Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga 15

Spvg Schwerin zum elften Mal ohne Niederlage

CASTROP-RAUXEL In der Fußball-Bezirksliga 15 hat die Spvg Schwerin einen 2:0-Sieg einfahren können und damit zum elften Mal in Folge nicht verloren. Wacker Obercastrop musste sich hingegen knapp geschlagen geben. Hier finden Sie alle Ergebnisse und kurze Spielberichte von den Partien des heimischen Quartetts.

Spvg Schwerin zum elften Mal ohne Niederlage

Schwerin blieb zum elften Mal in Folge ohne Niederlage und sicherte damit den zweiten Platz. Die Tore für die Spvg, bei der der erkrankte Coach Jürgen Klahs an der Seitenlinie von Co-Trainer Thorsten Schreiber vertreten wurde, fielen erst in der Schlussphase. Bei sommerlichen Temperaturen kamen beide Mannschaften nur selten zu zwingenden Aktionen. Bei den Toren für die Blau-Gelben leistete der Wittener Torwart tatkräftige Mithilfe.

Der SV Wacker Obercastrop hat seine Chancen auf das Erreichen des zweiten Platzes in der Fußball-Bezirksliga 15 deutlich verringert. Beim Vorletzten TuS Rahm, der mittlerweile keine Chance mehr auf den direkten Klassenverbleib hat, unterlag der Tabellendritte mit 1:0 (0:0). "Das war wohl unser schlechtestes Spiel in dieser Saison", lautete das Fazit von Wacker-Trainer Uwe Esser. Sein Team erwischte auf dem schwer bespielbaren Hartplatz in Rahm zwar einen optimalen Start und hatte bereits nach zwei Minuten eine hochkarätige Torchance durch Cihangir Sahinli, verlor aber danach völlig den Faden. Mit zahlreichen ungenauen Zuspielen und Fehlern bei der Ballannahme luden die Obercastroper den Gegner immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. Bis zur Pause wurde die Esser-Elf für ihre schwache Leistung allerdings noch nicht bestraft, erst in der 60. Minute schlugen die Gastgeber zu: Die Obercastroper Abwehr war zu weit aufgerückt und musst mit ansehen, wie Rahms Slava Justus aus kurzer Distanz das 1:0 markierte. Dabei blieb es bis zum Spielende, da auch Myron Dretakis (88.) die letzte Tormöglichkeit der Obercastroper nicht verwerten konnte. 

Biergarten-Wetter, aber keine Bierlaune: Durch ein 1:1 gegen den Hörder SC (7.) haben sich die Bezirksliga-Fußballer des VfB Habinghorst (12.) einen besseren Stimmungsverlauf am Pfingstmontag selbst vermiest. Zwei weitere Punkte hätten sich im Abstiegskampf zählerisch sehr gut gemacht. Dass sich am Ende alle Heimischen im „Habichthorst“ noch ärgern, mussten lag an zwei glasklaren Chancen. Zum einen hatte Dennis Both (72.) fünf Meter vor dem Torwart den Ball einschussbereit vor den Füßen liegen. Dann war es Georgios Mavridis, der in der vierten Minute der Nachspielzeit die Kugel nicht am Torwart vorbeispitzeln konnte. Trainer Daniel Kuhn, der zu diesem Zeitpunkt schon von Schiedsrichter Marvin Scharff (Bochum) von der Bank verwiesen wurde: „Du kannst hier einen Herzinfarkt bekommen.“ Unerlässlich hatte der Coach ins Spiel reingerufen, seine Spieler aber in der ersten Halbzeit kaum erreicht. Nur mit dem zweiten Abschnitt war er zufrieden. Kuhn: „Da sind alle richtig zur Sache gegangen.“  Die Gäste konnten ganz einfach das Führungstor erzielen. Fünf Mal ging der Ball quer durch den Strafraum. Von den Platzherren war kein Spieler in der Lage, die Situation zu bereinigen. Plötzlich lag das Leder zum 0:1 (17.) im Netz. Habinghorst völlig verunsichert.  Maluski hatte nach der Pause eine gute Kopfballchance (51.). Hörde war durcheinander, fabrizierte fast ein Eigentor, als ein Verteidiger den Ball an seinem eigenen Torwart vorbeilegte. Das Tor eine Frage der Zeit, fiel tatsächlich. Mavridis flankte und Patrick Turowski (70.) schießt vom langen Pfosten aus das 1:1.

Alles wie gehabt: Die Bezirksliga-Fußballer des SuS Merklinde haben zur Pause wieder mal mit 1:0 geführt, konnten aber auch beim TuS Eichlinghofen erneut daraus kein Kapital, sprich: Punkte schlagen. Endstand 3:1 für den Gegner.Der musste sich in der ersten Spielhälfte allerdings mächtig sputen. Merklinde machte das Spiel und erspielte sich große Chancen. Gleich in der fünften Minute war es Moritz Budde, der nach einer Vorlage von Niko Kresic den Ball allerdings nur ans Außennetz bugsierte. Die Gäste um Spielertrainer Marco Gruszka kombinierten auf der ungewohnten und sehr staubigen Asche weiter überlegen.  Der Ball lief in tollen Passagen. Das sollte sich auszahlen. Gruzka selbst schickte Krzysztof Baukrowicz, der für den erkrankten Sebastian Cyganek von Anfang an spielte. Überlegt spielte der quer auf Kresic, das 1:0 (17.) völlig verdient. Aber jetzt kam auch die nachlässige Phase, die man häufig bei den Merklindern gesehen hat. Weitere Chancen wurde nicht verwertet, auf der anderen Seite zu viele Konter zugelassen.  Dabei hatte noch Alessandro Scavone ein dickes Ding auf seinem eigentlich starken linken Fuß. Dann verfehlte Emil Durmis ganz knapp. Chancen, mit denen man nicht so fahrlässig haushalten darf. Gleich der erste Konter der Gastgeber sorgte für das 1:1 (60.). Fünf Minuten später hatte Kresic die Wende auf dem Fuß. Doch alleine vor dem Torwart versagten die Nerven. Besser machte es Hörde. Mit einem Sonntagsschuss am Pfingstmontag überraschten sie beim 2:1 (75.) und legten spät das 3:1 (90.) noch nach. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jugendteam der Woche

Der VfB Habinghorst hat für jeden Gegner eine andere Taktik

Habinghorst. ußball ist ein Mannschaftssport. Teamgeist ist das Zauberwort. Das wissen auch die noch sehr jungen C-Jugend-Spieler des VfB Habinghorst als auch die Trainer und Eltern der Spieler. Gemeinschaft wird hier gelebt, was positive Auswirkungen auf das Fußballverständnis habe, wie Trainer Tahirou Hassane Boureima sagt. Die C-Junioren des VfB Habinghorst stellen wir als unser Jugend-Team der Woche vor.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Die SG Castrop hat bereits sechs Neue an der Angel

Castrop-Rauxel Die Kader-Planungen für die neue Saison 2018/19 laufen bei den Bezirksliga-Fußballern der SG Castrop derzeit auf Hochtouren. Die Trainer Dennis Hasecke und Marco Taschke haben in den vergangenen Wochen gefischt – und bereits jetzt sechs Neue an der Angel.mehr...

24-Stunden-Schwimmen in Castrop-Rauxel

Weniger Teilnehmer sorgen für mehr Kilometer

Castrop-Rauxel Der Rekord ist gefallen. Um 170 Kilometer wurde der alte Bestwert des 24-Stunden-Schwimmens im Hallenbad aus dem Jahr 2016 überboten. 2316 Kilometer schwammen die 275 Teilnehmer (2016: 316) in der siebten Auflage des 24-Stunden-Schwimmens zusammen. Obwohl weniger Aktive als noch im Jahr 2016 ins Becken stiegen, das Event war ein Erfolg. Und das hatte viele Gründe.mehr...

Fußball-Landesliga

Frohlinde flutscht der Sieg wieder durch die Finger

Castrop-Rauxel Die Fußballer des FC Frohlinde bleiben durch ein 1:1 gegen die Spvg Horsthausen im vierten Landesliga-Spiel in Serie unbesiegt, verpassten aber einen Sieg.mehr...

Handball-Bezirksliga

Ickerner überzeugen beim Sieg in Suderwich, HSG unterliegt beim Drittletzten

Castrop-Rauxel Die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin konnten am Samstag nicht an die gute Vorstellung der Vorwoche anknüpfen,der TuS Ickern sammelte am Sonntag unterdessen zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg ein.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Wacker Obercastrop trotzt dem Schweriner Pressing

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop hat am Samstag das Derby in der Fußball-Bezirksliga mit 3:0 bei der Spvg Schwerin gewonnen. Durch den Sieg bleiben die Wackeraner Spitzenreiter.mehr...