Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tennis: Endstation für ein Trio vom TC 06

CASTROP-RAUXEL Mit unterschiedlichem Erfolg gestalten sich bisher die Tennis-Bezirksmeisterschaften für die Teilnehmer aus Castrop-Rauxel. Für die drei Vertreter des TC BW Castrop 06 ist das Turnier auf der Anlage des TC RW Bochum-Werne schon vorbei. Ein andere steht dafür kampflos schon im Achtelfinale.

Tennis: Endstation für ein Trio vom TC 06

<p>Nicolai Hannig steht schon im Achtelfinale.

Oliver Nows und Christian Stork mussten in der Herren 30-Konkurrenz nach jeweils glatten Niederlagen schon in der zweiten Runde die Segel streichen. Mirko Nows unterlag im Achtelfinale mit 2:6, 0:6.

Im Herren-Einzel steht der an fünf gesetzte Nicolai Hannig vom TuS Ickern dagegen dank einem Freilos in Runde eins und einem kampflosen Sieg in Runde zwei im Achtelfinale. Gegner dort war am Montagabend (nach Redaktionsschluss) der für den TC Kamen-Methler aufschlagende Fabian Bauer.

Jung ist auch noch am Ball Hannigs Vereinskollege Jan Christopher Jung - Nummer sechs der Setzliste - ist noch in zwei Konkurrenzen am Ball. Im Einzel trifft er nach einem Freilos zum Auftakt und einem hart erkämpften Dreisatz-Erfolg am Dienstag, 5. August, im Viertelfinale auf Philipp Limbach vom TC GW Herne. Im Doppel ist Jung mit seinem Partner Lars Berger vom SV Langendreer 04 an drei gesetzt und traf am Montagabend (nach Redaktionsschluss) auf das Duo Ruhe/Stork vom TC Rechen Bochum.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Bezirksliga

Schwere Auswärtsspiele für heimische Teams

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern und die HSG Rauxel-Schwerin müssen am Wochenende anspruchsvolle Aufgaben in der Handball-Bezirksliga lösen. Ralf Utech, Trainer des TuS, hofft, dass sein Team eine Serie fortsetzen kann.mehr...

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...

Neue Regelung im Tischtennis

Frauen dürfen bei den Männern aufschlagen

Castrop-Rauxel. Die Tischtennisspielerinnen Beatrice Sommer vom Post SV und Christiane Nimser von der DJK Roland Rauxel spielen bei den Herren mit. Eine neue Regelung macht das seit Saisonbeginn möglich. Doch es gibt auch eine Einschränkung.mehr...

Besondere Tombola beim Heimspiel

Der FC Frohlinde sammelt um Leben zu retten

Frohlinde Mit einer optisch außergewöhnlichen Deko-Maßnahme hat der FC Frohlinde für eine ganz besondere Tombola am Sonntag beim Fußball-Landesligaspiel gegen den SV Hilbeck geworben. Der Sinn dahinter ist aber plausibel: Der Verein sammelt, um künftig Leben retten zu können.mehr...

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Fünf Fakten warum Wacker Obercastrop dennoch aufsteigen könnte

Obercastrop. Das 3:3-Unentschieden am vergangenen Sonntag im Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Wacker Obercastrop (2.) und der SG Castrop (9.) fühlte sich für die Wackeraner wie eine Niederlage ein. Trotz einer zweimaligen Führung (2:0/3:2) sprang am Ende nur ein Remis heraus – der erhoffte Sprung an die Tabellenspitze blieb aus. Wacker liegt weiter einen Zähler hinter dem SV Vestia Disteln. Dennoch ist der Aufstieg in die Landesliga durchaus realistisch.mehr...