Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reggae in der Kornbrennerei

CASTROP-RAUXEL Die Kornbrennerei Schulte-Rauxel veranstaltet mal wieder einen Kulturabend. Stargast ist am Freitag. 15. August, Mister Goerge, der alternativen, deutschsprachigen Reggae im Gepäck hat.

Reggae in der Kornbrennerei

Mister George.

Die Lebenshilfe Waltrop/Castrop/Oer-Erkenschwick versorgt die Gäste ab 18 Uhr mit kulinarischen Kleinigkeiten. Außerdem präsentieren sich an diesem Abend Nachwuchskünstler und Organisationen wie z.B. Die Arche der Jugendkirche Waltrop, Highlight wird sicher das Konzert der Gruppe um Mister George sein. Der verspricht Begegnungen zwischen Bob Marley und Curt Cobain, lässt  Rio Reiser mit jammen und holt selbst die alten Weisen der Jazzszene oder die Kultikonen der 80-er New Wave Ära auf die Bühne. 

Auf der Grundlage und mit dem Lebensgefühl der alten jamaikanischen One-Love- Gerechtigkeitsliga sammelt sich bei Mister George ein Potpourri interessantester Komponenten der Musikgeschichte an, ohne die Wurzeln wirklich zu vergessen. Mister George ist ein Reggaesänger, ganz klar, aber eben auch ein Kind seiner Zeit und da hat in seinen allerersten musikalischen Versuchen ein David Bowie genauso mitgespielt wie ein Morrissey, Lou Reed oder Robert Smith.

Authentizität verspricht auch seine internationale Band mit Musikern aus Jamaica, Barbados, Haiti und dem Ruhrpott. Interessant genug immerhin, um ihn 2006 auf das größte Reggaefestival Europas, den Summerjam, zu bringen, oder auch, um von Xavier Naidoo persönlich als Vorgruppe eingeladen zu werden. Mister George steht für einen wirklich eigenen Stil.   Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in den Räumen der L1 Community statt. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnAbikalypse und das Ende der Woche

Unsere Redakteurin kommentiert die Themen im Video

Castrop-Rauxel Der Ärger zwischen dem Ernst-Barlach-Gymnasium und den Einzelhändlern, der Verzicht auf Plastik in der Fastenzeit und der Brand in einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße. Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

RTL-Sendung „Kopfgeld“

Florian Pätzold kämpft sich durch die rumänische Wildnis

Castrop-Rauxel Der 40-Jährige Florian Pätzold aus Castrop-Rauxel ist Kandidat in der RTL-Sendung „Kopfgeld“. Der erste Teil wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Das Schwergewicht des Teams hat es nicht immer leicht, kämpft sich mit Mühe durch die rumänische Wildnis. 50.000 Euro „Kopfgeld“ sind auf ihn ausgesetzt.mehr...

Tanz in den Mai

Terrortucken suchen guten Zweck für die Charity-Party

Castrop-Rauxel Nach der Party ist vor der Party. Nachdem die Terrortucken am Karnevalswochenende den Freiluft-Karneval in der Agora und die anschließende Party im Mythos geschmissen haben, gehen die Gedanken schon zur nächsten Veranstaltung: Tanz in den Mai im Mythos.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

Bolzplatz-Streit in Henrichenburg

Neuer Plan für das Bauprojekt Alter Garten

Henrichenburg Die Entscheidung zum Bauprojekt Alter Garten in Henrichenburg naht. Die Grünen haben jetzt einen neuen Plan, der die alte Spielfläche einbezieht. Hat er eine Chance? Auch der Fortbestand der Ampelkoalition ist mit diesem Thema eng verknüpft.mehr...

Lesung im Kaffeehaus

So sexy ist unser Gehirn

Castrop Wir treffen Entscheidungen nicht bewusst. Ob Autokauf oder ein neuer Partner: Das entscheidet unser Unterbewusstsein für uns. Und wir kriegen nicht mal etwas davon mit. Die Castroper Leselust lädt für 1. März zu einer Lesung mit dem Neurologen Dr. Magnus Heier in das Kaffeehaus am Münstertor ein. Er erklärt, warum Partnerplattformen im Internet eigentlich Quatsch sind.mehr...