Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schweriner Junioren-Fußballer am Belastungslimit

CASTROP-RAUXEL Die A-Junioren-Fußballer der SpVg Schwerin (Landesliga) haben das vorerst letzte Testspielwochenende mit Doppelbelastung überstanden. Das Spiel am Samstag gegen Westfalia Herne (Westfalenliga) hat das Team mit 5:6 (3:3) verloren, am Sonntag trennten sich die A-Junioren unentschieden von der DSC Wanne.

Schweriner Junioren-Fußballer am Belastungslimit

Mit 5:6 mussten sich die A-Junioren der Spvg Schwerin (gelbe Trikots) in einem Testspiel dem SC Westfalia Herne geschlagen geben.

Beide Teams agierten am Samstag auf hohem Niveau. "Herne spielt sehr körperbetont", berichtet Spvg-Coach Andreas Horst. Die Ernstfall-Ausgabe besagter Begegnung gibt es im September, wenn die Teams im Viertelfinale des Kreispokals aufeinandertreffen: "Das wird eine hochinteressante Sache", freut sich der Übungsleiter auf das Bevorstehende.

Eine Aufgabe nahm die Partie dem Cheftrainer endgültig ab - nämlich nach Freistoßschützen suchen zu müssen. Rechtsfuß Tobias Großmann verwandelte zwei der Standardsituationen aus halblinker Position direkt. Vor Wochenfrist hatte Sascha Schröder (stark mit links) äquivalente Fähigkeiten von halbrechts unter Beweis gestellt. André Seifert erzielte gegen Herne die übrigen drei Treffer.

Regeneration mit Testspiel

4:4-Unentschieden trennten sich die Schweriner Junioren am Sonntag von der DSC Wanne. Auch hier war Seifert erfolgreich (zwei Tore) - ebenso wie Chris Mavridis (2). Und: "In diesem Spiel waren die Jungs endlich richtig fertig", sagt Horst fast erleichtert über das erreichte Konditionslimit, das er bereits vor einer Woche erwartet hatte. Die Fortsetzung des Vorbereitungsplans: Regeneration mit einem eingeschobenen Testspiel gegen den TuS Körne am Mittwochabend, 13. August.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jugendhandballer des TuS Ickern

E-Jugend blickt auf starke Entwicklung zurück

Ickern. Die gemischte E-Jugend des TuS Ickern hat eine starke Entwicklung zurückgelegt und ist Tabellenerster. Doch ein möglicher Meistertitel des Teams würde nicht gewertet werden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Dennis Hasecke verlängert bei der SG Castrop

CASTROP-RAUXEL. Mitte Dezember war das Bezirksliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) wegen des Wintereinbruchs ausgefallen. Im Interview erklärt SG-Trainer Dennis Hasecke, warum er damals gerne gespielt hätte, seine Schützlinge bei der Neuauflage aber nicht chancenlos sieht. Und er verkündet eine Neuigkeit.mehr...

Handball-Bezirksliga

Aufwärtstrend beim TuS Ickern hält an

Castrop-Rauxel Die Handballer des TuS Ickern haben in der Bezirksliga Ruhrgebiet wieder in die Spur gefunden. Am Sonntagabend besiegten die Schützlinge von Trainer Ralf Utech in der Sporthalle an der B 235 den Vorletzten DJK Saxonia Dortmund letztlich klar mit 28:20 (11:12).mehr...

Fußball-Testspiele am Karnevalssonntag

Wacker Obercastrop und SG Castrop liefern gute Generalproben ab

Castrop-Rauxel Am Sonntag, 18. Februar, stehen sich der SV Wacker Obercastrop und die SG Castrop in einem Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga gegenüber. Am Karnevals-Sonntag gingen sie noch in Testspielen getrennte Wege.mehr...

In der Handball-Bezirksliga

HSG Rauxel-Schwerin bleibt in der Fremde glücklos

Castrop-Rauxel Die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin bleiben auf fremdem Parkett weiterhin glücklos. Am Samstagabend verloren die Schützlinge von Trainer Randolf Mertmann mit 24:28 (14:13) bei der SG Suderwich.mehr...

Handball

HSG tritt ohne vier Leistungsträger in Suderwich an

Castrop-Rauxel Die heimischen Teams bestreiten am Wochenende den 18. Spieltag. Für die HSG Rauxel-Schwerin und den TuS Ickern geht es jeweils um wichtige Punkte gegen Tabellennachbarn. Allerdings fehlen der HSG vier Spieler.mehr...