Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

So sieht es in Syrien in und rund um Afrin aus

/
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

19.03.2018, Syrien, Afrin: Ein türkischer Soldat steht im Zentrum der nordsyrischen Stadt Wache. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Ein türkischer Soldat steht im Zentrum der nordsyrischen Stadt Wache. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt Bewohner der Stadt Afrin, die zurückkehren, nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt Bewohner der Stadt Afrin, die zurückkehren, nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.

Foto: picture alliance / Hasan Kirmizi

18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

18.03.2018, Syrien, Afrin: Von der Türkei unterstützte Soldaten der Freien Syrischen Armee (FSA) marschieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Von der Türkei unterstützte Soldaten der Freien Syrischen Armee (FSA) marschieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.

Foto: picture alliance / Hasan Kirmizi

17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt türkische Soldaten, die im Stadtzentrum stehen nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt türkische Soldaten, die im Stadtzentrum stehen nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.

Foto: picture alliance / Hasan Kirmizi

19.03.2018, Syrien, Afrin: Türkische Soldaten verteilen im Zentrum der nordsyrischen Stadt Hilfsgüter. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Türkische Soldaten verteilen im Zentrum der nordsyrischen Stadt Hilfsgüter. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

14.03.2018, Syrien, Afrin: Zivilisten verlassen die Stadt Afrin. In Syrien geht die türkische Armee seit dem 20. Januar mit einer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG vor, bei der es sich nach Einschätzung der Regierung in Ankara um einen Ableger der PKK handelt.
14.03.2018, Syrien, Afrin: Zivilisten verlassen die Stadt Afrin. In Syrien geht die türkische Armee seit dem 20. Januar mit einer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG vor, bei der es sich nach Einschätzung der Regierung in Ankara um einen Ableger der PKK handelt.

Foto: picture alliance / -/Xinhua/dpa

17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge passieren einen Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge passieren einen Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.

Foto: picture alliance / -/XinHua/dpa

18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer von ihnen zerstörten Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer von ihnen zerstörten Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.

Foto: picture alliance / Hasan Kirmizi

18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie, bevor sie diese zerstören. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie, bevor sie diese zerstören. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.

Foto: picture alliance / Hasan Kirmizi

18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Ein türkischer Soldat steht im Zentrum der nordsyrischen Stadt Wache. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt Bewohner der Stadt Afrin, die zurückkehren, nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten Freien Syrischen Armee (FSA) patrouillieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Von der Türkei unterstützte Soldaten der Freien Syrischen Armee (FSA) marschieren durch das Stadtzentrum. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Dieses von Depo Photos zur Verfügung gestellte Bild zeigt türkische Soldaten, die im Stadtzentrum stehen nachdem die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten die Stadt erobert haben. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
19.03.2018, Syrien, Afrin: Türkische Soldaten verteilen im Zentrum der nordsyrischen Stadt Hilfsgüter. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Einnahme der nordwestsyrischen Stadt hat Erdogan mit einer Ausweitung der Offensive nach Ostsyrien und mit einem Einmarsch in den Irak gedroht.
14.03.2018, Syrien, Afrin: Zivilisten verlassen die Stadt Afrin. In Syrien geht die türkische Armee seit dem 20. Januar mit einer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG vor, bei der es sich nach Einschätzung der Regierung in Ankara um einen Ableger der PKK handelt.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge stehen an einem Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
17.03.2018, Syrien, Afrin: Flüchtlinge passieren einen Checkpoint in dem Ort Inab. Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghuta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Seit Beginn der Woche sollen nach Angaben von Beobachtern mindestens 200 000 Menschen in Orte in der Umgebung geflohen sein.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer von ihnen zerstörten Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.
18.03.2018, Syrien, Afrin: Soldaten der von der Türkei unterstützten der Freien Syrischen Armee (FSA) feiern vor einer Statue von Kawa, einer Gestalt aus der kurdischen Mythologie, bevor sie diese zerstören. Die türkische Armee und mit ihr verbündete Rebellen haben nach Angaben von Staatspräsident Erdogan das Zentrum der nordwestsyrischen Stadt Afrin unter ihre Kontrolle gebracht. Die türkische Fahne und die der Freien Syrischen Armee (FSA) wehten nun in der Stadt Afrin, sagte Erdogan am Sonntag im westtürkischen Canakkale.