Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auf Folie gesprühte Farbe

Stadt Castrop-Rauxel entfernt Graffiti im Grutholz

CASTROP-RAUXEL Nur kurz hingen die Folien in einem Wald in Castrop-Rauxel, auf die Graffiti gesprüht war. Die Stadt entfernte die bunte Kunst am Donnerstag. Die Begründung dazu hatte eine Sprecherin schon am Tag zuvor geliefert.

/
Ein unbekannter Graffiti-Sprayer hatte sich im Grutholz verewigt. Seine Leinwand hat er sich gleich mitgebracht.

Ein unbekannter Graffiti-Sprayer hatte sich im Grutholz verewigt. Seine Leinwand hat er sich gleich mitgebracht.

Die Begründung: Die Aktion sei nicht angemeldet gewesen. Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann erklärte im Gespräch mit unserer Redaktion: „Bevor die Graffiti in Fetzen von den Bäumen hängen und Lackreste womöglich auf den Boden fallen, haben wir sie entfernen lassen.“

Eine Leserin hatte zwar berichtet, ein Stück Plastikschlauch samt Schraube sei an einem Baum geblieben. Doch Stadtsprecherin Hilleringmann rückte das zurecht: Alles, was irgendwie mit den Graffiti im Grutholz zu tun hatte, sei am Donnerstag rückstandslos beseitigt worden, versicherte sie nach erneuter Rücksprache mit dem Grünflächenamt.

Der Plastikschlauch, den unsere Leserin Marianne Scheer entdeckt hat, könne nur ein Stückchen weiter davon entfernt an einem Baum hängen.

Hatte "der Waldschrat" einen Kompressor benutzt?

Unsere Leserin Marianne Scheer vermutete, dass sich „der Waldschrat“, so wie er sich selber bei Facebook genannt hat, beim Sprühen der Hilfe eines Kompressors bedient hat.

Zu Hören sei das sicher nicht gewesen - bei dem Lärm der Autobahn in der Nähe. Warum bei dem Aufräum-Einsatz nicht auch der Plastikschlauch entfernt wurde? Diese Frage will die Stadt noch beantworten.

CASTROP-RAUXEL Ein Spaziergang durch das Grutholz zwischen Rauxel und Deininghausen - und was schwebt da zwischen den Bäumen? Zwei bunte Graffiti. Mitten im Wald. Wie das geht, warum es kein Vandalismus ist und warum die Stadt die Aktion trotzdem nicht so toll findet, erklären wir hier.mehr...

Bitte melde dich!


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...