Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

EUV sucht Zeugen

Polizei sperrt Bussteig am Castroper Münsterplatz

CASTROP Nach den Ostertagen war der Bussteig 4 am Münsterplatz in Castrop mit Absperrband der Polizei umwickelt. Die Scheibe des Wartehäuschens war zersplittert. Doch was war da genau passiert? Bei der Polizei gab es dazu zunächst keine Antwort. Der EUV hat jedoch inzwischen Anzeige gegen Unbekannt erstattet und sucht nach Zeugen.

Polizei sperrt Bussteig am Castroper Münsterplatz

Der Bussteig 4 an der Haltestelle Münsterplatz ist derzeit gesperrt.

Kurze Verwirrung um den Bussteig 4 an der Haltestelle Münsterplatz. Nach den Ostertagen war das Wartehäuschen mit Absperrband umwickelt. „Polizeiabsperrung“ ist darauf deutlich zu lesen. Wir haben bei der Polizei nachgefragt: „Dazu finde ich nichts im System“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. „So etwas wird manchmal gemacht, wenn es eine Gefahrenstelle ist. Aber das ist nur eine Vermutung.“

Die Polizei weiß also von nichts. Doch woher kommt die Polizeiabsperrung? Die Stadt und der Stadtbetrieb EUV wissen mehr. Eine Scheibe des Wartehäuschens ist komplett gesplittert und fehlt. Also wirklich eine Gefahrenstelle. „Wir haben Anzeige bei der Polizei erstattet“, sagt EUV-Chef Michael Werner. „Gegen Unbekannt. Denn das kann jeder gewesen sein.“

EUV sucht nach Schuldigen - Haltestelle verlegt

Der EUV müsse jetzt klären, wie es zu dem Schaden gekommen ist. Vielleicht können Busfahrer oder Passanten, die etwas beobachtet haben, Auskunft geben. Das Schwierige an der Sache: Der EUV kann den Zeitpunkt, wann die Scheibe kaputt gegangen ist, nicht eingrenzen.

Eine weitere Nachfrage bei der Polizei ergibt: die geht in der Suche länger zurück. „Eine Streife hat das bereits am 8. April festgestellt und abgesperrt“, so Ramona Hörst. Zwischen 0 und 5 Uhr muss die Scheibe zerstört worden sein. 

„Wir versuchen, einen Schuldigen zu ermitteln, damit die Kosten nicht bei der öffentlichen Hand hängenbleiben“, sagt Michael Werner. Am Donnerstag hat der EUV den Schaden mit Fotos dokumentiert. Der Halt der Buslinien 321 in Richtung Herne-Sodingen und 343 zur Bladenhorster Straße wurde verlegt. 

Passanten, die etwas beobachtet haben, können sich beim EUV unter Tel. (02305) 9686501 melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Noch Platz für zwei Teams

Drei Tage Beachvolleyball auf dem Castroper Marktplatz

CASTROP Sommer, Sonne, Sandstrand: Der Marktplatz wird zum Beachvolleyball-Feld. 200 Tonnen Sand verwandeln die Parkfläche in ein großes Spielfeld. Die ersten „Beach Volley Days“ finden von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August, in der Altstadt statt. Infos zu der Teilnahme und zum Programm gibt es hier.mehr...

Neue Adventsmarkt-Pläne

Casconcept ist von Schlittschuhbahn begeistert

CASTROP Die erste Hürde ist genommen: Die Pläne der Stadtverwaltung und des EUV Stadtbetriebes für eine Neuerfindung des Weihnachtsmarktes in Castrop haben bei der Standortgemeinschaft Casconcept am Donnerstag nur Lob bekommen – und ein einstimmiges Votum. Wir schildern die Pläne im Einzelnen und erklären, wie es weitergeht.mehr...

Gutes Spätsommer-Wetter

So viel war beim Castroper Viktualienmarkt 2017 los

Das schöne Wochenendwetter hat dafür gesorgt, dass der Viktualienmarkt in der Castroper Altstadt gerade am Samstag und Sonntag gut besucht worden ist. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, noch einmal das herrliche Spätsommerwetter zu genießen und mit einem Bummel durch die Fußgängerzone zu verbinden.mehr...

Überfall auf Lieferdienst

Fahrer bedroht: 184 Pakete in Ickern gestohlen

ICKERN Falls einige Ickerner momentan vergeblich auf Pakete warten, könnte dieser Überfall der Hintergrund sein: Am Dienstag ist der Fahrer eines Kurierdienstes von Räubern überfallen worden. Während er von einem Mann mit einer Waffe bedroht wurde, räumten Komplizen fast 200 Pakete aus seinem Lieferwagen.mehr...

Fall wirft viele Fragen auf

Zwei gefährliche Hunde in Henrichenburg gesichert

HENRICHENBURG Zwei als gefährlich eingestufte Hunde haben Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und Kreisveterinäramt am Sonntagnachmittag bei einem gemeinsamen Einsatz in Henrichenburg beschlagnahmt. Woher kommen die Tiere? Welche Rasse sind sie? Für die Ermittler beginnt jetzt mühsame Kleinstarbeit.mehr...

Umfangreiche Modernisierung

Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße soll wachsen

CASTROP-RAUXEL Die Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße wird seit Mitte September ausgebaut. Der Shop in der Station soll wachsen. Und seinen Kunden in Zukunft mehr bieten, als es bisher möglich war. Doch dafür muss die jetzige Tankstelle erst einmal verschwinden.mehr...