Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Projekt gegen das Sitzenbleiben: Zwei Schulen aus Castrop-Rauxel sind dabei

CASTROP-RAUXEL 385 Schulen haben sich in Nordrhein-Westfalen für das Projekt "Komm mit! - Fördern statt Sitzenbleiben" beworben. Mit der Johannes-Rau-Realschule und der Janusz-Korczak-Gesamtschule nehmen auch zwei Schulen aus der Europastadt daran teil.

Projekt gegen das Sitzenbleiben: Zwei Schulen aus Castrop-Rauxel sind dabei

Die Johannes-Rau-Realschule

Ziel der gemeinsamen Initiative von Bildungsministerium und Lehrerverbänden ist es, die Zahl der Wiederholer zu verringern - bei identischen Leistungsanforderungen. Das dreijährige Pilotprojekt wird wissenschaftlich begleitet und evaluiert. 100 neue Lehrer werden dafür zusätzlich eingestellt.Quote in der Rau-Realschule bisher schon gut

In der Johannes-Rau-Realschule liegt die Quote der Nichtversetzungen nach Abschluss der Nachprüfungen bei 0,7 Prozent. Im Vergleich zum Landesdurchschnitt von 3,1 Prozent bereits ein sehr guter Wert. Am Freitagnachmittag war an den beiden Castrop-Rauxeler Schulen niemand mehr für detaillierte Auskünfte zu erreichen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Altenheim und Wohnungen

Neue Bauten für Senioren in Castrop und Habinghorst

Castrop-Rauxel. Gute Nachrichten in Sachen Stadtentwicklung: Am Standort In der Kemnade haben die Bauarbeiten zur Errichtung eines Altenheimes mit 80 Plätzen begonnen. Das erste Haus mit 16 barrierefreien Wohnungen soll in zwei Monaten bezugsfertig sein. Und auch in Habinghorst tut sich was.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

rnSorge um die Lange Straße in Habinghorst

Ein Quartier, viele Fragen

Habinghorst. Viele haben die Lange Straße als Problembezirk schon lange abgeschrieben, andere sehen die die Zukunft der Einkaufsstraße optimistischer. Klar ist: Zwei Monate, nachdem das Projekt "Soziale Stadt Habinghorst" ausgelaufen ist, bleiben viele Fragen offen - das zeigt der Rundgang unserer Redakteurin Abi Schlehenkamp an einem Winter-Mittwoch.mehr...

Zwei tote Schwäne am Schiffshebewerk

"Die sind bestimmt wieder vergiftet worden"

CASTROP-RAUXEL Spaziergänger riefen Freitag die Feuerwehr zu zwei bewegungslosen Schwänen am Oberwasser nahe des Schiffshebewerks. Ein Tier konnten die Retter nur tot bergen. Der andere Schwan musste kurz darauf in einer Tierarztpraxis eingeschläfert werden. Die Todesursache ist dubios.mehr...

Handy gestohlen und verletzt

37-Jähriger in der Nähe von St. Lambertus ausgeraubt

Castrop Es geschah Samstagabend gegen 20 Uhr: Vor der Lambertuskirche am Biesenkamp wurde ein Castrop-Rauxeler angegriffen, geschlagen und ausgeraubt. Es gibt eine Täterbeschreibung.mehr...

Erst Ausweis-, dann Ladendiebstahl

Detektiv erkennt: Auf der Anklagebank saß nicht die Diebin

Castrop-Rauxel In Castrop-Rauxel stand jetzt eine falsche Frau vor Gericht. Nicht sie stahl Haarbürsten, sondern offenbar ihre Cousine. Die hatte vor auch schon einen Ausweis gestohlen.mehr...