Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Spiel und Spaß mit Abfall

ICKERN Ihren eigentlichen Dienst tun die Töpfe, Pfannen, Bleche und Röhren im Musikraum der Marktschule Ickern längst nicht mehr. Aber sie haben auch noch nicht ausgedient – schließlich kann man auf ihnen wunderbar Musik machen.

von Von Julia Grunschel

, 28.11.2007

Schön schiefe Musik vor allem. Das haben die Schüler der Drachenklasse in weniger als fünf Minuten herausgefunden. Beste Voraussetzungen also, um in nicht ganz einer Unterrichtsstunde zum „Schrott-Orchester“ zu werden. Besser gesagt: zu einem von vielen. Denn am gestrigen Projekttag „Müll“, den die Schule im Zuge der Bewerbung als „Agenda-21-Schule“ auf die Beine stellte, bildete Musiklehrerin Eva Osadolor gleich mehrere Klassen an den ungewöhnlichen Instrumenten aus. „So sehen sie, dass nicht alles weggeworfen werden muss und man auch mit den alten Sachen Musik machen kann“, erklärt Eva Osadolor.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige