Becklemer Bach und Kanal

BECKLEM Vermutlich seit Donnerstagabend sickert Öl in den Becklemer Bach und vor dort aus in den Rhein-Herne-Kanal. Ein Mitglied des Angelsportvereins „Früh auf“ hat die glänzenden Schlieren auf dem Wasser am Freitagmorgen entdeckt. Die informierten Einsatzkräfte waren schnell vor Ort, die Quelle aus der das Öl sickert ist bekannt, unternommen wurde bisher aber nichts.mehr...

Dass vor Ort am Freitag von Seiten der Behörden nichts passiert sei, weist Thorsten Werth-von Kampen, stellvertretender EUV-Chef und zuständig für Katastrophenschutz, zurück. „Die Gefahr ist beseitigt“, erklärt Werth-von Kampen. Das Öl auf dem Kanal habe man mit ein bisschen Erde eingegrenzt, die Abläufe an einem alten Schacht seien geschlossen worden. Denn das war des Rätsels Lösung, wie das Öl vom über 100 Meter entfernten alten Hof bis in den Kanal gelangen könnte: Bei der Recherche zeigte sich, dass die alte, verdeckte Regenwasser-Entwässerung in den Bach gegangen war, so also auch das überschüssige Öl beim Befüllen eines Öltanks auf dem Hof an der Suderwicher Straße. Dabei muss laut Werth-von Kampen eine Panne passiert sein.

Normalerweise signalisiere ein so genannter Grenzwertgeber, wann ein Heizöltank voll ist. Das habe wohl nicht geklappt. Wie viel Öl tatsächlich ausgetreten ist, vermag Werth-von Kampen nicht zu sagen. „Ich schätze aber, dass es mehr als die genannten zehn Liter waren“, so der Fachmann. Möglicherweise könne der noch nicht vorliegende Einsatzbericht der Unteren Wasserbehörde noch mehr Auskunft geben. „Was das Öl im Kanal angeht, setzen wir auf Restverdünnung“, so Werth-von Kampen. Der Heizöllieferant, der den Vorfall nicht gemeldet habe, müsse mit Folgen rechnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...