Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schulen können sich für Berufswahl-Siegel bewerben

ICKERN In Sachen Berufsorientierung ist die Franz-Hillebrand-Hauptschule Spitze. Kreisweit trägt sie mit der Paul-Gerhardt-Hauptschule aus Oer-Erkenschwick seit dem vergangenen Schuljahr das Berufswahl-Siegel.

Schulen können sich für Berufswahl-Siegel bewerben

So sieht das Berufswahl-Siegel für Schulen aus.

Dieses wird vergeben durch eine Jury aus Unternehmen, Kammern, und (Hoch-)Schulen und unter der Projektleitung der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen und Jugend in Arbeit. Ab dem 26. August können sich kreisweit wieder alle weiterführenden Schulen um die Auszeichnung bewerben, die für konzeptionelle und kontinuierliche Arbeit im Bereich der Berufs- und Studienwahlorientierung steht. Das Berufswahl-Siegel ist damit ein Qualitätsurteil für Schulen mit außerordentlich guter Vorbereitung auf das Berufsleben.Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. November

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. November. Dann tagt die Jury und beurteilt die eingegangenen Unterlagen über ein Punktesystem. Schulen, die 75 Prozent der Gesamtpunkte erhalten, werden dann in der 15. und 16. Kalenderwoche des neuen Jahres durch die Jury besucht. Im Mai/Juni werden schließlich die neuen Siegelschulen ausgezeichnet und ausgewiesen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnAbikalypse und das Ende der Woche

Unsere Redakteurin kommentiert die Themen im Video

Castrop-Rauxel Der Ärger zwischen dem Ernst-Barlach-Gymnasium und den Einzelhändlern, der Verzicht auf Plastik in der Fastenzeit und der Brand in einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße. Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

RTL-Sendung „Kopfgeld“

Florian Pätzold kämpft sich durch die rumänische Wildnis

Castrop-Rauxel Der 40-Jährige Florian Pätzold aus Castrop-Rauxel ist Kandidat in der RTL-Sendung „Kopfgeld“. Der erste Teil wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Das Schwergewicht des Teams hat es nicht immer leicht, kämpft sich mit Mühe durch die rumänische Wildnis. 50.000 Euro „Kopfgeld“ sind auf ihn ausgesetzt.mehr...

Tanz in den Mai

Terrortucken suchen guten Zweck für die Charity-Party

Castrop-Rauxel Nach der Party ist vor der Party. Nachdem die Terrortucken am Karnevalswochenende den Freiluft-Karneval in der Agora und die anschließende Party im Mythos geschmissen haben, gehen die Gedanken schon zur nächsten Veranstaltung: Tanz in den Mai im Mythos.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

Bolzplatz-Streit in Henrichenburg

Neuer Plan für das Bauprojekt Alter Garten

Henrichenburg Die Entscheidung zum Bauprojekt Alter Garten in Henrichenburg naht. Die Grünen haben jetzt einen neuen Plan, der die alte Spielfläche einbezieht. Hat er eine Chance? Auch der Fortbestand der Ampelkoalition ist mit diesem Thema eng verknüpft.mehr...

Lesung im Kaffeehaus

So sexy ist unser Gehirn

Castrop Wir treffen Entscheidungen nicht bewusst. Ob Autokauf oder ein neuer Partner: Das entscheidet unser Unterbewusstsein für uns. Und wir kriegen nicht mal etwas davon mit. Die Castroper Leselust lädt für 1. März zu einer Lesung mit dem Neurologen Dr. Magnus Heier in das Kaffeehaus am Münstertor ein. Er erklärt, warum Partnerplattformen im Internet eigentlich Quatsch sind.mehr...