Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwimm-DM über die Kurzbahn: Markus Schwarze startet

CASTROP-RAUXEL 744 Schwimmer haben für die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften gemeldet, die bis Sonntag (25. November) in Essen ausgetragen werden. Für die besten Athleten unter ihnen sind die nationalen Titelkämpfe eine weitere Station zum Fernziel Olympische Spiele 2008. Ganz so weit wird der Weg den Castrop-Rauxeler Markus Schwarze vom SC Hellas wohl noch nicht führen.

Schwimm-DM über die Kurzbahn: Markus Schwarze startet

Markus Schwarze aus Castrop-Rauxel startet bei der Kurzbahn-DM in Essen.

Zumal der 17-Jährige erst sein Debüt bei einer Kurzbahn-DM gibt. Im Februar von der SG Ruhr zu den SSF Bonn gewechselt, geht der Sprint-Spezialist im Essener Hauptbad über 50 m Freistil, 50 m Schmetterling und 100 m Freistil an den Start.

Anders als bei den Deutschen Meisterschaften auf der 50-m-Bahn, bei denen Schwarze im Jahr 2006 die Silbermedaille im Jugendfinale über 50 m Freistil gewann, gibt es bei der Kurzbahn-DM keine Jahrgangs-Wertung. Ohne Rücksicht auf das Alter werden die nationalen Meister gekürt. So sind die Titelkämpfe in Essen für Schwarze eher eine Standort-Bestimmung im Fernduell mit den gleichaltrigen Rivalen des Jahrgangs 1990.

Seine gute Form hatte Schwarze unlängst bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften (DMS) in Mülheim gezeigt. Mit seinem Bonner Team landete er im Endkampf der 2. Bundesliga West auf dem zweiten Platz hinter der SG Mülheim (23.639). Mit 23.301 Punkten war Bonn zwar knapp hinter dem Vorkampf-Ergebnis (23.318) in der eigenen Schwimmhalle, behauptete sich aber immerhin noch vor der im Finale stark aufgekommenen SG Essen (22.759).

Bestzeiten bei der Mannschafts-DM

Schwarze selbst steuerte im Endkampf Bestzeiten über 50 m Freistil in 23,93 Sekunden (739 Punkte) und 50 m Schmetterling in 26,08 Sekunden (713) bei. Die meisten Zähler, nämlich 741, sammelte er jedoch über 100 m Freistil in 52,86 Sekunden.

Dabei verfehlte er seine erst eine Woche alte Bestzeit um ganze sieben Hundertstelsekunden. Zudem startete Schwarze beim Finale erstmals über 100 m Lagen und erreichte in 1:01,08 Minuten 637 Punkte für das Mannschaftsergebnis.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

HSG Rauxel-Schwerin siegt bei Clausen-Debüt, TuS Ickern verpasst Befreiungsschlag

Castrop-Rauxel Einen 36:26-Sieg feierten die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag gegen Landesliga-Absteiger DJK Westfalia Welper. Der TuS Ickern hat unterdessen keinen Grund zum Feiern.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Obercastrops Goalgetter Elvis Shala war im Topspiel gegen Langenbochum nicht zu halten

Castrop-Rauxel Was für eine Macht-Demonstration: Der SV Wacker Obercastrop (1.) hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga mit vier Punkten Vorsprung nun für klarere Verhältnisse an der Spitze gesorgt: Mit einem 5:0 (2:0) wurden der bis dato hartnäckigste Verfolger Westfalia Langenbochum in die Hertener Heimat geschickt.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Wacker Obercastrop gegen Westfalia Langenbochum

Spitzenspiel erster Güte steigt an der Karlstraße

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop trifft in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 22. April, in einem Spitzenspiel erster Güte, auf BW Westfalia Langenbochum. Der Erste gegen den Zweiten, da könnten die Castrop-Rauxeler zwei Rechnungen auf einen Streich begleichen.mehr...

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Clausen fordert Leidenschaft bei seinem Debüt als Trainer der HSG Rauxel-Schwerin

Castrop-Rauxel Vor der Bezirksliga-Partie gegen die DJK Westfalia Welper (4.), die am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr in der ASG-Sporthalle an der Schillerstraße angeworfen wird, hat Sebastian Clausen den Trainerposten bei den Handballern der HSG Rauxel-Schwerin (11.) übernommen. mehr...

Fußball-Bezirksliga: SG Castrop

Trainer Dennis Hasecke hat keine Erinnerung an das Hinspiel

Castrop-Rauxel Keine Erinnerungen an das Hinspiel hat Dennis Hasecke, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) vor dem Duell mit dem SV Vestia Disteln (4.). Bei der ersten Begegnung, die mit 1:3 verloren gegangen war, saß Hasecke nicht auf der Bank.mehr...