Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tänzer schwebten am Hebewerk

Extraschicht in Henrichenburg

Genau sieben Kilometer vom Parkbad Süd, dem anderen Castrop-Rauxeler Extraschicht-Spielort entfernt, entführten die mit viel Licht eindrucksvoll in Szene gesetzten Gemäuer des Industriedenkmals schon am Eingang in eine andere Welt. Während eine Bildhauerin dort das Hebewerk als Eisskulptur schuf, hörte man aus der Ferne schon die Seemannslieder des Dattelner Hafenchores. Folgte man den Männerstimmen, gelangte man zur «kulinarischen Insel», die die ausgehungerten Besucher mit Getränken und rustikalen Eintöpfen versorgte. Der interessierte «Schichtgänger» musste sich nun entscheiden: Erst eine Schiffrundfahrt auf der «Henrichenburg», die «Schwebenden Tänzer» über dem alten Hebewerk bewundern oder dem bunten Musikprogramm von «Chris & the poor boys» lauschen? Doch perfekter Organisation war es zu verdanken, dass sich alle Unterhaltungspunkte im Stundentakt wiederholten und somit jeden Besucher erreichten. Neben der abwechslungsreichen Unterhaltung sorgten die «Freunde und Förderer des neuen Schiffshebewerks» und die Tallship-Friends «VonneRuhr.de» für Informationen rund um ihren Veranstaltungsort. Während man auf der «Henrichenburg» über den Kanal schipperte, mit dem alten Schiffshebewerk im Rücken, sah man am Ufer die Ausprägungen der neuen Industrie - in Zeichen für den Strukturwandel der letzten Jahrzehnte, der gelungen ist, ohne die Geschichte zu opfern. Am Samstag zeigte sich das ganz deutlich. Aber schließlich hatte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers die Extraschicht im Vorfeld auch als «ideale Symbiose zwischen gestern, heute und morgen» bezeichnet. Gerade im Hinblick auf das Jahr 2010, wenn das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas wird, war es absolut beeindruckend, was die Menschen an vielfältigen Angeboten mit Wurzeln in der Industriekultur und unter zeitgenössischen Einflüssen auf die Beine gestellt hatten. Mit so viel Engagement und tollen Ideen kann 2010 kommen - Optimismus ist mehr als angebracht. cwai/dka

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino in Castrop-Rauxel

Für die Kurbel wird es keine Zukunft geben

Castrop Die Nachricht wird Kino-Fans betrüben: Die Kurbel an der Oberen Münsterstraße wird keine Zukunft als Kino mehr haben. Jetzt wird das Inventar verkauft.mehr...

Open-Air-Theater in Castrop-Rauxel

Westfälisches Landestheater stellt die Bühne in das Parkbad Süd

Castrop-Rauxel Das Parkbad Süd ist zum dritten Mal Schauplatz des WLT-Freilichttheater-Wochenendes. Unter dem Motto „Bühne raus...! Theater im Freien“ geht vom 22. bis 24. Juni 2018 ein spannendes, abwechslungsreiches und auch musikalisches Happening über die Bühne. Mit dabei: Die 80er-Jahre.mehr...

Prozess am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Trio stiehlt 37,5 Tonnen Schrott, um sie zu verkaufen

Castrop-Rauxel Schrottdiebstahl XXL hieß es am Dienstag am Amtsgericht. Auf der Anklagebank musste sich ein 32-Jähriger verantworten, der zusammen mit zwei anderen 37,5 Tonnen Schrott gestohlen haben soll. Doch der 32-Jährige scheint nur ein kleiner Fisch gewesen zu sein. Der mutmaßliche Drahtzieher ist flüchtig.mehr...

Sitzmeditation oder: Leute, die auf Wände starren

Zazen soll den Geist beruhigen - wir haben getestet, ob es wirkt

Habinghorst Zazen bedeutet Sitzmeditation, eine Meditationstechnik des Zen-Buddhismus, die Körper und Geist zur Ruhe bringen soll. Unser Mitarbeiter Christian Püls hat es ausprobiert. Wie wirkt Zazen? Sein Erlebnisbericht endet ruhig - aber auch ein bisschen unentschlossen.mehr...

Brennender Motorroller in Ickern

Haben vier Kinder den Brand gelegt?

Ickern Ein Motorroller brannte am Montagnachmittag in Ickern. Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren flüchteten. Ob sie etwas mit dem brennenden Motorroller zu tun haben, versucht die Polizei gerade zu klären. Dafür sucht sie Zeugen.mehr...

Freibadsaison in Ickern ist eröffnet

Freibad lockt in den Pfingstferien

ICKERN Das Freibad in Ickern ist seit Samstag geöffnet, mit Rücksicht auf das schöne Wetter 14 Tage vor dem eigentlichen Eröffnungstermin. Hier noch einmal die Öffnungszeiten und Eintrittspreise.mehr...