Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Jugendfußball

Tim Braun ist nicht mehr Trainer am Grafweg

CASTROP-RAUXEL Tim Braun ist nicht mehr Fußball-rRainer der A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin. Darauf hatten sich der Coach und der Tabellen-Vorletzte der Fußball-Bezirksliga vor dem Spiel gegen Spitzenreiter TuS Haltern (1:4) geeinigt.

Tim Braun ist nicht mehr Trainer am Grafweg

Nach dem Spiel gegen Spitzenreiter TuS Haltern verabschiedete sich Tim Braun (rechts) als Trainer von seinen A-Junioren der Spvg Schwerin.

 "Wir haben sechs Spiele in Folge verloren", sagte Braun nach der Haltern-Partie, bei der er noch an der Seitenlinie stand, "die Spieler brauchen jetzt neue Impulse, im Kampf gegen den Abstieg." Die Trennung sei einvernehmlich gewesen, so Braun. Dies bestätigte Schwerins Jugendleiter Martin Loskill. "Maximal bis zum Ende der Saison werden wir uns mit einer Übergangslösung behelfen", erklärte Loskill, "diese werden wir den Spielern am Montagabend präsentieren."

Angesichts dieser Personalie geriet der ordentliche Auftritt der Schweriner gegen den Überflieger Haltern ein in den Hintergrund. "Wir haben uns gut geschlagen" sagte Braun. Berke Yakici traf zum 1:4 (78.).

Braun war zum Saisonbeginn vom VfB Waltrop zum Grafweg gekommen, als Nachfolger von Stephan Böhm, der zur Westfalia Herne wechselte. "Ich wünsche den Jungs, dass es mit dem Klassenverbleib klappt", so Braun.

Schlusslicht FC Frohlinde unterlag dem TuS Heven (7.) mit 1:5 (0:1). Lukas Balassas erzielte das 1:3 (76.). "Wenn wir so spielen", erklärte FCF-Coach Gabriel Szczesny, "werden wir die Klasse nicht halten können." Er monierte vor allem das Zweikampfverhalten einiger Spieler, dem der letzte Wille fehle. "Für Torwart Niklas Koch tut es mir leid", so Szczesny, "er hat sehr gut gehalten und doch die Hütte voll bekommen."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...