Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TT: Zum dritten Mal 1:8 - Post-Jungen bleiben am Tabellenende kleben

CASTROP-RAUXEL Das Flaggschiff der Tischtennis-Nachwuchsteams vom Post SV Castrop hat weiter Probleme, sich an die raue Luft in der Verbandsliga zu gewöhnen. Im Heimspiel setzte es für die Jungen-Mannschaft erneut eine 1:8-Niederlage gegen TTC Detmold/Jerxen. Aber noch ist der Abstiegskampf für die Jungen offen.

TT: Zum dritten Mal 1:8 - Post-Jungen bleiben am Tabellenende kleben

Festzustellen bleibt: Die Ergebnisse der letzten Wochen gleichen sich auffällig. Wie in den beiden letzten Spielen gab es auch diesmal wieder ein 1:8. Und zum dritten Mal hintereinander sorgte Luca-Alexander Kempf für den Ehrenpunkt, jedes Mal mit klaren 3:0-Erfolgen.

Die Gäste aus Detmold kamen wegen der schlechten Wetterbedingungen erst verspätet an, dann machten sie aber schnell und beendeten das Spiel innerhalb von 90 Minuten siegreich. Der Erfolg ging diesmal auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung, die Lipper waren durchweg stärker, man merkte ihnen ihre jahrelange Verbandsliga-Erfahrung an. Die Heimischen konnten nur acht Sätze für sich entscheiden, in den einzelnen Sätzen ging es allerdings oftmals knapp zu.

Jetzt folgt das Kellerduell in Datteln Damit stehen am Tabellenende der Verbandsliga weiter vier Teams: Menninghüffen (4 Punkte), Avvenwedde (3), Datteln (2) und der Post SV (1). Diese Teams werden die Abstiegsränge unter sich ausmachen, soviel ist nach den Eindrücken der Hinserie klar. Nächste Woche folgt das Kellerduell in Datteln. Das muss gewonnen werden, um noch in der Hinrunde einigermaßen optimistisch in die sportliche Zukunft blicken zu können.

Hoffnung verbreitet aktuell vor allem Luca Kempf, der als einziger Postler über eine ausgeglichene Bilanz (6:6) verfügt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

HSG Rauxel-Schwerin siegt bei Clausen-Debüt, TuS Ickern verpasst Befreiungsschlag

Castrop-Rauxel Einen 36:26-Sieg feierten die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag gegen Landesliga-Absteiger DJK Westfalia Welper. Der TuS Ickern hat unterdessen keinen Grund zum Feiern.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Obercastrops Goalgetter Elvis Shala war im Topspiel gegen Langenbochum nicht zu halten

Castrop-Rauxel Was für eine Macht-Demonstration: Der SV Wacker Obercastrop (1.) hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga mit vier Punkten Vorsprung nun für klarere Verhältnisse an der Spitze gesorgt: Mit einem 5:0 (2:0) wurden der bis dato hartnäckigste Verfolger Westfalia Langenbochum in die Hertener Heimat geschickt.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Wacker Obercastrop gegen Westfalia Langenbochum

Spitzenspiel erster Güte steigt an der Karlstraße

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop trifft in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 22. April, in einem Spitzenspiel erster Güte, auf BW Westfalia Langenbochum. Der Erste gegen den Zweiten, da könnten die Castrop-Rauxeler zwei Rechnungen auf einen Streich begleichen.mehr...

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Clausen fordert Leidenschaft bei seinem Debüt als Trainer der HSG Rauxel-Schwerin

Castrop-Rauxel Vor der Bezirksliga-Partie gegen die DJK Westfalia Welper (4.), die am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr in der ASG-Sporthalle an der Schillerstraße angeworfen wird, hat Sebastian Clausen den Trainerposten bei den Handballern der HSG Rauxel-Schwerin (11.) übernommen. mehr...

Fußball-Bezirksliga: SG Castrop

Trainer Dennis Hasecke hat keine Erinnerung an das Hinspiel

Castrop-Rauxel Keine Erinnerungen an das Hinspiel hat Dennis Hasecke, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) vor dem Duell mit dem SV Vestia Disteln (4.). Bei der ersten Begegnung, die mit 1:3 verloren gegangen war, saß Hasecke nicht auf der Bank.mehr...