Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tonnenweise Spenden

Riesige Resonanz auf Sammel-Aktion Kuscheltonne

CASTROP-RAUXEL Drei Wochen lang haben die Castrop-Rauxeler fleißig gespendet, jetzt ist die Aktion "Kuscheltonne" abgeschlossen - und kann als voller Erfolg gewertet werden. Denn auch wenn der Abschied vom geliebten Kuscheltier manchmal schwerfällt, sind Berge von Schmusetieren und Spielen zusammengekommen.

Riesige Resonanz auf Sammel-Aktion Kuscheltonne

Auf die Reise zu ihren neuen Besitzern gehen bald ungezählte Teddys und Co.: Die Aktion "Kuscheltonne" war ein voller Erfolg.

Allein in der Verbraucherzentrale in der Altstadt, einer von sieben Annahmestellen, quoll die Tonne schon nach wenigen Tagen über, wurde rund zehn Mal geleert. "Da brachte ein Kind seinen Teddy, wünschte ihm viel Glück beim neuen Besitzer", schildert Susanne Voss, Leiterin der Verbraucherzentrale. Einem Ehepaar, selbst kinderlos, sei die Aktion so wichtig gewesen, dass es neue Ware gekauft und gespendet habe. "Die beiden haben sich ausführlich beraten lassen, was gerade besonders beliebt ist", so Voss. Und das sind derzeit Eulen - besonders für kleine Mädchen.

Auch die übrigen Sammelstellen, allen voran die Markt-Apotheke in Ickern und der EUV am Westring selbst, waren von der Resonanz auf die Aktion überwältigt. "Wir haben bestimmt 200 Kartons gefüllt", berichtet Dhana Stannek, EUV-Pressesprecherin. So viel, dass Alfons Lakenberg von der Stiftung für Menschen in Not schon einmal vorgefahren ist und 25 Kartons für Kinder in Rumänien abgeholt hat. Derweil ist man beim EUV fleißig damit beschäftigt, die Spenden zu sichten und zu sortieren. Kleine, mittlere und große Kuscheltiere, dann die Spiele. So riesig die Anzahl der Spenden, so knapp wurden die Kartons.

Mittlerweile ist die Aktion abgeschlossen. Die Kuscheltonnen wurden eingesammelt, die Kartons verschnürt. Ein Teil ist noch für den kommenden Rumänien-Transport bestimmt, die andere Hälfte der Spenden wird den Kindern der Castroper Tafel zugute kommen. "Wir werden im Oktober alles im EUV-Foyer aufbauen, dann können sich die Kinder was aussuchen", kündigt Dhana Stannek an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...