Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ausverkauf bis Ende Januar

"Tisch & Design" in der Castroper Altstadt schließt

CASTROP Es ist ein Eckpfeiler der Castroper Altstadt, der jetzt wegbricht. Bei "Tisch & Design" gehen die Lichter für immer aus. Die bei ihrer Stammkundschaft so beliebte Geschäftsfrau Marianne Kreuch wirft das Handtuch und gibt auf. Warum?

"Tisch & Design" in der Castroper Altstadt schließt

Warteschlange an der Kasse bei "Tisch & Design" am Donnerstag: Das hat Marianne Kreuch lange nicht erlebt.

„Ich bin sehr traurig“, sagt Marianne Kreuch. Aber es müsse halt auch zum Leben reichen. Und das hat es in der letzten Zeit finanziell eben nicht mehr. Spätestens zum 31. Januar 2018, sagte sie im Gespräch mit unserer Redaktion, macht das Fachgeschäft an der Dortmunder Straße 4 zu.

Am Donnerstag war es proppenvoll im Laden, an der Kasse bildeten sich Schlangen. „So ist das halt in Castrop“, sagt sie – nicht ganz ohne Bitterkeit. Klar, bei Aktionen wie jetzt, wo draußen der Maler mit weißer Farbe auf die Schaufenster gepinselt hat, dass die Preise bis zu 67 Prozent in den Keller purzeln, seien die Leute gekommen – aber auf Dauer eben zu wenig.

Neue Pläne fürs Ladenlokal

Café Prosciutteria am Münsterplatz schließt

CASTROP-RAUXEL Für das Café Prosciutteria in Castrop-Rauxel heißt es ab Mitte Oktober: Feierabend. Das Konzept sei einfach nicht mehr rentabel, so die Betreiber. Lange leer stehen wird das Lokal am Münsterplatz jedoch nicht, es gibt bereits neue Ideen und Konzepte. Spruchreif ist aber noch nichts.mehr...

„Und das tut so weh“, erklärt die 55-Jährige, die fast auf den Tag genau seit elf Jahren selbstständig ist, vorher einige Jahre als Abteilungsleiterin bei Mollen arbeitete. Und alle in der Stadt froh waren, dass es an diesem Stammhaus weitergegangen ist. „Eigentlich war Castrop mir zur Heimat geworden“, sinniert sie. Jetzt könne sie abschließen – auch innerlich. Und was kommt danach? „Auf Jobsuche gehen“, sagt die 55-Jährige, die in Essen wohnt. Und dafür bekannt ist, für feine Markenware und Co. keine Apothekerpreise zu verlangen.

Sauber will Marianne Kreuch abschließen: Sie habe noch Ware bestellt, und jeder Lieferant solle ordentlich bezahlt werden. „Wir sind sehr traurig“, sagt auch Geschäftsmann Thomas Mollen, dessen Mutter die Vermieterin ist. Das Aus von Marianne Kreuch sei ein Riesenverlust für Castrop. Und das Sortiment mit Porzellan, Hausrat, Geschenkartikeln gebe es so auch in der näheren Umgebung nicht mehr. „Wir werden selbstverständlich versuchen, da wieder eine gute Lösung hinzukriegen“, sagte Mollen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Noch Platz für zwei Teams

Drei Tage Beachvolleyball auf dem Castroper Marktplatz

CASTROP Sommer, Sonne, Sandstrand: Der Marktplatz wird zum Beachvolleyball-Feld. 200 Tonnen Sand verwandeln die Parkfläche in ein großes Spielfeld. Die ersten „Beach Volley Days“ finden von Freitag, 25. August, bis Sonntag, 27. August, in der Altstadt statt. Infos zu der Teilnahme und zum Programm gibt es hier.mehr...

Gutes Spätsommer-Wetter

So viel war beim Castroper Viktualienmarkt 2017 los

Das schöne Wochenendwetter hat dafür gesorgt, dass der Viktualienmarkt in der Castroper Altstadt gerade am Samstag und Sonntag gut besucht worden ist. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, noch einmal das herrliche Spätsommerwetter zu genießen und mit einem Bummel durch die Fußgängerzone zu verbinden.mehr...

Umfangreiche Modernisierung

Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße soll wachsen

CASTROP-RAUXEL Die Jet-Tankstelle an der Bahnhofstraße wird seit Mitte September ausgebaut. Der Shop in der Station soll wachsen. Und seinen Kunden in Zukunft mehr bieten, als es bisher möglich war. Doch dafür muss die jetzige Tankstelle erst einmal verschwinden.mehr...

Beach Volley Days

Firmen-Teams duellierten sich am Castroper Strand

CASTROP Der Samstag, Tag 2 der 1. Castroper Beach Volley Days, gehörte den Volleyball-Hobbyisten. Firmenmannschaften standen sich auf dem von Palmen gesäumten Beach auf dem Altstadtmarkt gegenüber. Am Abend feierten sie mit ihren Zuschauern am Spielfeldrand eine Players Party. Die Fotos von Tag 2 des neuen Ereignisses.mehr...

Mit Fotostrecke

So war der Auftakt der Castroper Beach Volley Days

CASTROP Die Beach Volley Days in Castrop haben begonnen: Als am Freitag gegen 18 Uhr die ersten Sportler auf dem Sand am Marktplatz sich die Bälle um die Ohren schlugen, da war rund um den Court schon gut was los. Als das Flutlicht anging, da waren die Tribünen sehr gut gefüllt. Die Bilder des ersten Abends.mehr...

Finanzierung wackelt noch

EUV ist sicher: Castroper Schlittschuhbahn kommt

CASTROP Eine Schlittschuhbahn soll den Castropern den Winter versüßen. Die gute Nachricht: Die Schlittschuhfläche kommt! Die schlechte: Die Finanzierung wackelt noch, die Betreiber hoffen auf weitere Abnehmer von Bandenwerbung. Was sonst noch über die Schlittschuhbahn bekannt ist und wie der Stand der Dinge ist, lesen Sie hier.mehr...