Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Abgaben für Sportstätten

SSV-Vorsitzender Romahn: "Solidarische Haltung gegen Gebühren"

CASTROP-RAUXEL Vor der Entscheidung des Stadtrates über mögliche Nutzungsgebühren für Sportstätten lädt der Stadtsportverband (SSV) die Vereine am Mittwoch, 20. Juni, zur Jahreshauptversammlung ein. Im Interview spricht der SSV-Vorsitzende Ulrich Romahn über Folgen von Nutzungsgebühren.

Herr Romahn, das Thema "Nutzungsgebühren" steht nicht auf der Tagesordnung ihrer Versammlung... Romahn: Als wir die Einladungen verschickt haben, war das Thema nicht vorgesehen. Wir werden aber den Anwesenden zu Beginn vorschlagen, ob wir die Tagesordnung zur Diskussion anpassen sollen. Ich hoffe, dass die Vereine dort eine solidarische Haltung gegen die Gebühren zeigen. Wenn wir jetzt nicht zusammenstehen, geht auch der Stadtsportverband den Bach runter.

Sehen Sie denn noch eine Möglichkeit, dass die Einführung der Gebühren für das Training und Spiele noch abgewendet werden kann? Romahn: Wir haben unsere Übersicht darüber, welche Kosten die Vereine durch ihre Arbeit bereits sparen helfen, den politischen Parteien zur Verfügung gestellt. Leider gab es mit Ausnahme der FWI und der SPD keine Reaktionen darauf. Die SPD hat signalisiert, mit uns über eine Art Ersatzleistung statt der Gebühr zu reden.Wie könnten diese Ersatzleistungen aussehen?Romahn: Durch weitere Arbeiten und Verantwortungen, die die Vereine übernehmen, könnten zum Beispiel noch Personalkosten eingespart werden. Wir als SSV können das selbst nicht. Allerdings möchte ich erst einmal Zahlen auf dem Tisch sehen und hören, ob die Einsparsumme bei 300.000 Euro liegt, oder bei den 30.00 Euro, die aus Nutzungsgebühren erlöst werden können.Warum Ulrich Romahn von der Verwaltung fordert, die Kosten für die Sportstätten offen zu legen, lesen Sie im ausführlichen Interview in der Mittwochsausgabe (20. Juni 2012) der Castrop-Rauxeler Ruhr Nachrichten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...

Eckhardt Böhm vom TuS Henrichenburg

Vorsitzender möchte dem Nachwuchs eine Chance geben

Henrichenburg Seit 13 Jahren leitet er die Geschicke beim Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg. Doch Eckhardt Böhm tritt bei der Mitgliederversammlung am 9. März nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden an. Die Anforderungen an das Amt sind in den vergangenen Jahren gestiegen.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Im Lokalderby

Wacker Obercastrop stolpert erneut über die SG Castrop

Castrop-Rauxel Das Fußball-Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) hat am Sonntag gehalten, was es versprochen hat. Die rund 400 Zuschauer in der Erin-Kampfbahn sahen beim 3:3 (2:1) packende Zweikämpfe, viel Einsatz und jeweils drei Tore auf beiden Seiten.mehr...

Handball-Bezirksliga: Im Lokalderby

TuS Ickern hat gegen HSG Rauxel erneut knapp die Nase vorn

Castrop-Rauxel Der TuS Ickern hatte nach dem 21:20 im Hinspiel daheim gegen die HSG Rauxel-Schwerin auch im Rückspiel die Nase vorn – und verließ durch den Erfolg am Sonntag in der ASG-Halle die Abstiegsplätze.mehr...

Jugendhandballer des TuS Ickern

E-Jugend blickt auf starke Entwicklung zurück

Ickern. Die gemischte E-Jugend des TuS Ickern hat eine starke Entwicklung zurückgelegt und ist Tabellenerster. Doch ein möglicher Meistertitel des Teams würde nicht gewertet werden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Dennis Hasecke verlängert bei der SG Castrop

CASTROP-RAUXEL. Mitte Dezember war das Bezirksliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) wegen des Wintereinbruchs ausgefallen. Im Interview erklärt SG-Trainer Dennis Hasecke, warum er damals gerne gespielt hätte, seine Schützlinge bei der Neuauflage aber nicht chancenlos sieht. Und er verkündet eine Neuigkeit.mehr...