Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reise der Evangeliare

DORF RAUXEL Die Kolpingsfamilien im Erzbistum Paderborn bereiten sich auf das 150-jährige Bestehen des Diözesanverbandes im Jahr 2009 vor. Viele Hände gestalten im Vorfeld dieses Jubiläums drei Evangeliare, die dadurch eine regelrechte Städtereise machen.

Reise der Evangeliare

Die Bücher füllen sich mit Evangeliumstexten.

Die Evangeliare sollen dem Erzbischof Hans Josef Becker zu diesem Ereignis feierlich überreicht werden. Eins der Evangeliare reist seit August durch die Gemeinden des Kolping-Bezirksverbandes Dortmund und wurde am Samstag von der Kolpingsfamilie Berghofen (Dortmund) der Kolpingsfamilie Heilig Kreuz in Dorf Rauxel übergeben.

  Sie wird das Evangelium vom 2. Dezember, dem Kolpinggedenktag, eintragen und auf einer weiteren Seite ein persönliches Zeugnis vom Glauben gestalterisch umsetzen. So füllen sich die ursprünglich leeren Evangeliare Woche für Woche mit aufwändig gestalteten Evangeliumstexten und persönlichen Glaubensbekenntnissen.

Nächste Station: Schwerin

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Ansicht gibt es im Rahmen des Kolpinggedenktages, der am Sonntag, 2. Dezember, mit der Heiligen Messe um 11 Uhr beginnt. Anschließend wird das Kolping-Evangeliar an die Kolpingsfamilie St. Franziskus Schwerin übergeben.

Weitere Programmpunkte des Kolpinggedenktages sind: Fotostory über das Leben von Adolph Kolping, Jubilarehrungen und Neuaufnahmen, Unterhaltungs-Quiz sowie Kinderbetreuung für die Kleinsten. Für Mittagsverpflegung und Kaffee und Kuchen wird gesorgt.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Viele Bäume sind krank

Stadt prüft 1200 Platanen auf ihre Gesundheit

Castrop-Rauxel Regelmäßig kontrolliert der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen der Stadtverwaltung den Baumbestand im Stadtgebiet. Flächendeckend werden derzeit wieder Platanen auf einen möglichen Befall durch den Massaria-Pilz untersucht. Doch nicht nur die Platane ist in Gefahr. Auch Kastanien, Eschen, Kastanien, Ulmen und Buchen leiden unter dem Klimawandel und Krankheiten.mehr...

Kürzere Wartezeiten im Bürgerbüro Castrop-Rauxel

Ab Juni startet die Stadt die Terminvergabe

Castrop-Rauxel In den vergangenen Monaten bildeten sich im Bürgerbüro immer mal wieder lange Schlangen. Frustriert zogen viele Bürger wieder ab. Um die Wartezeiten deutlich zu verkürzen, startet das Bürgerbüro ab Juni mit der Terminvergabe.mehr...

Bahnübergang Westring Castrop-Rauxel

Schranken müssen wegen Defekts per Hand betätigt werden

Castrop-Rauxel Wegen eines technischen Defekts musste der Bahnübergang Westring am Mittwoch per Hand geregelt werden. Wie lange die Störung dauert, ist laut Bahn noch nicht abzusehen.mehr...

Wohnbebauung Alter Garten

Der Streit um den Bolzplatz geht in die nächste Runde

Castrop-Rauxel Die Wohnbebauung am Alten Garten ist immer noch ein Dauerbrenner. Im Ausschuss gab es am Dienstagabend dazu einen Schlagabtausch. Es kam sogar die These auf, das die Wohnungsbaunot nur künstlich herbeigeredet werde.mehr...

Sneks in Castrop-Rauxel ist dicht

Der Imbiss am Markt in der Altstadt bleibt geschlossen

Castrop Das Sneks in der Altstadt bleibt erst mal geschlossen. Rainer Schorer konzentriert sich auf das Parkbad Süd und Fußball-Profis. Der Koch kümmert sich um sieben Spieler von Dortmund und Schalke. „Zeit für Sneks reicht nicht“, sagt er. mehr...

Grimbergstraße: Haus nach Brand noch unbewohnbar

Nach dem Feuer auf Schwerin sind viele Spenden eingegangen

Schwerin An der Grimbergstraße laufen nach dem Brand Anfang März die Arbeiten. Mindestens bis zum 31. Mai dürfen die Mieter nicht zurück. Der Knackpunkt ist das Treppenhaus.mehr...